Anleitung zur Selbsthilfe

Konica Minolta veröffentlicht Firmware 1.02e für die Dimage Z3

2004-10-07 Selbsthilfe bietet Konica Minolta mit der neuen Firmware 1.02e an, die Dimage-Z3-Besitzer in Eigenregie in ihre Kamera einspielen können, um so diverse Problemchen aus der Welt zu schaffen. Das aktualisierte Betriebssystem der Z3 steht seit einigen Tagen bei Konica Minolta zum Herunterladen bereit.  (Yvan Boeres)

   Konica Minolta Dimage Z3 [Foto: Minolta]
 

Auch die Dimage Z3 ist nicht frei von Kinderkrankheiten, die ihrem Benutzer mehr oder weniger schwer zu schaffen machen. Nicht nur, dass die interne Uhr der Z3 nachgeht und die Formatierung von SD-Speicherkarten mit einer Speicherkapazität von 1 GByte in der Kamera die tatsächliche Kapazität schrumpfen lässt; im Serienbildmodus kann es sogar zu einem Systemfehler oder zu einer Blockierung der Bedienelemente kommen. Außerdem können bei dunklen Aufnahmen horizontal verlaufende Störmuster in Form von Rauschen am oberen Bildrand auftreten. Mit all dem soll durch die "Beförderung" der Z3-Firmware von Versionsnummer 1.01e auf 1.02e Schluss sein.

Der Update-Vorgang ist denkbar einfach: Nachdem man sich das Update von der entsprechenden Website (siehe untenstehenden Link) herunter geladen hat, genügt es, diese zu entpacken und die daraus gewonnenen Dateien in das Hauptverzeichnis der Speicherkarte zu kopieren (entweder über ein externes Kartenlaufwerk oder über die Kamera-Computer-Anbindung via USB) und die Speicherkarte in die Kamera hineinzustecken. Nach Einschalten der Kamera bei gedrückt gehaltenem Auslöser beginnt sofort das Update. Wie immer erfolgt für den Benutzer das Aufspielen der Firmware auf eigene Verantwortung; beim Einspeisen neuer Firmware gelten allgemein die üblichen Vorsichtsmaßnahmen, d. h. dass eine Unterbrechung der Stromversorgung, z. B. wegen eines erschöpften Akkus, vermieden werden sollte. Weitere Informationen zum Firmware-Update (Beschreibung und Installationsanleitung) findet man auf der Konica-Minolta-Website.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach