Kodak DX3215, DX3700, DX3900

Familienplanung nach Art von Kodak

2001-08-14 Gleich drei neue Digitalkameramodelle ergänzen künftig die kürzlich mit der DX3500 und DX3600 Zoom gestartete Kodak DX-Serie. Zwei 3,1 Megapixel-Kameras und ein 1,3 Megapixel-Einsteigermodell kommen hinzu. Die Neuankömmlinge sorgen allerdings nicht gerade für Klarheit in der Kodak-Produktlinie.  (Yvan Boeres)

Kodak DX3700 [Foto: Kodak] Bei der DX3500 und DX3600 Zoom waren die "Familienverhältnisse" noch einigermaßen klar. Während die DX3500 mit einem 38 mm-Festbrennweitenobjektiv mit Fixfokus ausgestattet war, war die DX3600 Zoom mit einem optischen 2-fach Zoom mit Autofokus ausgerüstet. Oberhalb der DX3600 Zoom platziert sich nun die neue DX3700, die zwar eine höhere Auflösung (3,1 Megapixel mit Höchstauflösung 2.160 x 1.440 Bildpunkte) besitzt, aber wieder ohne Zoomobjektiv (37 mm-Festbrennweite entspr. Kleinbild) und mit kleinerem LCD-Farbdisplay (1,6" statt 1,8") auskommen muss. Eine Premiere bei Kodak sind sogar die verwendete Speicherkarten: die DX3700 wird mit Multimedia- bzw. SecureDigital-Wechselspeicherkarten gefüttert, die den intern fest eingebauten 8 MByte-Speicher optional erweitern können. Die DX3700 soll ab Oktober erhältlich sein und rund 1.000 kosten.

Die Position des Familienoberhauptes übernimmt jetzt die neue DX3900 Zoom, die ihrerseits mit einem Zoomobjektiv (35 bis 70mm optisch entspr. Kleinbild; 3-fach digital), mit drei verfügbaren Belichtungsmessarten Kodak DX3900 Zoom [Foto: Kodak] (Matrix, mittenbetont Integral, Spot), Serienbildmodus, einstellbaren Lichtempfindlichkeitsstufen (ISO 100 und 400 automatisch; ISO 100/200/400 manuell) und der Fähigkeit, Vorsatzlinsen aufzunehmen ausgestattet ist. Die DX3900 Zoom allerdings speichert ihre Bilddaten weiterhin auf CompactFlash-Karten. Ein interner Speicher ist nicht vorhanden, dafür liegt aber eine 8 MByte-CF-Karte der Kamera bei. Noch erstaunlicher: Obwohl nicht als Miniaturkamera gezüchtet, muss die DX3900 Zoom als Flaggschiff der DX-Digitalkameraserie mit dem kleinsten, nur 1,5" großen LCD-Farbbildschirm auskommen. Die DX3900 Zoom soll im September für rund 1.500 DM in den Handel kommen.

Wer jetzt vermutet, das Einsteigermodell DX3215 müsste logischerweise am schlechtesten ausgestattet sein, irrt widerum. Sie hat zwar lediglich 1,3 Megapixel, verfügt aber im Vergleich zu den teueren Modellen Kodak DX3215 [Foto: Kodak] DX3500 und DX3700 über einen optischen 2-fach Zoom (entspr. 30 bis 60 mm bei Kleinbild), gepaart mit einem Autofokus und einem digitalen 2-fach Zoom. Bei der DX3215 setzt Kodak dafür wieder auf MMC/SD-Wechselspeicherkarten als optionale Ergänzung zum internen 8 MByte-Speicher. Die Kodak DX3215 ist ab September im Handel erhältlich und soll rund 750 DM kosten.

Etwas haben jedoch alle Digitalkameras der DX-Produktfamilie gemeinsam: das "EasyShare"-Konzept. Im Mittelpunkt des Konzeptes steht eine Docking-Station, auf der die Digitalkameras der DX-Serie Platz nehmen. Sobald die Kamera angedockt ist, werden dessen Batterien aufgeladen; eine Leuchtdiode signalisiert den Ladevorgang. Unmittelbar neben dieser befindet sich ein Knopf, der dem "EasyShare"-Konzept seine Bedeutung gibt: Sobald der Benutzer diesen Knopf betätigt, wird auf dem Rechner die mit den DX-Digitalkameras mitgelieferte Kodak Picture Software gestartet, die Bilder via USB-Verbindung von der Kamera über die Docking-Station in den Rechner (Windows-PC oder Macintosh) geladen und von der Software auf dem Bildschirm angezeigt. Von der intuitiven Bedienungsoberfläche der Software aus kann der Benutzer dann wählen, ob er seine Bilder per E-Mail an Bekannte weiterschicken, ins Web stellen, in einem Online-Fotolabor als Fotoabzug in Bestellung geben oder auf einem am Rechner angeschlossenen Drucker ausgeben möchte.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 100 € sparen

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 100 € sparen

Ausgesuchte Spyder-Produkte für Fotografen zu besonders attraktiven Konditionen. Nur gültig in der EU. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach