Rubriken: Aufnahmeeinstellungen, Grundlagenwissen

Woran Schärfe leidet (Teil 2) – Licht

2017-07-24 Kaum etwas ist in der Fotografie so wichtig wie das Licht. Auch auf die Schärfe hat das Licht allerlei Einfluss. Wenn direktes Licht auf die Frontlinse fällt, kann das je nach Objektiv den Kontrast und damit auch die Schärfe des Fotos verringern. Auch Dunst und Nebel verringern Kontrast. Unter solchen Bedingungen geschossene Fotos wirken dann visuell weniger scharf.  (Sam Jost)

Gegenlicht und Streulicht

Wenn direktes Licht auf die Frontlinse fällt, kann das je nach Objektiv den Kontrast und damit auch die Schärfe des Fotos verringern. Im Folgenden je ein Foto mit und ohne Streulicht auf der Frontlinse:

  • Bild  [Foto: Sam Jost]

Das Bild mit Streulicht auf der Frontlinse verliert an Kontrast. Unterschiedliche Objektive sind unterschiedlich anfällig für Streulicht, etliche 50-mm-Objektive beispielsweise reagieren empfindlich. Ich verwende alle meine Objektive mit Gegenlichtblende und habe mir meine Fototaschen danach ausgesucht, dass ich in ihnen bequem Kamera und Objektiv mit angesetzter Gegenlichtblende unterbringen kann.

In dem obigen Vergleich fiel nur Licht von der Seite auf die Linse. Für den folgenden Vergleich habe ich beim rechten Foto eine Lichtquelle knapp außerhalb des Bildes positioniert, so dass ihr Licht direkt ins Objektiv fiel:

  • Bild  [Foto: Sam Jost]

Wenn durch Streulicht ein Foto weich überstrahlt, kann dies bei Portraits ein wunderbarer und sogar gewünschter Effekt sein. Falls jedoch Deine Fotos ungewollt flau werden, achte darauf, nicht direkt in Lichtquellen hinein zu fotografieren, auch nicht, wenn diese knapp außerhalb des Bildes liegen.

Im Gegensatz zu meinem günstigen Zoom reagiert mein hochwertigeres 60-mm-Makroobjektiv auf Gegenlicht nicht empfindlich. Das folgende Bild belegt dies. Obwohl ich direkt in die Sonne fotografiert habe, hat das Bild Kontrast und Schärfe bekommen:

  • Bild  [Foto: Sam Jost]

Dunst und Nebel verringern Kontrast

Dunst, Nebel, tiefhängende Wolken – bei schlechter Sicht bekommen Fotos einen Schleier, verlieren an Kontrast und sehen dadurch unschärfer aus. Wenn Du nicht auf einen klareren Tag warten willst oder kannst, hilft hier, näher an das Motiv zu gehen, so dass weniger Dunst zwischen Dir und dem Motiv liegt. Manchmal kann auch ein Polfilter den Dunst etwas filtern. Fehlenden Kontrast durch Nebel kann man in gewissem Maße auch in der Nachbearbeitung ausgleichen. Aber wie immer: Je besser das Ausgangsmaterial ist, desto bessere Ergebnisse lassen sich erzielen.

  • Bild  [Foto: Sam Jost]

Allgemein kann man sagen, dass Fotos mit viel Kontrast schärfer wirken als Fotos mit wenig Kontrast. Die beiden folgenden Fotos entstanden wenige Sekunden nacheinander. Beim rechten Foto kam die Sonne hinter der Wolke hervor. Der dadurch gewonnene Kontrast lässt das Foto schärfer wirken. Durch den Dunst in der Luft und die große Entfernung zum Schiff sind allerdings beide Fotos nicht wirklich scharf.

  • Bild  [Foto: Sam Jost]

 

Dieser Fototipp ist ein Auszug aus dem Buch "Scharfe Fotos" von Sam JostEin ganzes Buch nur über Schärfe! Der Autor Sam Jost zeigt verschiedene Möglichkeiten Schärfe zu verbessern. Er nennt die Faktoren, die sich negativ auf die Schärfe und damit auf die Bilddetails auswirken. Sam Jost erklärt in einfachen Worten verständlich, wie dieser die Verteilung von Schärfe und Unschärfe in einem Foto kontrolliert und wie man nicht Opfer der Technik wird, sondern selber entscheiden lernt, was scharf wird und was nicht. Auch Verfahren der Bildbearbeitung, um mehr Schärfe aus den Bildern zu holen, fehlen nicht. Das Buch ist erhältlich als E-Book (PDF und Kindle) sowie als gedrucktes Buch. mehr …


Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung spiegellose Systemkameras um neue Kameras ergänzt

"Kaufberatung spiegellose Systemkameras" um neue Kameras ergänzt

Unser Kaufberatungs-E-Book haben wir um die kürzlich vorgestellten Neuheiten von Canon, Fujifilm und Olympus ergänzt. mehr…

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Wir zeigen, welche Vorteile und Lade-Möglichkeiten sich eröffnen, wenn der Akku in einer Kamera per USB aufgeladen wird. mehr…

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Neben dem Phasenautofokus sowie dem Kontrastautofokus erklärt der Fototipp auch Hybridsysteme mit Vor- und Nachteilen. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

In dieser Kaufberatung dreht sich alles um Stativköpfe und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte. mehr…

Autor

Sam Jost

Sam Jost, 48, besitzt das seltene Talent, Einsteigern komplexen Lernstoff mit Leichtigkeit und aufs Wesentliche reduziert nahebringen zu können. Seine Bücher "Manuell belichten", "Scharfe Fotos" und "Farbmanagement für die Digitalfotografie" gehören zu den meist gekauften E-Books auf digitalkamera.de und sind auch als gedruckte Bücher erhältlich.

Website

Seminare & Reisen

Kategorie
Anbieter
Titel,Ort und Kurzinfo

Artikel mit Tipp-Charakter

Hier stellen wir für unsere Leser einige Hintergrund-Artikel mit Tipp-Charakter zusammen.

Zusammenfassung

Kaum etwas ist in der Fotografie so wichtig wie das Licht. Auch auf die Schärfe hat das Licht allerlei Einfluss. Wenn direktes Licht auf die Frontlinse fällt, kann das je nach Objektiv den Kontrast und damit auch die Schärfe des Fotos verringern. Um das zu vermeiden sollte man unbedingt eine Streulichtblende verwenden. Auch Dunst und Nebel verringern Kontrast. Unter solchen Bedingungen geschossene Fotos wirken visuell weniger scharf.