Rubrik: Video

Mit DaVinci Resolve 16 bildgenau Videos schneiden

2019-11-03 DaVinci Resolve 16 ist auch in der kostenlosen Version eine umfangreich ausgestattete Videoschnittsoftware mit hoher Funktionstiefe. In einem vorherigen Fototipp haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie in einfachen Schritten ein Video erstellen und rendern. In diesem Fototipp stellen wir Ihnen die sehr präzise Schnittfunktion der Software vor.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Die Schnittfunktion ist über die Icon-Leiste am unteren Rand der Arbeitsfläche der Software zu finden. Nach dem Umschalten verändert sich die Ansicht der Spuren. [Foto: Medianord]

    Die Schnittfunktion ist über die Icon-Leiste am unteren Rand der Arbeitsfläche der Software zu finden. Nach dem Umschalten verändert sich die Ansicht der Spuren. [Foto: Medianord]

  • Bild Der rote Playhead wird in der oberen Zeitleiste (Timeline) in den Bereich verschoben, der geschnitten werden soll. [Foto: Medianord]

    Der rote Playhead wird in der oberen Zeitleiste (Timeline) in den Bereich verschoben, der geschnitten werden soll. [Foto: Medianord]

  • Bild Der untere Bereich zeigt eine vergrößerte Ansicht des Bereichs und Sie können per Maus oder Tastatur den Filmclip an die Stelle positionieren, an der der Schnitt durchgeführt werden soll. [Foto: Medianord]

    Der untere Bereich zeigt eine vergrößerte Ansicht des Bereichs und Sie können per Maus oder Tastatur den Filmclip an die Stelle positionieren, an der der Schnitt durchgeführt werden soll. [Foto: Medianord]

Im vorherigen Fototipp zu DaVinci Resolve 16 haben wir in der Timeline-Ansicht Videoclips "auf die Schnelle" geschnitten und arrangiert. Danach haben wir gezeigt, wie Sie das Projekt als Videodatei exportieren können, indem Sie das Delivery-Icon anklicken.

In diesem Fototipp dreht sich alles um den Schnittmodus. Dieser ermöglicht es Ihnen, Schnitte "framegenau" durchzuführen. Um diesen sehr genauen Schnittmodus zu aktivieren, reicht ein Klick auf das "Cut"-Icon, das Sie links neben dem Timeline-Icon auf der untersten Leiste in der Arbeitsfläche von DaVinci Resolve 16 finden.

Der Bereich, den zuvor die Timeline eingenommen hat, ist nun zweigeteilt. Im oberen Bereich sind alle arrangierten Medien in einer vereinfachten Timeline zu sehen. Im unteren Bereich ist die Detailansicht des Clips dargestellt. Diese zeigt einen kleinen Ausschnitt der oberen Timeline. Wollen Sie einen bestimmten Clip schneiden, dann müssen Sie zunächst den roten Playhead im oberen Bereich auf den entsprechenden Clip ziehen. Der untere Bereich synchronisiert sich automatisch. Ist der richtige Clip gefunden, verlagert sich der Arbeitsbereich nach unten.

  • Bild Wenn sich zwei Spuren übereinander befinden, dann wird der Schnitt automatisch in beiden Spuren durchgeführt. Um das zu verhindern, müssen Sie das Element markieren, was auch tatsächlich geschnitten werden soll. [Foto: Medianord]

    Wenn sich zwei Spuren übereinander befinden, dann wird der Schnitt automatisch in beiden Spuren durchgeführt. Um das zu verhindern, müssen Sie das Element markieren, was auch tatsächlich geschnitten werden soll. [Foto: Medianord]

  • Bild Die Markierung können Sie ganz einfach mit einem linksklick auf das betreffende Element setzen. Damit schneidet DaVinci Resolve 16 nur diesen markierten Clip. [Foto: Medianord]

    Die Markierung können Sie ganz einfach mit einem linksklick auf das betreffende Element setzen. Damit schneidet DaVinci Resolve 16 nur diesen markierten Clip. [Foto: Medianord]

Die Navigation im unteren Schnittbereich verhält sich etwas anderes als in den anderen Arbeitsbereichen. Grund dafür ist der Playhead, denn dieser ist fixiert. Um an die richtige Position des Schnitts zu navigieren, müssen Sie die Maus an den Playhead navigieren. Der Mauszeiger verwandelt sich dann in zwei Pfeile, die nach links und rechts zeigen. Wenn Sie dann die linke Maustaste gedrückt halten und die Maus nach links oder rechts bewegen, bewegen Sie auch die einzelnen Frames des Clips vorwärts (links) oder zurück (rechts). Alternativ können Sie auch die Pfeiltasten auf der Tastatur Ihres Computers benutzen. Mit den Pfeiltasten oben/unten kann ein schneller "Sprung" auf den Anfang beziehungsweise das Ende eines Clips gemacht werden. Sollte mehr als eine Spur in dem vorgesehenen Schnittbereich liegen, dann wird der Schnitt in jeder Spur durchgeführt. Dies können Sie umgehen, indem Sie das Element, was beschnitten werden soll, mit einem Klick markieren.

In weiteren Fototipps zeigen wir Ihnen, wie Sie Titel in Videos einfügen und Fotos mit virtuellen Kamerafahrten zu mehr Dynamik verhelfen können.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

So richtig erklärt hat Sony nicht, was der Front-End LSI besonderes ist. Wir haben bei Sony Europa nachgefragt. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

Foto Dinkel Logo Die Fototipps sponsert Foto DINKEL aus München. Das seit über 100 Jahren bestehende Fachgeschäft bietet beste Beratung und Service wie Rent, 2nd Hand, Workshops, Vor-Ort-Service sowie Drucker- und Monitor-Kalibrierung.

Rubrik
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 48, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.