Rubrik: Motive und Situationen

Das neue Fotojahr planen – Teil 1

2007-01-01 Lange Winterabende dienen oft zur Durchsicht der Fotoausbeute des vergangenen Jahres. Voller Stolz kann die "Ernte" betrachtet, vielleicht auch neu gesichtet und schließlich in Zusammenstellungen und Alben präsentiert werden. Bei dieser Arbeit schweifen aber nicht selten die Gedanken vom Erreichten ab und eilen dem Kalender voraus oder in ihm zurück: Da könnte ich eigentlich in neuen Jahr ..., ich wollte doch ...! Diese Überlegungen sollten aber nicht wieder vergessen werden, sondern Eingang in einen Fotoplan finden.  (Günter Hauschild)

So könnte ein Jahres-Fotoplan aussehen:

Foto Jahresplaner [Foto: Günter Hauschild] 

Falls unsere Leser nicht selbst gestalterisch tätig werden wollen, kann der Jahres-Fotoplan als PDF-Datei herunter geladen werden (siehe weiterführende Links unten). Darüber hinaus folgen an dieser Stelle auch gleich einige Vorschläge für die Motiv-Planung.

Mein Fotoplan - Blüten [Foto: Günter Hauschild]Vorschlag 1: Es gibt eine Reihe von geometrischen Grundformen – Linie, Bogen, Quadrat, Kreis, Kugel, Zylinder usw. –, die man als vertraut und "normal" empfindet. Deswegen erscheinen sie uns nicht selten auch langweilig. Aufmerksam werden wir hingegen bei allen Abweichungen von diesen Grundformen: zum Beispiel beim Verfolgen einer Linie, die nicht im gewohnten Bogen um ein Objekt herum fließt, sondern sich förmlich in verschlungenen Wegen um eine Objekt windet. Solche ungewöhnlichen Linien suchen ja oft Landschaftsfotografen, man findet sie aber auch in oder an einzelnen Objekten. Oder: Einen Körper, der nur als ein Objekt aus ineinander verschachtelten Grundformen verstanden werden kann, bewundern wir als Kunstwerk. Der daneben stehende Würfel wird vielleicht als Hocker zum Ausruhen betrachtet und genutzt. Ein denkbarer "Fotoplan: Ungewöhnliche Linien und Formen" richtet unser Augenmerk auf diese ausgefallenen Erscheinungen.

Mein Fotoplan - Schlosspark [Foto: Günter Hauschild]Vorschlag 2: Jeweils zum Jahreswechsel hängen in den Geschäften die Kalendervorlagen, aus denen man durch Einkleben eigener Bilder einen einmaligen Kalender gestalten kann. Wer das schon einmal versucht hat, wird bestätigen, dass die Suche nach einem Foto, das auch wirklich zu einem Monat passt, gar nicht so leicht ist. Besonders dann, wenn der Kalender mit dem Leben der Menschen stimmig sein soll, in deren Wohnung er hängt. Porträts könnten in den betreffenden Monaten an die Geburtstage erinnern. Das Hochzeitsfoto, das den Hochzeitstag würdigt, lässt sich einscannen und entsprechend bearbeiten. Im Urlaubsmonat schmückt ein Foto aus der betreffenden Gegend den Kalender. Die einzelnen Monate lassen sich auch durch Ereignisse, die für den Wohnort typisch sind, charakterisieren. Auch dazu wäre eine entsprechende Planung angebracht: "Fotoplan: Kalender 200x" wäre also ein weiteres Vorhaben.

Mein Fotoplan - Rotschenkel [Foto: Günter Hauschild]Vorschlag 3: Bei einer gemütlichen Sonntagstour mit dem Fahrrad fällt an einer Wiese das Verhalten eines Vogels auf. Wild fliegt er in einem bestimmten Bereich umher, macht einen für seine Größenverhältnisse enormen Lärm, setzt sich gelegentlich auf einen Zaunpfahl und blickt dabei immer auf die Beobachter. Mit ziemlicher Sicherheit kann man annehmen, dass das Nest dieses Vogels in der Nähe ist, der Partner dort brütet oder die Jungen bereits geschlüpft sind. Kommt man an diese Stelle mehrmals zurück, hat wenig auffallende Kleidung an, nähert sich den Tieren nur langsam und ruhig und verharrt schließlich an einer günstigen Stelle für einige Zeit ganz still – dann hat man vielleicht die Möglichkeit auch ganz seltene Bilder zu machen. Wer die notwendige Zeit und Geduld hat, der sollte einmal planen, Tiere mit der Kamera zu beobachten – ein weiterer "Fotoplan: Tierwelt in meiner Umgebung".


Fazit: Ideen für fotografische Arbeiten laufen besonders dann Gefahr, schnell vergessen zu werden, wenn die Fotografie nicht der Beruf oder der Lebensinhalt ist, sondern "als Hobby so nebenbei" betrieben wird. Da hilft nur eine gut durchdachte Buchführung – eben ein Fotoplan. Wenn er dann noch sichtbar am Hobbyarbeitsplatz hängt oder auch in der Fototasche zusammen mit einem Schreibgerät immer dabei ist, kann er nicht nur als Erinnerung dienen, sondern auch leicht aktualisiert werden. In Teil 2 geht es um weitere Sujet-Vorschläge für den Jahres-Fotoplan.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Rubrik
Suche nach