Fotos auf 4K-Fernsehern

Neuer Amazon FireTV 4K Stick mit genug Leistung für 4K-Fotowiedergabe

2018-11-08 Ende Juni haben wir den "Amazon FireTV 4K in Anhängerform" im Rahmen unserer Fototipp-Reihe "Fotos auf 4K-Fernsehern" getestet. Das weitgehend auf Online-Videostreaming spezialisiert Gerät fiel beim Versuch, hochauflösende Fotos darzustellen, glatt durch. Der Entwickler der PhotoGuru Mediaplayer-App schreibt uns nun, dass dies mit dem in Kürze erscheinenden Nachfolgegerät problemlos funktioniert.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Amazon FireTV Stick 4K (2018). [Foto: Amazon]

    Amazon FireTV Stick 4K (2018). [Foto: Amazon]

In unserem Fototipp (siehe weiterführenden Link) hatten wir die Media-Player-App PhotoGuru schon erwähnt, die eine 4K-Fotowiedergabe hätte machen sollen und auf der ersten Amazon FireTV 4K-Hardware (aus dem Jahr 2015) auch geschafft hat. Die nachfolgende Spar-Version aus 2017 ist dazu aber einfach zu schwach auf der Brust und zeigte die Fotos in reduzierter Auflösung an. 

Der Software-Entwickler der App in den USA, Christian Müller-Planitz, machte uns jetzt auf einen neuen Amazon FireTV 4K Stick aufmerksam, der in den USA schon lieferbar ist und der in Europa ab dem 14. November erhältlich sein wird. Er schreibt uns: "Ich habe PhotoGuru heute morgen auf dem neuen FireTV Stick getestet. Die seit dem Sommer im Amazon Store verfügbare Version von PhotoGuru stellt Bilder ohne Probleme in UHD/4K dar. Damit ist dies das billigste Gerät, das die 4K Fotowiedergabe erlaubt. Um die 4K Wiedergabe einzuschalten, muss man in dem System-Einstellungen des FireTV unter  Display&Sounds>Display 'Auto up to 4K' selektieren und danach in PhotoGuru unter den 'Erweiterten Einstellungen>Bildwiedergabequalität' einen der 4K Modi selektieren."

  • Bild Der PhotoGuru Medienplayer ermöglicht den Zugriff auf zahlreiche Quellen. Diese müssen bzw. können für jeweils 3 bis 4 Euro einzeln "freigekauft" werden. [Foto: MediaNord]

    Der PhotoGuru Medienplayer ermöglicht den Zugriff auf zahlreiche Quellen. Diese müssen bzw. können für jeweils 3 bis 4 Euro einzeln "freigekauft" werden. [Foto: MediaNord]

  • Bild Öffnet man einen Ordner, werden die Fotos zunächst als Miniaturen dargestellt und können von dort aus gezielt ausgewählt werden. [Foto: MediaNord]

    Öffnet man einen Ordner, werden die Fotos zunächst als Miniaturen dargestellt und können von dort aus gezielt ausgewählt werden. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Freischaltung der einzelnen Quellen kostet 3,00 bis 3,99 Euro. Wenn man drei Quellen kauft, sollten derzeit alle Quellen freigeschaltet werden (zeitlich begrenzte Aktion). [Foto: MediaNord]

    Die Freischaltung der einzelnen Quellen kostet 3,00 bis 3,99 Euro. Wenn man drei Quellen kauft, sollten derzeit alle Quellen freigeschaltet werden (zeitlich begrenzte Aktion). [Foto: MediaNord]

Der neue FireTV 4K Stick kostet nur 59,99 € und bietet offensichtlich auch eine verbesserte Fernbedienung, die endlich auch Tasten für eine Lautstärkeregelung besitzt. Das Gerät dürfte für diesen Preis also hochinteressant sein. Wir schauen uns das natürlich auch selber an und kommen Ende November mit einem Update des FireTV-4K-Artikels auf das Thema zurück. Auch der Nvidia Shield Medienplayer liegt hier noch zum Test bereit. Es gibt in der Fototipp-Serie für uns also noch einiges zu tun.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

Sichern sich bis zum 31. März 2018 die Zusatzgarantie von 100 Wochen auf alle NIKKOR-Originalobjektive. mehr…

Fotos nachträglich fokussieren

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Newsletter abonnieren und E-Book Fotoschule Reisefotografie erhalten

Newsletter abonnieren und E-Book "Fotoschule Reisefotografie" erhalten

Landschaften in perfektem Licht. Architekturfotos aus ungewohnten Perspektiven. Authentische Aufnahmen von Menschen. mehr…

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 53, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.