Photoshop-Plugin

Testbericht: Topaz Adjust

2014-03-20 Das Plugin Topaz Adjust verspricht „Farb-Magie“ für die eigenen Fotos und das alles ohne aufwendiges Bildbearbeitungswissen. Ganz einfach nur eine Vorlage auswählen und zum Bild hinzufügen, damit ist dann alles getan, damit das Bild schärfer und kontrastreicher wird und intensivere Farben erhält. Darüber hinaus bieten individuelle Anpassungsmöglichkeiten genug Spielraum für differenzierte Anpassungen an eigene Fotos. Wir haben uns die Software genauer angeschaut und ermittelt, was diese genau kann und wo eventuelle Schwächen liegen.  (Harm-Diercks Gronewold, Marty Vogt)

  • Bild Die Arbeitsfläche von Topaz Adjust ist aufgeräumt und klar strukturiert. [Foto: MediaNord]

    Die Arbeitsfläche von Topaz Adjust ist aufgeräumt und klar strukturiert. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Vorschaufunktion der Software bietet verschiedene Ansichten. [Foto: MediaNord]

    Die Vorschaufunktion der Software bietet verschiedene Ansichten. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Vorlagenauswahl ist übersichtlich und leicht zu navigieren, lediglich die unteren Schaltflächen sind sehr klein geraten. [Foto: MediaNord]

    Die Vorlagenauswahl ist übersichtlich und leicht zu navigieren, lediglich die unteren Schaltflächen sind sehr klein geraten. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Einstellungsmöglichkeiten sind ebenfalls optimal auf Effizienz ausgelegt. [Foto: MediaNord]

    Die Einstellungsmöglichkeiten sind ebenfalls optimal auf Effizienz ausgelegt. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Arbeitsfläche von Topaz Adjust ist aufgeräumt und klar strukturiert. [Foto: MediaNord]

    Die Arbeitsfläche von Topaz Adjust ist aufgeräumt und klar strukturiert. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Vorschaufunktion der Software bietet verschiedene Ansichten. [Foto: MediaNord]

    Die Vorschaufunktion der Software bietet verschiedene Ansichten. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Vorlagenauswahl ist übersichtlich und leicht zu navigieren, lediglich die unteren Schaltflächen sind sehr klein geraten. [Foto: MediaNord]

    Die Vorlagenauswahl ist übersichtlich und leicht zu navigieren, lediglich die unteren Schaltflächen sind sehr klein geraten. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Einstellungsmöglichkeiten sind ebenfalls optimal auf Effizienz ausgelegt. [Foto: MediaNord]

    Die Einstellungsmöglichkeiten sind ebenfalls optimal auf Effizienz ausgelegt. [Foto: MediaNord]

Wichtig für den Anwender ist das Topaz Adjust keine Stand-Alone-Software ist. Dies bedeutet man kann Topaz Adjust nur verwenden, wenn man eine entsprechende kompatible Bildbearbeitungssoftware besitzt, wie zum Beispiel Adobe Photoshop CC und frühere Versionen, Photoshop Elements oder Lightroom. Doch auch andere Programme wie Apple Aperture, Corel Paint Shop Pro und Ulead PhotoImpact sind mit Topaz Adjust kompatibel. Die Installation ist für Anfänger, die sich noch nicht in den Bildbearbeitungsprogrammen wie Adobe Photoshop auskennen möglicherweise etwas umständlich, da man den Installationsordner für die Plugins entweder suchen oder einen neuen Ordner anlegen muss. Für die Anwender, die schon Programm-Plugins installiert haben ist dies natürlich kein Problem und geht leicht von der Hand.

Doch wofür wird Topaz Adjust benutzt? Topaz Adjust hilft dem Anwender, ob Einsteiger oder Profi, schnell und effizient Farbe, Kontrast und Schärfe in einem Bild zu kontrollieren und je nach Stimmung des Bildes anzupassen. Dazu stehen dem Anwender insgesamt 175 Vorlagen zur Verfügung, die angepasst und auch gespeichert werden können. 

Die Arbeitsfläche von Topaz Adjust ist logisch aufgebaut und bietet dem Anwender auf der linken Seite die Vorlagen, sowie alle Funktionen, die benötigt werden um eigene Vorlagen zu erstellen. In der Mitte befindet sich das Bildfenster. Dieses bietet dem Anwender die Möglichkeit sowohl das Bild in der Ursprungsversion, als auch in der bearbeiteten Version darzustellen. Dazu muss man lediglich den jeweiligen Bildreiter über der Vorschau anklicken oder man hält die linke Maustaste über dem Bild gedrückt. Solange man dies tut wird auch die Vorschau angezeigt. Eine weiterere Vorschauoption zeigt beide Bildversionen nebeneinander. Auf der rechten Seite der Arbeitsfläche befinden sich die Zoomfunktionen für die Vorschau, das Histogramm und die Feineinstellungsmöglichkeiten der verschiedenen Effekte. Die Vorschau zeigt, je nach Rechenleistung des Systems, in Echtzeit die Veränderungen der Einstellungen in der Vorschau an, so dass man immer den Überblick hat, wie das finale Bild aussehen wird.

  • Bild Beispielbild vor der Bearbeitung mit Topas Adjust [Foto: Harm-Diercks Gronewold]

    Beispielbild vor der Bearbeitung mit Topas Adjust [Foto: Harm-Diercks Gronewold]

  • Bild Beispielbild nach der Bearbeitung mit Topaz Adjust. [Foto: Harm-Diercks Gronewold]

    Beispielbild nach der Bearbeitung mit Topaz Adjust. [Foto: Harm-Diercks Gronewold]

Topaz Adjust bietet verschiedene Vorlagen, welche in Ordnergruppen eingeteilt sind. Angefangen bei den klassischen Vorlagen hat der Anwender einen guten Satz an farblichen Veränderungen zur Auswahl. Zum Beispiel die "Eiskalt" Vorlage in dem "klassischen" Vorlagenpaket. Diese besitzt einen ganz leichten kühlen Blauton, dieser verändert das Bild dennoch so im Kontrast und zeigt damit, dass durch kleine Anpassungen der Bildeindruck schnell verändert werden kann. Um eine Vorlage weiter zu individualisieren steht es dem Anwender nun frei, die sich auf der rechten Seite befindlichen Einstellungen zu verändert. Hier reichen die Optionen von globalen Einstellungsmöglichkeiten, welche nochmals in Untergruppen eingeteilt ist und sich auf das gesamte Bild beziehen. Interessant wird die lokale Bearbeitung. Diese erlaubt dem Anwender mit einem Pinselwerkzeug Flächen abzuwedeln, nachbelichten, ausmalen oder zu Glätten. Die Pinselgröße, Deckkraft, Härte und Kantenerkennung sowie Intensität kann ebenfalls über Regler angepasst werden und ist so für jeden noch so kleinen oder großen Bereich einsetzbar. Der Effekt wird nur auf die gewünschten Bildbereiche gebracht beziehungsweise Bildbereiche werden von den Veränderungen ausgenommen. Zwar ist diese Funktion kompfortabel, da man nicht über die Maskierungsfunktion der Bildbearbeitungssoftware gehen muss, dennoch ist eine gewisse Einarbeitungszeit nötig. Wenn man alle seine individuellen Einstellungen vorgenommen hat, dann kann man diese als eigene Vorlage speichern. Dazu reicht ein klick auf die entsprechende Schaltfläche und schon bietet Topaz Adjust die verschiedenen Speicheroptionen an. Um das Bild an die  dann klickt man den „OK“ Button und Topaz Adjust übergibt das fertige Bild an die Bildbearbeitungssoftware in der das Bild dann weiterverarbeitet werden kann.

Um die richtigen Tricks und Kniffe mit Topas Adjust zu erlernen bietet der Hersteller ein gutes Forum an, das direkt aus dem Plugin erreicht werden kann. Ebenso steht eine Tutorial Website zur Verfügung. Darüber hinaus hilft eine „what‘s this?“-Funktion die es erlaubt, einzelne Infos zu dem jeweiligen Effekt oder Werkzeug aufzurufen. 

Fazit Topaz Adjust ist ein vielseitiges Plugin, welches dem Anwender hilft schnell Farbstimmungen und Effekte zu kreieren, die man zwar auch manuell im jeweiligen Bildbearbeitungsprogramm erstellen kann, dann aber mehr Zeit dafür opfern müsste. Alle Wege stehen dem Anwender offen um das Bild so anzupassen wie es ihm gefällt. Die über 175 Vorlagen helfen dabei schnell ein Resultat zu bekommen, so dass man nur noch kleinste Änderungen vornehmen muss. Topaz Adjust besitzt viele Features wie beispielsweise die „what’s this?“-Funktion, die dem Anwender helfen die verschiedenen Funktionen zu verstehen. Alles in allem ist Topaz Adjust ein empfehlenswertes Plugin für alle Fotografen, die schnell und einfach Farbeffekte erzeugen wollen.

  • Bild Beispielbild vor der Bearbeitung mit Topas Adjust [Foto: Harm-Diercks Gronewold]

    Beispielbild vor der Bearbeitung mit Topas Adjust [Foto: Harm-Diercks Gronewold]

  • Bild Beispielbild nach der Bearbeitung mit Topaz Adjust. [Foto: Harm-Diercks Gronewold]

    Beispielbild nach der Bearbeitung mit Topaz Adjust. [Foto: Harm-Diercks Gronewold]


Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 46, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.

Steckbrief

Hersteller
Topaz Labs
Betriebsysteme
Windows Vista, Windows XP, Windows 7 (32/64 bit), Windows 7 (64 bit), Mac OS und Mac OS X
Sprachen
Deutsch
Festspeicher
13 MByte
RAM
4.096 MByte
Anspruch
Anfänger, Einsteiger mit Grundwissen, Fortgeschrittener und Amateur
Preis
50 €
Bezugsquelle
Internet

Kurzbewertung

  • Großer Funktionsumfang
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Pinselfunktion umständlich