Photoworld

Testbericht: Photoworld 93 Photo Street

2007-02-21 Mithilfe der Software kann man eine Landkarte der besonderen Art erstellen. Alle Wege, Orte und Straßen in ihr lassen sich mit einem Foto verknüpfen. Dies ist so einfach, wie eine Reißzwecke zu befestigen. Mit einem Mausklick wird ein Punkt markiert und diesem ein Bild zugewiesen. So lässt sich beispielsweise die Erinnerung an einen Urlaub festhalten, das eigene Dorf dokumentieren, eine Wegbeschreibung illustrieren oder man zeigt Freunden die interessantesten Ecken im neuen Stadtviertel.b  ( PhotoWorld)

Material für den Bilderatlas
93Street [Foto: Photoworld]Als Ausgangsmaterial wird irgendein Wegverzeichnis benötigt. Wenn man die Ferien in den USA verbracht hat, hält das Programm eine Abkürzung parat. Die Software bietet über das Menü "Map - Import Roads" an, die Karte eines Bezirks (engl.: county) aus dem Internet zu laden. Wie in unserem Beispiel unten zu sehen, kann man in sie beliebig rein- und rauszoomen. Wenn sie die passende Detailtreue hat, werden die Markierungen gesetzt und ihnen Fotos zugeordnet.

Alternativ dazu lädt man eine Karte, die in Form einer normalen Bilddatei vorliegt. Dies kann eine Satellitenansicht, eine Straßenkarte oder ähnliches sein. Entsprechendes Material ist problemlos und kostenlos erhältlich: als Screenshot von Google Maps, gespeicherte Ansicht aus Google Earth, von mapquest.de oder eigenen Scans. Allerdings muss sie im Bildformat JPEG vorliegen. Doch falls sie ein anderes Dateiformat besitzt, können selbst einfache Bildprogramme sie umwandeln.
 
Als bequemste Möglichkeit bietet das Programm eine Straßenkarte aller Bezirke der USA. In die Karte lässt sich beliebig hineinzoomen, um etwa einen Wohnblock großflächig zu sehen.

Wegweiser fürs Straßennetz
Oben links im Arbeitsfenster ist das Symbol einer Reißzwecke zu sehen. Mit gedrückter Maustaste zieht man sie auf beliebige Punkte, die bebildert werden sollen. Das Foto-Material wiederum steht mit dem Befehl "Load Images" zur Verfügung. Ebenso einfach wie die Pins auf den Stadtplan werden jAls bequemste Möglichkeit bietet das Programm eine Straßenkarte aller Bezirke der USA  [Foto: Photoworld]etzt die Bilder auf die Pins gezogen. Eventuell kann man noch Ort und Aufnahme mit einer Anmerkung versehen, die später in einem Fensterchen aufpoppen wird, sobald der Mauszeiger über die Markierung fährt. Schon jetzt ist das interaktive Ergebnis zu betrachten. Sobald man auf eine Reißzwecke klickt, erscheint die dazugehörige Aufnahme samt Kommentaren.

Auf die Satellitenansicht der Pyramiden von Gizeh lassen sich beliebige Fotos verteilen, die sich nach einem Klick auf eine Markierung öffnen. Das Programm erstellt aus der fertigen Landkarte automatisch HTML-Seiten, die beispielsweise im Internet präsentiert werden können. Mit dem Befehl "Build - Build with velocity templates..." sind sie ohne HTML-Kenntnisse zu gestalten. Stattdessen stehen elf Vorlagen bereit, um die Karte etwa im "Old map style" oder als "Blue Sky with popups" anzufertigen. Bei Bedarf kann man in einem eigenen Feld das Webverzeichnis angeben, in das die Datei geladen werden soll, etwa http://www.meinedomain.com/meine_landkarten/ Dies ist aber nicht zwingend vonnöten.

Wohin das Ergebnis gespeichert wird, wählt der Benutzer aus. Ansonsten landet es per Vorgabe im Verzeichnis C:\Dokumente und Auf die Satellitenansicht der Pyramiden von Gizeh lassen sich beliebige Fotos verteilen, die sich nach einem Klick auf eine Markierung öffnen [Foto: Photoworld]Einstellungen\mein_benutzername\93 Photo Street\ Mit dem Befehl "View Index" lässt es sich direkt aus dem Programm heraus begutachten.
93 Photo Street produziert die Datei index.html plus zwei Verzeichnisse. Wer sich etwas mit dem Internet auseinander gesetzt hat, wird alles ohne Probleme in einen Ordner seiner Homepage transferieren, auf seiner Startseite ankündigen und verlinken. Zusätzlich ist eine Schnittstelle vorhanden, um die Karte in einem Internet-Tagenbuch zu veröffentlichen. Dieses so genannte Weblog kann man mithilfe der Software Atomic Map Publisher führen.

Fazit
Ohne Hilfsmittel würde man Stunden oder Tage benötigen, um die bebilderte Landkarte zusammen zu bosseln. Dank 93 Photo Street ist die Arbeit in Minutenschnelle erledigt. Und gemessen an der einfachen Handhabung erzeugt es Resultate, die ansehnlich sind und viel Vergnügen bereiten. Da der interaktive Plan nur im Format HTML hergestellt wird, ist er durch dessen Grenzen und Möglichkeiten bestimmt. Vorrangig ist HTML dafür geschaffen, um auf einer Homepage veröffentlicht zu werden. Allerdings lassen sich die Daten problemlos beispielsweise auf eine CD brennen und an Freunde verschicken. Diese müssen nur auf die Datei index.html klicken und sehen, wie die lebendige Landkarte sich in einem Browser wie dem Internet Explorer oder Mozilla Firefox öffnet.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…