Europa sucht das Super-Fotoprodukt

Laureaten des TIPA-Awards 2006-2007 stehen fest

2007-04-25 TIPA im Frühling, EISA im Spätsommer, DIWA das ganze Jahr über. Gelegenheiten für die Kamerahersteller, eine der begehrten "Trophäen" bzw. werbewirksamen Auszeichnungen mit nach Hause zu nehmen, gibt es genügend. Diesmal ist wieder die TIPA (Technical Image Press Association) an der Reihe, ihre Preise zu vergeben. Was die Vertreter von 31 Foto- und Imaging-Zeitschriften aus zwölf europäischen Ländern in "geschlossener Gesellschaft" als ihre besten Produkte aus dem Bereich der Foto- und Imaging-Branche gewählt haben, steht nun fest. mehr … 


TIPA Logo [Foto: TIPA]

Testprotokolle für Body/Objektiv-Kombis verfügbar

Noten für Nikon D80, Nikon D40, Olympus E-400 und Sony Alpha 100

2007-04-20 Zum sofortigen Abruf für unsere Leser bereitgestellt haben wir fünf neue Testprotokolle aktueller DSLR-Kamerabodies mit einigen ausgewählten "Original"-Objektiven zum Check auf ihre Leistungen in Sachen Bildqualität. Auf der Teststrecke waren folgende Kombinationen: die Nikon D80 mit Objektiv Nikon AF-S DX 17-55/2.8 G IF-ED sowie mit Nikon AF Micro 60/2.8D, die Nikon D40 mit Nikon AF-S DX 17-55/2.8 G IF-ED, ferner die Olympus E-400 mit Olympus 14-54/2.8-3.5 und die Sony Alpha 100 mit Objektiv Sony 24-105/3.5-4.5.

Damit stehen nunmehr insgesamt 686 Testprotokolle bisher getesteter Kameramodelle (von DSLRs bis zu Kompakten) zum ständigen Abruf bei digitalkamera.de bereit und können per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr angefordert werden (siehe weiterführende Links unten). Auch grundlegende Informationen über das Testverfahren, alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele sind unter dem weiteren, unten aufgeführten Link ständig abrufbar. Schulnotenähnliche Bewertungen darin machen auch Nichtexperten das Verständnis der Laborergebnisse leicht verständlich und vergleichbar.
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D40 schwarz [Foto: Nikon Corp.]

Alternative Energie

Ansmann Battery Grip N-80 pro und N-40 für Nikon

2007-04-02 Nachdem der Ansmann Powergrip C-400 für die Canon EOS 350 oder 400D vom Markt offenbar gut angenommen wurde, legt Ansmann Energy jetzt nach und bietet Besitzern einer Nikon D80 bzw. einer D40 oder D40x Energie in Form eines Batteriegriffes. In diesen sind wie beim Powergrip für Canon Lithium-Ionen-Akkus fest verbaut. Man kann sie daher nicht mit herkömmlichen Mignonzellen Typ AA oder zwei der regulären Kameraakkus EN-EL9 (D40/D40x) oder EN-EL3e (D80) betreiben. Durch die Akkukapazität von 3.600 mAh sind jedoch genauso viele Aufnahmen wie mit dem Nikon Originalgriff MB-D80 möglich. Dieser macht mit zwei parallel geschalteten Akkus EN-EL3e bis zu 5.000 Aufnahmen, 2.500 mit nur einem Akku. Der fest verbaute Ansmann-Akku soll ebenfalls bis zu 5.000 Bilder schaffen. Im Gegensatz zum Canon-Griff hat Ansmann dieses Mal auch einen Hochformat-Auslöser am N-80 eingebaut, was die Handhabung komfortabler macht. Er steht also dem Nikon-Griff bis auf die Vielseitigkeit beim Akku-Einsatz in nichts nach und kostet 150 EUR. Der günstigste Straßenpreis für den Original-Nikongriff MB-D80 liegt (Stand 27.3.2007) bei 105 EUR. Im Lieferumfang ist außerdem ein KFZ-Ladekabel enthalten. Der N-80 wiegt 310 Gramm.

Auf den Hochformat-Auslöser und das Ladekabel hat Ansmann beim 225 Gramm schweren N-40 zugunsten eines günstigeren Preises von 120 EUR verzichtet. Der Lithium-Polymer Akku hat mit 2.200 mAh etwas weniger Leistung als sein großer Bruder, er schafft damit 2.000 Fotos mit einer Ladung. Bei beiden Batteriegriffen ist ein Netzteil im Lieferumfang enthalten, das als direkte Stromversorgung für die Kamera eingesetzt werden kann. Von Nikon ist derzeit noch kein vergleichbarer Griff für die D40/D40x im Angebot. Die beiden Battery Grips von Ansmann sollen ab Ende April 2007 lieferbar sein.
  (Daniela Schmid)

Weiterführende Links

Ansmann Battery Grip N 40 [Foto: Ansmann]

Auszeichnungen

Nikon D40 erhält DIWA Gold Award

2007-03-22 Die DIWA (Digital Imaging Websites Association), eine weltweite Organisation kooperierender Websites, hat am heutigen Tage in Amsterdam der digitalen Spiegelreflexkamera Nikon D40 aufgrund ihrer außerordentlichen Gesamtleistung zu einem wettbewerbsfähigen Preis ihren Gold Award verliehen. Dazu heißt es in der Begründung: "Obwohl es sich bei der Nikon D40 um eine digitale Einsteiger-SLR handelt, sind viele ihrer integrierten Technologien von ihren weit teureren Geschwistern übernommen worden, der Nikon D80 und D200. Dies schließt die exzellente 3D Color Matrix II Messung, die qualitativ hochwertigen Bildprozessor-Algorithmen und die schnellen Reaktionszeiten ein. Aufgrund dieser Merkmale bietet die Nikon D40 ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis. Mehrere Exemplare der D40 haben die harte DIWA Test-Prozedur mit Bravur durchlaufen und sich dabei eines DIWA Gold Awards als würdig erwiesen." mehr … 


Nikon D40 Diwa Gold Award [Foto: DIWA]

Spartipps aus dem Testlabor

Vier Superzooms 70-300 mm an vier DSLR-Modellen

2007-03-09 Dieses Mal können wir unseren Lesern einen seltenen, "astreinen" Modellvergleich von vier extremen Telezooms im Brennweitenbereich von 70 bis 300 mm anbieten, die sich zudem noch in ihrer Lichtstärke (F4 bis F5,6) gleichen. Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Kombinationen: Das Telezoom Canon EF 70-300 mm/F4-5.6 IS USM, erstens getestet und gemessen an der Canon EOS 400D und zweitens an der Canon EOS-1Ds Mark II. Außerdem das äußerst preiswerte Objektiv Sigma 70-300 mm/F4-5.6 DG, getestet an der Canon EOS-1Ds Mark II. Das ähnliche Telezoom Sigma 70-300/4-5.6 APO DG (hier nun in der Ausführung mit apochromatischem Linsenelement, daher die Zusatzbezeichnung APO) wurde einmal an der Nikon D80 und ein weiteres Mal an der Nikon D200 getestet. Schließlich hat sich unser DCTau-Testlabor auch noch das Kostengünstigste in dieser Gruppe der Supertelezooms, das Tamron AF70-300 mm F/4-5,6 Macro 1:2, vorgenommen, das teilweise zum Preis von knapp 140 EUR zu haben ist; es wurde in Kombination mit der Nikon D80 getestet.
Die vier Objektive liegen im Preisbereich von etwa 140 bis 570 EUR, wobei aber zu berücksichtigen ist, dass eines von ihnen (das Canon EF 70-300 4-5.6 IS USM mit einem Preis von ca. 570 EUR) einerseits als Einziges unter den Probanden einen schnellen Ultraschallmotor zum Fokussieren besitzt und es andererseits von Canon derzeit mit einer "Cashback-Aktion" für viele Canon-DSLR-Besitzer um 50 EUR im Preis gedrückt wird. Die sechs genannten Testprotokolle sind über die unten aufgeführten Links (gegen geringe Gebühr) einzeln downloadbar.
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D80 Kit mit 18-135mm [Foto: MediaNord e.K.]

X-Faktor

Nikon D40x mit 10,2 MP und AF-S DX VR 55-200mm/4-5.6G IF-ED

2007-03-06 Knapp sechs Monate nach Ankündigung der D40 stellt Nikon eine D40x vor. Die Kleine mit dem "X-Faktor" soll die Sorte Einsteiger ansprechen, die bereit sind, mehr Geld für mehr Pixel auszugeben; die D40x ersetzt demnach die D40 nicht, sondern stellt lediglich ihr auflösungsstärkeres Schwestermodell dar. Von der "Objektiv-Front" gibt es ihrerseits mit dem AF-S DX VR Zoom-Nikkor 55-200mm/4-5.6G IF-ED ebenfalls etwas Neues, und natürlich werden die beiden Neuheiten diese Woche auch zur PMA in Las Vegas auf dem Nikon-Stand zu sehen sein. mehr … 


Nikon D40x [Foto: Nikon]

PMA-Ensemble

E-1-Nachfolgerin, E-410, E-510, mju 780 und SWD-Linsen von Olympus

2007-03-05 Neues von der E-1-Nachfolgerin, eine E-410 (10,9 Megapixel, neuer Prozessor, Live View), eine E-510 (alle E-410-Features + CCD-Shift-Bildstabilisator), ein Tele-Konverter für FourThirds-Objektive, vier neue 4/3- bzw. Zuiko-Digital-Objektive (davon drei mit Ultraschall-Antrieb) und eine mju 780 – was Olympus heute präsentiert, ist mehr als die zwei bis drei in Aussicht gestellten digitalen Spiegelreflexkameramodelle, die vorige Woche auf der firmeneigenen Homepage schemenhaft in einem "Teaser" (mit Stichtag 5. März 2007) zu sehen waren. mehr … 


Olympus E-P1 [Foto: Olympus]

Vergleiche aus dem Testlabor

Viermal Nikon in Kombination mit Telezooms 70-300 mm

2007-03-02 Unser Testlabor geht gerne systematisch vor: Ein Objektivmodell wird gleich an allen möglichen DSLR-Bodies durchgetestet, ein DSLR-Gehäuse möglichst mit unterschiedlichen Objektiven. Diese Rationalisierung hat etliche Vorteile, unter anderen den, dass DCTau-Protokolle bei digitalkamera.de äußerst preiswert sind: Sie sind für 50 Cent bzw. für einen Euro zu haben. Der zweite Vorteil: die Vergleichsmöglichkeit. Unter beiden Gesichtspunkten bieten wir unseren Lesern heute die Testprotokolle vier unterschiedlicher DSLR-Bodies von Nikon, kombiniert mit einer Reihe (nahezu) identischer Telezooms mit Brennweitenbereichen von 70 bis 300 mm, an. Dies sind die Nikon D40, D80, D200 und D2Xs jeweils mit dem Original-Nikon AF-S Nikkor 70-300/4.5-5.6 G VR. Kaufinteressenten oder Besitzer dieser Optik erkennen daraus die Eignung dieses Objektivs im Wechsel der Kameramodelle. An der Nikon D2Xs hat das Labor schließlich zusätzlich noch das brennweitengleiche, aber etwas lichtstärkere (ca. 450 EUR billigere) Tamron 70-300/4-5.6 Di LD untersucht – vielleicht ein Spartipp?

Die DCTau-Testprotokolle von digitalkamera.de sind jetzt – zum schnelleren und einfacheren Verständnis – zusätzlich mit einem "Schulnoten"-System versehen. Per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr stehen sie (wie übrigens auch weitere 643 Testprotokolle) für unsere Leser zum Abruf bereit (siehe weiterführende Links unten).
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D2Xs [Foto: MediaNord e.K.]

Autofokus ade!

Tamron veröffentlicht Kompatibilitätsnotiz für Nikon D40

2007-02-14 Die Nikon D40 (siehe weiterführende Links) ist schon seit ein paar Wochen auf dem Markt, und wer es bis jetzt noch nicht mitbekommen hat, dass Nikons jüngstes digitales Spiegelreflexkameramodell praktisch nur mit Nikon-Originalobjektiven (und auch nur denen von der AF-S-Serie mit eingebautem SWM-Ultraschallantrieb) und einer Handvoll HSM-Objektive von Sigma kompatibel ist, musste das spätestens beim oder nach dem Kauf der Kamera feststellen. Wer eine Wechseloptik von Tamron oder Tokina mit Nikon-Anschluss besitzt, muss sich damit abfinden, auf die automatische Scharfstellung bzw. den Autofokus zu verzichten und die Schärfe – in alt gewohnter Manier – per Hand einzustellen; auch neue Objektive der beiden Fremdanbieter ändern nichts an der Sache. Das bestätigt heute auch Tamron offiziell. In einer von gestern datierten Kompatibilitätsnotiz weist der Objektivhersteller seine Kunden darauf hin, dass seine aktuellen Nikon-Objektive keinen eingebauten AF-Motor besitzen und demnach mit der D40 manuell fokussiert werden müssen. Ob und wann man mit Tamron-Objektiven mit integriertem Fokusantrieb rechnen kann, wird nicht kommuniziert; Tamron hatte vor einiger Zeit angekündigt, die Technik für einen neuartigen Ultraschallantrieb lizenziert zu haben (siehe weiterführende Links).  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Tamron XR Di AF 28-200 mm 1:3.8-5.6 [Foto: Tamron]

DSLR-"Stärkung"

Neue Firmware für Nikon D40 (auf V1.1) und D80 (auf V1.0.1)

2007-02-05 Vermutlich hat es sich bei den gut informierten Nikon-Besitzern schon längst herumgesprochen, aber wer es noch nicht mitbekommen hat, dass es seit vergangenem Dienstag (30.01.2007) eine neue Firmware für die digitalen Spiegelreflexkameramodelle D40 und D80 von Nikon gibt, der soll es nun auch von uns erfahren. In der Version 1.1 für die D40 und in der Version 1.0.1 für die D80 erhältlich, lässt sich die neue Firmware bei Nikon aus dem Internet herunterladen und in Eigenregie (allerdings dann auch auf eigene Verantwortung) aufspielen. mehr … 


Nikon D40 schwarz [Foto: Nikon Corp.]

Unsere Fachzeitschriften-Schau

13 Einsteiger-DSLRs und zwei Ultrakompakte im Experten-Fokus

2007-01-05 DigitalPhoto, das Fachmagazin aus dem falkemedia-Verlag, ist mit seiner Februar-Ausgabe 02/2007 bereits am 5. Januar am Zeitschriftenkiosk. Für Nichtabonnenten haben uns die Kollegen aus Kiel ihre Titelgeschichte und einen Vergleichstest zweier außergewöhnlicher Kompaktkameras zur Weitergabe an unsere Leser zur Verfügung gestellt. Für die 22-seitige Titelstory mit der Überschrift "Digitale Spiegelreflexkameras im Fokus" hatte die Redaktion sämtliche 13 DSLRs für Einsteiger und ambitionierte Fotografen im Test, im Einzelnen die Canon EOS 350D, Canon EOS 400D, Nikon D50, Nikon D80, Olympus E-330, Olympus E-400, Olympus E-500, Pentax K100D, Samsung GX-1S und die Sony Alpha 100. Weitere DSLRs, wie die Nikon D40, stellt sie hier zunächst vor und liefert die Testergebnisse in der kommenden Ausgabe nach. Außerdem gibt DigitalPhoto in der umfangreichen Artikelfolge einen Ausblick, was im Einsteigerbereich noch zu erwarten ist. Der zweite, einzeln bei digitalkamera.de als PDF-Datei abrufbare DigitalPhoto-Artikel ist ein fünfseitiger Vergleichstest von zwei ausgefallenen und leistungsstarken Ultrakompaktkameras, der Ixus 900Ti von Canon im Wettstreit mit der Cyber-shot T50 von Sony.


Diese (und weitere) Artikel können bei digitalkamera.de einzeln online als PDF-Datei zum Ausdrucken abgerufen werden. Vor dem (kostenpflichtigen) Herunterladen erhält der Interessent zunächst noch weitere Informationen über Inhalt, Dateigröße, Seitenzahl und Preis der einzelnen Fachbeiträge. Erst danach kann er sich für den Kauf des Artikels entscheiden, indem er den Link "jetzt herunterladen" wählt. Die Zahlung erfolgt dann über Firstgate oder mittels Wertschecks, die in Größen von 5, 10, 20 und 50 EUR in "Mein digitalkamera.de" erworben werden können. Um dem Leser vor dem Kauf kostenfrei einen grundsätzlichen Eindruck von angebotenen Artikeln zu verschaffen, besteht auf der Download-Seite außerdem die Möglichkeit, einen älteren Artikel testweise als PDF-Datei herunter zu laden.
  (Jan-Gert Hagemeyer)


Highlights aus dem Testlabor

Pentax K10D, Nikon D40 und Canon EOS 30D im DCTau-Test

2007-01-05 Kaum auf dem Markt, kann digitalkamera.de die ersten Labor-Testergebnisse der neuen digitalen Spiegelreflexkamera Pentax K10D offerieren. Im Moment kann Pentax die bereits hoch gelobte DSLR erst in "homöopathischen Dosen" liefern, aber bei vielen Pentax-Fans stehen K10D-Anschaffungswünsche an, so dass ein Blick in die DCTau-Testergebnisse sehr aufschlussreich für die Richtigkeit des Investitionsvorhabens sein können. Wir stellen die Neue daher zunächst in Kombination mit einem der verfügbaren Kit-Objektive, dem Pentax SMC DA 16-45/4.0 ED AL, sowie mit dem Festbrennweiten-Makroobjektiv Pentax SMC 50/2.8 D FA vor und die Protokolle dazu zum (kostenpflichtigen) Abruf online bereit.

Nicht weniger interessant, wenn auch nicht gleichermaßen spektakulär zeigt sich die ebenfalls neu auf den Markt gekommene Einsteiger-DSLR Nikon D40. Ihr werden bereits Profieigenschaften bei einfachster Bedienung nachgesagt – erste handfeste Qualitätszeugnisse erhält die kleine D40 tatsächlich im DCTau-Test mit dem Objektiv Nikon AF-S Nikkor 18-55/3.5-5.6 G II. Außerdem in den neuerdings sämtlich mit einem Schulnotensystem optimierten DCTau-Testprotokollen abrufbar ist ferner die Canon EOS 30D, einmal mit Original-Herstellerobjektiv Canon EF 28/1,8 USM und zum Zweiten mit preiswerterem, aber gleich lichtstarkem Sigma 28/1.8 EX DG. Alle fünf Testprotokolle sind über die unten stehenden Links (gegen geringe Gebühr) abrufbar. Außerdem stehen (kostenfrei) auch grundlegende Informationen über das Testverfahren, alle übrigen bisherigen 610 Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele unter den weiteren aufgeführten Links ständig zum Abruf bereit.
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Pentax K10D mit 16-45mm [Foto: Pentax Corp.]

Traditionsbrecher

Nikon D40 jetzt offiziell

2006-11-16 In einer Zeit, wo jede zweite größere Kameraankündigung von irgend welchen Lecks im Internet begleitet wird, fällt der "Überraschungseffekt" der Hersteller bei der offiziellen Vorstellung der neuen Kameras aus. So auch bei der neuen D40, dem jüngsten digitalen Spiegelreflexkameramodell aus dem Hause Nikon. Ihre wichtigsten Daten kennt schon fast jeder, seit Neckermann sie versehentlich zu früh ins Netz gestellt hat, und in den einschlägigen Foren streitet man sich darüber, ob die D40 ein Frevel ist oder nicht, aber ausführlich präsentiert werden soll sie hier trotzdem. mehr … 


Nikon D40 schwarz [Foto: Nikon Corp.]

2. Generation

Nikon legt AF-S DX Zoom-Nikkor 18-55mm/3.5-5.6G ED neu auf

2006-11-16 Die "treue Begleiterin" vieler digitaler Spiegelreflexkameramodelle von Nikon bekommt eine Verjüngungskur. Nikon hat heute die zweite Generation des 18-55mm-Setobjektivs vorgestellt; das AF-S DX Zoom-Nikkor 18-55mm/3.5-5.6G ED II tritt seinen Dienst zusammen – und in erster Zeit auch exklusiv – mit der neuen D40 an. Im Laufe des nächsten Jahres (2007) wird es dann auch einzeln erhältlich sein, aber bis dahin können nur D40-Käufer herausfinden, ob die Neuauflage des Set-Objektivs einem besser gefällt als das bekannte Vorgängermodell. mehr … 


Nikon AFS Nikkor DX 18-55mm II schwarz [Foto: Nikon Corp.]
Weitere anzeigen