Rubrik: Bildgestaltung

Zauberhaftes Glas

2003-03-10 Für Fotografen hat Glas eine unwiderstehliche Anziehungskraft; es spiegelt auf unterschiedlichste Weise, es reflektiert, bricht das Licht, verändert Farbe und Form des Motivs. Der Werbefotograf muss verflixt aufpassen, dass er all diese Reaktionen in den Griff bekommt. Wer frei fotografiert, kann sie alle einsetzen und wird zu interessanten fotografischen Ergebnissen kommen.  (Jürgen Rautenberg)

  • Bild Drei Gläser, einfaches Stllleben [Foto: Jürgen Rauteberg]

    Drei Gläser, einfaches Stllleben [Foto: Jürgen Rauteberg]

Wer für Glasprodukte wirbt, der muss jede unmotivierte Spiegelung, jeden weißen Fleck auf dem Bild vermeiden; das Motiv muss "fehlerfrei ausgeleuchtet" sein. Was beim Werbefotografen ein Fehler ist, kann für den Liebhaberfotografen, aber durchaus auch für den freischaffenden Profi zum Genuss werden.

  • Bild Antike Vasen Museum Bodrum [Foto: Jürgen Rauteberg]

    Antike Vasen Museum Bodrum [Foto: Jürgen Rauteberg]

Jeder Lichtpunkt im Raum spiegelt sich auf unterschiedliche Weise in einem Glaselement, je nachdem, welche Form es hat. Trifft das Licht auf eine Kugelform, erscheint es dort als Punkt. Ist die Form dagegen gestreckt, hat sie Wölbungen, Winkel, Kanten, dann können die Reflexe zu Bögen, Linien oder Flächen werden. In gleicher Weise sorgen Leuchten für größere oder kleinere Reflexe. Sie können das testen, indem Sie eine bewegliche Leuchte auf ein Glasgefäß richten und sie um das Gefäß herum führen; jeder Ort der Leuchte verändert die Reflektionen, führt zu neuen Licht-, Farb-, Schattengebilden. Und wenn Sie die Leuchte gegen eine weiße oder gar farbige Fläche richten, die das Licht ihrerseits in das Motiv reflektiert, erhalten Sie wiederum neue Variationen.

Farbe kann zweifach auftreten: als farbiges Glas oder als farbiges Licht. Glas kann transparent, opak oder lichtundurchlässig sein. Klares, transparentes Glas erhält Farbe, wenn es sich vor einem farbigen Element befindet. Setzen Sie ein Farbfilter vor eine Leuchte, nimmt das Motiv dessen Farbe an. Arbeiten Sie mit zwei oder mehr mit Farbfiltern versehenen Leuchten – was beim Einsatz von "entfesselten Blitzen" (siehe Tipp "Der entfesselte Blitz") ohne Probleme möglich ist – steigern Sie die Farbigkeit. Bei all dem fließen Farben ineinander, mischen sich, ändern Intensität und Charakter. Dennoch – versuchen Sie nicht, die gesamte Farbwelt in einem Bild unterzubringen; es könnte Unruhe entstehen, die den Betrachter eher abschreckt als anzieht.

  • Bild Glühendes Glas [Foto: Jürgen Rauteberg]

    Glühendes Glas [Foto: Jürgen Rauteberg]

Motive finden sie überall. Falls Ihr Fundus nichts Geeignetes hergibt. können Sie sich in einem entsprechenden Geschäft eine teure geschliffene Vase ausleihen, der Inhaber tut dies sicher gegen Einsicht in Ihren Ausweis und wenn Sie ihm die Ergebnisse zu zeigen versprechen. Sie können ebenso gut bei einem Kunstglaser einen halben Eimer farbiger Scherben bekommen, aus denen sich abstrakte Farbspiele schaffen lassen.

Das fotografische "Spiel mit Glas" hat schon so mancher Fotograf zu seinem Arbeitsschwerpunkt gemacht. Sei es für Tage oder für Jahre. Falls Sie sich an dem wiederkehrenden Begriff "Spiel" stören, als einem Begriff, mit dem zu beschäftigen unter der Würde eines ernsthaften Fotografen liegt, hier ein Zitat von J. Huizinga aus seinem Buch "Homo Ludens" (Der spielende Mensch): "Spiel ist eine bestimmte Qualität des Handelns, die sich vom "gewöhnlichen" Leben unterscheidet. Spiel an sich ist etwas Überflüssiges. Erst durch das Einströmen des Geistes wird das Vorhandensein des Spiels möglich, denkbar und begreiflich."

  • Bild Stilles Stllleben [Foto: Jürgen Rauteberg]

    Stilles Stllleben [Foto: Jürgen Rauteberg]

Bild 1  Ein einfach gebautes "Stillleben", mit einem links seitlich platzierten Blitz ohne zusätzlichen Reflektor ausgeleuchtet. Die zarte Farbigkeit wird durch den dunklen Hintergrund (faltig drapierter schwarzer Samt) betont.

Bild 2  Glasgefäße aus einem antiken Schiffswrack im Museum von Bodrum/Türkei. Der Raum ist völlig abgedunkelt (daher die geringe Schärfentiefe; entstanden durch die notwendig große Blende trotz langer Belichtungszeit), die Gefäße stehen in einer Vitrine auf einer schwarzen Fläche. Diese ist durchbohrt und darunter sind Lampen angebracht. Allein deren Licht scheint durch diese Öffnungen, über denen je eine Vase steht. Eine interessante, nachahmenswerte und dem Werkstoff entsprechende Ausleuchtung.

  • Bild Gebrochenes Glas [Foto: Jürgen Rauteberg]

    Gebrochenes Glas [Foto: Jürgen Rauteberg]

Bild 3  Birgit Braune fotografierte nichtfarbige Glasgefäße vor einem dunklen Hintergrund. Ihre nahezu "glühende" Farbigkeit erhalten sie durch ein vor der Blitzleuchte befestigtes Farbfilter, die ihrerseits auf den Hintergrund gerichtet wurde und von dort in das Motiv zurückstrahlt.

Bild 4  Martina Traum wählte für ihre konzentrierte, ruhige Komposition sehr schwach und weich von rechts einfallendes Licht: Blitz mit meinem kleinen Zusatzreflektor.

Bild 5  Das Blumenmotiv befindet sich hinter einer geschliffenen Vase, dadurch werden die Formen teilweise – ob völlig oder teilweise entscheidet der Macher – aufgelöst. Sonnenlicht von links.

 

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Rubrik
Suche nach