Kompakter, leistungsstarker Blitz

Aufsteckblitzgerät Nissin i60A für Nikon, Canon, Sony, Fujifilm, MFT

2016-03-23 Mit dem neuen i60A stellt Nissin ein kompaktes sowie leistungsfähiges Aufsteckblitzgerät für Canon, Fujifilm, Nikon, Sony sowie Micro Four Thirds (Olympus und Panasonic) vor. Der Zoomreflektor deckt einen kleinbiläquivalenten Brennweitenbereich von 24 bis 200 Millimeter ab, wobei die maximale Leistung mit einer Leitzahl von 60 bei 200 Millimeter Reflektorstellung anliegt. Der Nisson i60A unterstützt nicht nur die Drahtlos-TTL-Systeme der Hersteller, sondern auch das eigene Funksteuerungssystem.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Mit dem i60A stellt Nissin dem i40 ein leistungsstärkeres und dennoch kompaktes Schwestermodell mit Anschlüssen für Canon, Fujifilm, Nikon, Sony und Micro Four Thirds (Olympus und Panasonic) an die Seite. [Foto: Nissin]

    Mit dem i60A stellt Nissin dem i40 ein leistungsstärkeres und dennoch kompaktes Schwestermodell mit Anschlüssen für Canon, Fujifilm, Nikon, Sony und Micro Four Thirds (Olympus und Panasonic) an die Seite. [Foto: Nissin]

  • Bild Auf der Rückseite verfügt der Nissin i60A. über die Bedienelemente sowie ein Farb-LC-Display. [Foto: Nissin]

    Auf der Rückseite verfügt der Nissin i60A. über die Bedienelemente sowie ein Farb-LC-Display. [Foto: Nissin]

  • Bild Zusätzlich zum Leitzahl 60 starken 24-200mm-Zoomreflektor besitzt der Nissin i60A über eine 2 LED starke Videoleuchte, die auch als Foto-Dauerlicht verwendet werden kann. [Foto: Nissin]

    Zusätzlich zum Leitzahl 60 starken 24-200mm-Zoomreflektor besitzt der Nissin i60A über eine 2 LED starke Videoleuchte, die auch als Foto-Dauerlicht verwendet werden kann. [Foto: Nissin]

Über den Air 1 Commander des Nissin Air Systems (NAS) lassen sich auf 2,4 GHz bis zu drei Blitzgruppen auf acht Kanälen auslösen, und zwar unabhängig vom Systemanschluss des i60A. Das bedeutet, dass sich beispielsweise mit Hilfe eines auf einer Nikon montierten Air 1 Commanders auch i60S-Geräte etwa mit Canon- oder Fujifilm-Anschluss per Funk unter Nutzung von TTL auslösen lassen. Der ohne Batterien 300 Gramm leichte Aufsteckblitz verfügt über einen Schwenkbaren Zoomreflektor von 24 bis 200 Millimeter Brennweite. Mittels ausziehbarer Weitwinkelstreuscheibe lässt sich der Ausleuchtwinkel auf 16 Millimeter entsprechend Kleinbild erweitern. Zum Lieferumfang gehört ein Bouncer (Softbox) für weicheres Licht. Der Reflektor lässt sich jeweils um 180 Grad nach links und rechts schwenken sowie um bis zu 90 Grad nach oben kippen.

Die vier verwendeten Mignon/AA-Batterie reichen für 220 Blitze bei voller Leistung (Ladezeit 5,5 Sekunden) und bis zu 1.500 Blitze bei verringerter Leistung. Bis zu 1/256 Blitzleistung lässt sich einstellen. Selbstverständlich bietet der Nissin i60A auch eine Blitzbelichtungskorrektur von +/-2 EV in 1/3-Stufen und er blitzt auf Wunsch am Ende der Belichtung (Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang). Im Hispeed-Modus wird eine bis zu 1/8.000 Sekunde kurze Belichtungszeit unterstützt. Zusätzlich verfügt der i60A über eine in neun Stufen regelbare LED-Videoleuchte, die aus zwei LEDs besteht. Bei vollen Batterien leuchtet sie 3,5 Stunden lang und soll sich auch als Dauerlicht für Fotos eignen. Für mehr Leistungsfähigkeit kann das Nissin Power Pack PS8 angeschlossen werden.

Auf der Rückseite verfügt der Nissin i60A über die Bedienelemente sowie ein farbiges LC-Display als Statusanzeige. Damit hat der Nissin i60A nicht nur eine höhere Leistung als das kleinere Schwestermodell i40, sondern auch eine bessere Bedienung beziehungsweise Informationsanzeige. Ab Mai 2016 soll der Nissin i60A zunächst mit Sony-Anschluss zu einem Preis von 270 Euro verfügbar sein. Die anderen Anschlüsse (Canon, Fujifilm, Nikon, MFT mit Olympus und Panasonic) folgen sukzessive.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Panono 360-Grad-Kamera für 108-Megapixel-Panoramafotos

Im Test zeigt sich, was die Ball-Wurf-Kamera kann und wie die Steuerung per App und die Weiterverarbeitung funktioniert. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren sind sehr effektiv, bieten aber je nach Brennweite Vor- und Nachteile. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

In diesem Fototipp zeigen wir, worauf Sie beim Stativkauf achten sollten, um keine bösen Überraschungen zu erleben. mehr…

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.