Fotofachzeitschriften-Schau

"Spiegelreflex digital" 2/10 mit umfangreichem Test-Mix

2010-02-12 Heute erscheint die neue Ausgabe von "Spiegelreflex digital" 2/10. Das "Testmagazin für SLR-Fotografie" geht darin wieder einmal deutlich über seinen "Spiegelreflex"-Horizont hinaus. Denn die Redaktion des Vierteljahr-Fachblatts hat die Zeit genutzt, um für das neue Heft nicht nur aktuelle Digitalkameras in knapper, aber aussagekräftiger Form zu testen, so die Canon EOS-1D Mark IV, Nikon D3S, Sony Alpha 450, Olympus Pen E-P2, Pentax K-x und erstmals Leica S2. Sondern sie bringt außerdem Tests von Blitzgeräten (Vergleich Sony, Pentax, Sigma, Canon und Olympus), sieben Tilt-/Shift-Objektiven (Canon und Nikon), zwei Objektiv-Klassikern (Canon EF 2,8/16-35 mm L USM gegen EF 2,8/16-35 mm L USM II) sechs Stativen und Fotodruckern für den Privatprint im Format DIN A2 und A3+ (Canon, Epson und HP).

Aufgrund besonderer Vereinbarung können Leser von digitalkamera.de Einzelbeiträge oder das komplette Heft auch als PDF-Datei herunterladen. Themenauswahl und Preise zeigen die weiterführenden Links. mehr … (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Spiegelreflex digital Ausgabe 02-2010 [Foto: Spiegelreflex digital]

Für Einsteiger

Olympus überrascht mit spiegelloser Systemkamera Pen E-PL1

2010-02-03 Dass Olympus die Pen E-P1 nach "oben" und "unten" erweitern möchte, ist schon lange bekannt. Aber jetzt geht es Schlag auf Schlag. Nachdem die nach oben orientierte Pen E-P2 seit kurzem verkauft wird, folgt im März 2010 die Pen E-PL1 als Abrundung nach unten. Endlich schafft Olympus es auch, ein Blitzgerät in eine Pen zu integrieren, schließlich darf das in einer "Einsteigerkamera" nicht fehlen. Gespart wird an den Bedienrädern, dem Gehäusematerial (nun Kunststoff mit Metalloberfläche) und dem Bildschirm. So kann der Preis auf rund 600 EUR gedrückt werden. mehr … 


Olympus Pen E-PL1 mit MZD 3.5-5.6 14-42 mm [Foto: Olympus]

Neuerscheinung

Helma Spona, "Olympus E-P1/P2"

2010-01-30 Helma Spona ist die erste Autorin, die ein Buch "für alle Fans der Olympus Pen" geschrieben hat. Es versteht sich weniger als Ersatz für das Kamerahandbuch, sondern vielmehr als eine praxisnahe Ergänzung. Mit vielen (zumeist bunten) Beispielbildern wird die Wirkung der Kameraeinstellungen verdeutlicht. Dabei verliert Spona nie den Fokus aus den Augen, wie und wo man die Pen richtig einstellt – was auch anhand von Bildern, bspw. der benötigten Kamerabedienelemente und Menüs, verdeutlicht wird.

Insgesamt ist das Buch kein Muss für den Pen-Fan, der bereits ausreichende Foto-Kenntnisse besitzt, sondern allenfalls eine gute Vervollständigung "für die Sammlung". Vor allem Einsteiger bzw. Anfänger hingegen finden in dem Buch eine nützliche Ergänzung, um sich anhand der geeignetsten Motivwelten in die Kamera einzuarbeiten. Das Hardcover ist im Verlag Addison-Wesley erschienen und für 39,80 EUR im Fachbuchhandel und selbstverständlich bei digitalkamera.de erhältlich. mehr … (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Vorderseite von "Olympus E-P1/P2" [Foto: Foto: MediaNord]

Mit elektronischem Sucher aufgemöbelt

Olympus kündigt die Pen E-P2 für Januar 2010 an

2009-11-05 Relativ früh vor der Markteinführung, die erst für den Januar 2010 geplant ist, kündigt Olympus die von vielen schon erwartete Pen E-P2 an. Die spiegellose Micro-Four-Thirds-Systemkamera ist ihrer älteren Schwester E-P1 sehr ähnlich, unterscheidet sich rein äußerlich nur durch die dunkelgrau-schwarze Gehäusefarbe und eine unscheinbare kleine Schnittstelle unterhalb des Systemblitzschuhs. Doch dieser von Olympus "Accessory Port" getaufte Anschluss hat es in sich: Hier findet der im Lieferumfang enthaltene elektronische Sucher VF-2 Kontakt zur Kamera. mehr … 


Olympus Pen E-P2 Pancake-Kit mit Sucher VF-2 [Foto: Olympus]
Weitere anzeigen