Fotorucksack mit Sling-Funktion

Testbericht: Lowepro Urban Photo Sling 250 Fotorucksack

2013-12-26 Die Urban Photo Sling 250 von Lowepro gehört zu den eher kompakten Sling-Taschen. Rein optisch wirkt sie etwas klotzig, aber in ihrem Inneren findet auch eine große SLR mit langem Teleobjektiv Platz. Durch die Sling-Technik und den Zugriff von oben, hat man die Kamera schnell bei der Hand. Wie viel Ausrüstung die schwarze Sling-Tasche sonst noch fasst und wie sie sich in der Praxis bewährt, hat die Redaktion bei ausführlichen Fototouren getestet.  (Daniela Schmid)

Verarbeitung, Design und Platzangebot Mit ihrem etwas kastigen Äußeren mutet die Urban Photo Sling 250 von Lowepro wie eine Mischung aus Rucksack und klassischer Fotoschultertasche an. Dadurch wirkt sie nicht besonders schick, punktet aber durch ein klares schlichtes Design in einfachem Schwarz. Die Verarbeitung ist wie von Lowepro gewohnt hochwertig. Die Nähte sind solide und gut vernäht, die Reißverschlüsse leichtgängig und das Material der Tasche wirkt sehr robust und widerstandsfähig. Das charakteristischste Merkmal der Urban Photo Sling 250 ist ihr großer Deckel, der das Hauptfach und die vordere Zubehörtasche sicher verschließt. An den Seiten bieten zwei Einstecktaschen Platz für ein Ministativ wie zum Beispiel einen Gorillapod, eine 0,5-Liter- Trinkflasche oder sonstiges Zubehör wie Bedienungsanleitung, Taschenregenschirme, etc. Obwohl der Deckel die Tasche mit zwei seitlichen Schnappverschlüssen und einem Klettverschluss über dem Zubehörfach gut verschließt, kann man ihn von hinten schnell öffnen und so von oben einfach Zugang zur Kamera erhalten. Kamera und Objektiv dürfen zusammen fast 30 Zentimeter lang sein, um noch in der Urban Photo Sling Platz zu finden. Daneben kriegt man entweder ein bis zu 20 Zentimeter langes weiteres Teleobjektiv oder ein kompakteres Objektiv plus beispielsweise ein Ladegerät unter. Im hinteren Teil des Tascheninneren befindet sich ein gepolstertes Einschubfach für einen Tablet-PC, der 22 mal 19 Zentimeter groß sein kann. Ein kleines gut gepolstertes Speicherkartenfach mit Klettverschluss ist oben im Deckel untergebracht, so dass man auch an diese Speicherkarte sehr schnell herankommen kann.

  • Bild Die Lowepro Urban Photo Sling 250 ist eine kompakte Sling-Tasche, die über der linken Schulter getragen wird. [Foto: Lowepro]

    Die Lowepro Urban Photo Sling 250 ist eine kompakte Sling-Tasche, die über der linken Schulter getragen wird. [Foto: Lowepro]

  • Bild Die Kamera wird von oben in die Urban Photo Sling 250 eingelegt, was eine schnelle Entnahme ermöglicht. [Foto: Lowepro]

    Die Kamera wird von oben in die Urban Photo Sling 250 eingelegt, was eine schnelle Entnahme ermöglicht. [Foto: Lowepro]

  • Bild Die Lowepro Urban Photo Sling 250 fasst eine mittelgroße DSLR mit angesetztem Teleobjektiv und ein weiteres Objektiv. [Foto: Lowepro]

    Die Lowepro Urban Photo Sling 250 fasst eine mittelgroße DSLR mit angesetztem Teleobjektiv und ein weiteres Objektiv. [Foto: Lowepro]

  • Bild In den zwei Einstecktaschen der vorderen Außentasche ist Platz für kleineres Zubehör und persönliche Gegenstände wie zum Beispiel ein Smartphone. [Foto: Daniela Schmid]

    In den zwei Einstecktaschen der vorderen Außentasche ist Platz für kleineres Zubehör und persönliche Gegenstände wie zum Beispiel ein Smartphone. [Foto: Daniela Schmid]

  • Bild Im oberen Teil des Deckels der Lowepro Urban Photo Sling 250 befindet sich ein eigenes Speicherkartenfach. [Foto: Daniela Schmid]

    Im oberen Teil des Deckels der Lowepro Urban Photo Sling 250 befindet sich ein eigenes Speicherkartenfach. [Foto: Daniela Schmid]

Handhabung und Komfort Der Innenraum ist dank heraustrennbarer Inneneinteilung völlig frei gestaltbar. Die Urban Photo Sling trägt man üblicherweise per diagonal verlaufendem Schultergurt auf dem Rücken und zieht die Tasche bei Bedarf nach vorne auf den Bauch. Dank dieser Sling-Technik erfolgt der Zugriff auf die Kamera, die man üblicherweise von oben einlegt, sehr schnell. Der breite und gut gepolsterte Gurt kann auch wie eine Messenger-Bag seitlich über der Schulter getragen werden. Lowepro propagiert dies als mögliche Tragevariante, in der Praxis bewährt sich das allerdings nur für kurze Tragezeiten. Bequemer und für die Trageschulter gesünder ist das Tragen auf dem Rücken. Ein Bauchgurt kann hier bei hohem Beladegewicht ein wenig die Last von der Schulter nehmen. Braucht man ihn nicht, verstaut man ihn im Rückenteil. Da die Urban Photo Sling 250 zwar einiges einsteckt, ihr Volumen sich aber doch in Grenzen hält, kann man sie bei voller Beladung meist noch gut tragen, ohne nach einer Tagestour eine schmerzende Schulter zu haben. Der Gurt ist allerdings auf die linke Schulter festgelegt und kann nicht nach rechts gewechselt werden. Die Polsterung der Urban Photo Sling 250 ist angenehm dick und komfortabel.

Das Be- und Entladen der Sling-Tasche gestaltet sich in der Praxis manchmal als etwas nervig. Die Kamera zieht man oben schnell raus und steckt sie wieder rein. An den Inhalt im unteren Teil des Hauptfaches kommt man aber nur, wenn man den Deckel öffnet und den Reißverschluss ganz aufzieht. Auch das vordere Zubehörfach kann erst per Reißverschluss geöffnet werden, wenn der Deckel per Klettverschluss entfernt wurde.

Schutz der Ausrüstung Was beim Packen der Tasche und im Alltag ein wenig mehr Zeit kostet, erweist sich beim Diebstahlschutz als sehr clever. Immer ein Verschluss mehr ist auch für Langfinger ein Hindernis mehr beim Zugriff auf die Ausrüstung oder Geld, Schlüssel, etc. im vorderen Fach. Auch der Reißverschluss des Hauptfaches kann unter dem weitergeführten Stoff des Deckels verborgen werden und ist daher nicht so leicht zu öffnen wie offen liegende Verschlüsse.

  • Bild In einer Einstecktasche an der Seite der Urban Photo Sling 250 kann man ein Ministativ transportieren. [Foto: Lowepro]

    In einer Einstecktasche an der Seite der Urban Photo Sling 250 kann man ein Ministativ transportieren. [Foto: Lowepro]

  • Bild Die Lowepro Urban Photo Sling 250 besitzt einen gut gepolstersten Tragegurt für die linke Schulter. Ein Bauchgurt verteilt das Gewicht auf die Hüften. [Foto: Lowepro]

    Die Lowepro Urban Photo Sling 250 besitzt einen gut gepolstersten Tragegurt für die linke Schulter. Ein Bauchgurt verteilt das Gewicht auf die Hüften. [Foto: Lowepro]

  • Bild Lowepro legt bei der Urban Photo Sling 250 Wert auf Sicherheit. Das Equipment ist gut vor dem Herausfallen geschützt. [Foto: Daniela Schmid]

    Lowepro legt bei der Urban Photo Sling 250 Wert auf Sicherheit. Das Equipment ist gut vor dem Herausfallen geschützt. [Foto: Daniela Schmid]

  • Bild Der Deckel der Lowepro Urban Photo Sling 250 ist durch Schnappverschlüsse gut gesichert. [Foto: Daniela Schmid]

    Der Deckel der Lowepro Urban Photo Sling 250 ist durch Schnappverschlüsse gut gesichert. [Foto: Daniela Schmid]

  • Bild Den zusätzlichen Bauchgurt der Lowepro Urban Photo Sling 250 kann man im Rückenteil verstauen. [Foto: Daniela Schmid]

    Den zusätzlichen Bauchgurt der Lowepro Urban Photo Sling 250 kann man im Rückenteil verstauen. [Foto: Daniela Schmid]

Aber auch sonst hat Lowepro die Sicherheit bei der Urban Photo Sling 250 groß geschrieben. Damit Objektive beim kompletten Öffnen des Haupt- und Kamerafaches nicht herauspurzeln, gibt es im unteren Teil einen Herausfallschutz und einen Riemen, der die Kamera sichert. Die Polsterungen sind ausreichend dick, lediglich die kleinen Trenneinsätze sind etwas dünn geraten. Als größten Minuspunkt hat sich im Test der fehlenden Regenschutz erwiesen. Das Taschenmaterial ist zwar wasserabweisend, aber bei starken Regenfällen wäre eine echte Schlechtwetterhülle für die Ausrüstung das allerbeste.

Fazit Die Urban Photo Sling 250 von Lowepro bietet nicht das Volumen eines Fotorucksacks, verstaut aber auch eine große Kamera mit langem Teleobjektiv problemlos und bietet für das nötigste Zubehör ausreichend Platz zum Verwahren. Ein Tablet und ein Ministativ kann man ebenfalls mitnehmen. Die Handhabung der Sling-Tasche ist relativ einfach und der Deckel, der manchmal etwas nervig ist, ist ein idealer Diebstahlschutz. Überhaupt wird die Sicherheit bei der Urban Photo Sling 250 groß geschrieben und für kleinere Fototouren ist sie eine ideale Begleiterin und bequem zu tragen.


Rucksack-Tests Auswahl

Hersteller
Modell

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmid hat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.

Kurzbewertung

  • Einstecktasche für Ministativ
  • Gepolstertes Einschubfach für Tablet
  • Breiter, gut gepolsterter Schultergurt
  • Eher geringes Volumen für kleine Ausrüstungen
  • Die viele Verschlüsse, die zwar Schutz bieten, nerven beim Be- und Entladen
  • Kein Regenschutz