idFox

Testbericht: idFox RAW Shell Extender 0.4

2007-04-18 Der Explorer von Windows ist das wohl meistgenutzte Programm, um Dateien zu verwalten, zu sortieren und zu sichten. Die Thumbnail-Darstellung bei Bildern ist dabei besonders nützlich. Windows unterstützt jedoch nur eine sehr begrenzte Zahl an häufig verwendeten Standard-Dateiformaten, wozu z. B. JPEG oder TIFF zählen. Hat man jedoch häufig mit anderen Bildformaten, wie z. B. Rohdaten-Bildern diverser Kameras, zu tun, schaut man sprichwörtlich in die Röhre.  (Benjamin Kirchheim)

idFox RAW Shell Extender Windows Explorer Plugin [Foto: Benjamin Kirchheim]Der Windows-Explorer kann mit Kamera-Rohdatenformaten, aber auch mit Bilddateien von z. B. Photoshop (.PSD) oder Paintshop Pro (.PSPINFO) nicht viel anfangen. Im Gegensatz zu JPEG-Dateien oder TIFF-Bildern werden weder Thumbnails (kleine Vorschaubilder) noch Dateiinfos (wie z. B. Aufnahmedatum, verwendete Brennweite, Belichtungszeit etc.) angezeigt. Das ist insbesondere dann ärgerlich, wenn man Rohdatenbilder und JPEGs gemischt in Ordnern verwendet, ist einem doch so die Möglichkeit entzogen, mal schnell ein Bild anhand der Vorschau zu finden oder Bilder nach Bildinhalt in Unterordner einzusortieren. Dedizierte RAW-Konverter, die zwar Vorschaubilder der Rohdatenformate visualisieren, können dagegen oft keine JPEG-Bilder anzeigen – obendrein kennen die herstellerspezifischen RAW-Konverter nur das herstellereigene Format. Da hilft also nur ein extra Programm,das auch alle Dateiformate beherrscht – allerdings muss dieses sowohl eigens installiert und gestartet werden und öffnet sich nicht bei einem Doppelklick auf ein Verzeichnis im Explorer, zum anderen sind solche Programme teilweise kostenpflichtig.

Es gibt jedoch noch eine andere Möglichkeit. Der Windows-Explorer lässt sich durch so genannte Shell-Erweiterungen in seiner Funktionalität erweitern. Verwendet wird dies z. B. von Fax-Programmen oder Bildbestellsoftware. So können mit dem Explorer Bilder ausgewählt werden und per Mausklick gefaxt oder Abzüge bestellt werden. Die kleine Softwareschmiede idFox hat sich gedacht, dass man dem Explorer so auch RAW-Datenformate beibringen könnte, und hat kurzerhand ein kleines Tool geschrieben. Dieses entstand aus dem eigenen Bedürfnis heraus, es ist zwar Freeware und unterstützt viele, aber nicht alle am Markt befindlichen Rohdatenformate – eben genau die, die der Autor des Programms selber brauchte.

Der Softwaredownload ist keine 2 MBytes groß und umfasst einen Installer, aber keinerlei Dokumentation. Da das Programm nur eine Erweiterung ist, werden bei der Installation keinerlei Programmgruppen oder Startmenüverzeichnisse angelegt, der RAW Shell Extender werkelt mehr im Hintergrund. Ist das Programm installiert, bemerkt man seine Arbeit deutlich, wenn man ein Verzeichnis mit vielen Rohdatenbildern in der Thumbnailansicht öffnet – die Festplatte rattert hörbar, und es dauert einen Moment, bevor die Vorschaubildchen erscheinen. Zum Glück legt das Programm oder der Explorer eine kleine Datenbank an, in der die Vorschaubilder zwischengespeichert werden, so dass sich schon einmal geöffnete Verzeichnisse beim nächsten Mal ohne Verzögerung öffnen.

Neben den Thumbnailansichten unterstützt das Programm auch die Anzeige wichtiger Bildaufnahmeparameter (EXIF-Daten) in den so genannten Tooltips. Fährt man mit der Maus über ein Bild und lässt diese dort stehen, öffnet sich eine kleine Box mit einigen Bildinformationen wie Aufnahmedatum, Brennweite, Blende, Verschlusszeit, Blitzbenutzung, Empfindlichkeit etc.

Unterstützte Rohdatenformate für die Thumbnailansicht (Version 0.4):

  • Canon CR2 (alle Modelle)
  • THM (Minolta und Canon)
  • Canon CRW (teilweise, muss ausprobiert werden, Canon G-Serie wird z. B. nicht unterstützt)
  • Adobe DNG
  • Nikon NEF (alle Modelle)
  • Pentax PEF
  • Olympus ORF (evtl. nicht alle Modelle)
  • Sony SRF, SR2, ARW
  • Fujifilm RAF
  • Adobe PSD
  • Corel/Jasc PSPINFO

 

Unterstütze Rohdatenformate für die EXIF-Tooltips (Version 0.4):

  • Canon CR2, THM, CRW
  • Minolta MRW
  • Adobe DNG
  • Nikon NEF
  • Pentax PEF
  • Olympus ORF
  • Sony SRF, SR2, ARW
  • Fujifilm RAF
  • Adobe PSD
  • Corel/Jasc PSPINFO
  • Epson ERF
  • Kodak KDC, DCR
  • TIF, JPG/JPEG/JPE
  • Panasonic/Epson/Leica RAW
  • Sigma X3F

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 39, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.

Steckbrief

Hersteller
idFox
Betriebsysteme
Windows und Windows XP
Sprachen
Englisch
Festspeicher
3 MByte
RAM
256 MByte
Anspruch
Anfänger, Einsteiger mit Grundwissen, Fortgeschrittener, Amateur und Profi
k. A.
Bezugsquelle
Internet

Kurzbewertung

  • einfache Installation
  • Preis (kostenlos)
  • Unterstützung zahlreicher Kamerahersteller
  • langsamer Aufbau der Thumbnails