Trotz Profi-Ansprüchen ist die Sony Alpha 9 eine kompakte spiegellose Systemkamera, die deutlich kleiner und leichter ausfällt als das 24-70 mm F2,8 Objektiv. [Foto: MediaNord]

Spiegellose Profi-Systemkamera

Testbericht: Sony Alpha 9

2017-09-05 Die Sony Alpha 9 ist die erste spiegellose Vollformat-Systemkamera, die auch für professionelle Sportaufnahmen taugen soll. Dafür besitzt sie nicht nur ein robustes Magnesiumgehäuse, sondern auch einen leistungsfähigen Autofokus sowie eine 20 Bilder pro Sekunde schnelle Serienbildfunktion – ohne Unterbrechung des Livebilds oder der Fokus-Verfolgung des Motivs. Im digitalkamera.de-Test muss die über 5.000 Euro teure 24-Megapixel-Kamera nun zeigen, was wirklich in ihr steckt. mehr … 


Die Olympus OM-D E-M10 Mark III ist eine sehr kompakte spiegellose Systemkamera, die sich vor allem an Einsteiger richtet. [Foto: MediaNord]

Einsteiger-Systemkamera mit optimierter Bedienung

Testbericht: Olympus OM-D E-M10 Mark III

2017-08-31 Soeben erst vorgestellt und schon als Seriengerät bei uns im Test: Olympus stellte uns rechtzeitig eine nigelnagelneue OM-D E-M10 Mark III zum ausführlichen Testen zur Verfügung. Der japanische Hersteller verspricht nicht nur eine vereinfachte Bedienung für Einsteiger, sondern auch eine höhere Leistungsfähigkeit des Bildstabilisators, Prozessors, Autofokus, der Videofunktion (jetzt in 4K-Auflösung) und vielem mehr. Unser Test klärt, ob sich die Neuheiten in der Praxis bewähren und wie es um die Bildqualität der Einsteiger-OM-D bestellt ist. mehr … 


Die X-T20 ist Fujifilm Preis-Leistungs-Modell und bietet viel Technologie aus der größeren X-T2, etwa die 4K-Videofunktion oder den schnellen Autofokus. [Foto: MediaNord]

Spiegellose Mittelklasse-Systemkamera

Testbericht: Fujifilm X-T20

2017-08-16 Die X-T20 ist Fujifilms Mittelklassemodell, das mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis ambitionierte Hobbyfotografen ansprechen soll. Dafür ist die Systemkamera mit viel Technik aus dem größeren Schwestermodell X-T2 ausgestattet, etwa dem 24 Megapixel auflösenden Bildsensor, der auch 4K-Videos aufnehmen kann. Das Retro-Gehäuse mit dem klassischen Bedienkonzept mit manuellem Belichtungszeitenrad erinnert an die "gute alte Zeit", während die Kamera erstklassige, moderne Digitalbilder liefern will. Ob das der X-T20 gelingt, zeigt unser Test. mehr … 


Die Nikon D7500 besitzt ein robustes, gegen Staub und Spritzwasser abgedichtetes Kunststoffgehäuse in Monocoque-Bauweise. [Foto: MediaNord]

Leistungsfähige APS-C-DSLR für anspruchsvolle Amateure

Testbericht: Nikon D7500

2017-08-02 Mit der D7500 wertet Nikon die D7000er-Serie mit Technik aus der D500 deutlich auf. Dazu gehören etwa der 20 Megapixel auflösende APS-C-Sensor mit 4K-Videofunktion oder der Belichtungsmesssensor samt der innovativen lichterbetonten Messung. Auch die Serienbildleistung nimmt deutlich zu, nicht nur in der Geschwindigkeit von sechs auf acht Bilder pro Sekunde, sondern vor allem in Raw in der Ausdauer von mageren 14 auf nunmehr über 50 Bilder. Damit ist die D7500 eine echte, deutlich preisgünstigere Alternative zur D500. Wie sich die Kamera sonst so im Messlabor und in der Praxis schlägt, ist im ausführlichen Testbericht zu lesen. mehr … 


Die Nikon Coolpix W300 ist in vier verschiedenen Farben erhältlich: Gelb (wie hier zu sehen), Orange, Schwarz und Camouflage. [Foto: MediaNord]

Wasserdichte, robuste Outdoor-Kamera mit 4K-Video

Testbericht: Nikon Coolpix W300

2017-07-27 Ausgestattet mit einer Periskopoptik und einem wasserdichten sowie stoßgeschützten Gehäuse präsentiert sich die Nikon Coolpix W300 im für Outdoor-Kameras üblichen kantigen Design. Was die Kamera neben den robusten Eigenschaften noch für den Fotografen bereit hält und vor allem was die Kamera in Sachen Auflösung, Bildrauschen und optischer Qualität des Objektivs zu bieten hat, haben wir in diesem Kameratest und in unserem Messlabor ermittelt. mehr … 


Mit minimaler Brennweite ist die A900 nur knapp vier Zentimeter tief. [Foto: MediaNord]

Travelzoom-Kamera

Testbericht: Nikon Coolpix A900

2017-07-13 In diesem Test haben wir uns die Nikon Coolpix A900 genauer angeschaut. Wir haben ermittelt, wie Nikon die Kombination aus großem Brennweitenbereich 24-840 mm (36x24mm-Sensor äquivalent), hoher Sensorauflösung (20,3 Megapixel) und geringen Sensorabmessungen (1/2,3") bei der Bildqualität im Griff hat. Zudem haben wir uns die Funktionen und die Haptik der Kamera angeschaut und gehen auf die Ausstattung der Kamera ein. mehr … 


Die Panasonic Lumix DC-GH5 ist die mit Abstand größte Micro-Four-Thirds-Kamera. Sie nimmt es größenmäßig problemlos mit DSLRs auf. [Foto: MediaNord]

High-End Foto-Video-Hybrid

Testbericht: Panasonic Lumix DC-GH5

2017-07-05 Mit einer Größe von 139 x 98 x 87 Millimetern und einem betriebsbereiten Gewicht (ohne Objektiv) von über 720 Gramm ist die Panasonic Lumix DC-GH5 die mit Abstand größte und schwerste Micro-Four-Thirds-Kamera. Der 4/3"-Sensor wirkt in ihr schon fast verloren klein. Selbst die spiegellosen Vollformatkameras Alpha 7 und Alpha 9 sind kleiner und leichter. "Micro" ist die GH5 also wahrlich nicht. Doch dafür hat sie technisch viel zu bieten. Was genau und wie es um die Praxistauglichkeit und Bildqualität bestellt ist, verrät der ausführliche Test. mehr … 


Das handliche Gehäuse der Canon PowerShot SX730 HS liegt auch in großen Händen erstaunlich gut. [Foto: MediaNord]

Die zoomstärkste Travelzoomkamera

Testbericht: Canon PowerShot SX730 HS

2017-06-22 Die Canon PowerShot SX730 HS gehört mit dem handlichen Gehäuse und dem 40-fach-Zoom zu den sogenannten Travelzoom-Kameras. Um dem Fotografen das Leben möglichst einfach zu machen, hat Canon der Kamera verschiedenste Funktionen eingebaut. Dies beginnt bei der Motivautomatik und endet bei verschiedenen Präsentations- und Connectivity-Möglichkeiten. Dieser Test klärt auf, wo die Kamera ihre Stärken und wo ihre Schwächen hat. mehr … 


Panasonic Lumix DC-TZ91. [Foto: MediaNord]

Travelzoomkamera mit kleinem Sensor und großem Zoom

Testbericht: Panasonic Lumix DC-TZ91

2017-06-13 Die Panasonic Lumix DC-TZ91 gehört zu den sogenannten Travelzoom-Kameras und besitzt einen 20,3 Megapixel auflösenden Bildsensor. Die Kamera bietet dem Fotografen ein stabilisiertes Zoom-Objektiv mit einer Kleinbildequivalenten Brennweite von 24 bis 720 Millimeter. Zur Ausstattung gehören eine 4K-Videofunktion, die von Panasonic bekannte 4K-Postfokus-Funktion sowie Szenenprogramme, manuelle Aufnahmearten und eine umfangreiche drahtlose Konnektivität. Dieser Test zeigt, was die Kamera dem Fotograf bieten kann und welche Bildqualität zu erwarten ist. mehr … 


Man könnte die klassische Fujifilm X100F glatt für eine Leica halten. Sie ist ebenso hochwertig, technisch aber auf aktuellem Stand und das zu einem leistbaren Preis, auch wenn dieser in jeder Generation gestiegen ist. [Foto: MediaNord]

Retro-APS-C-Kamera mit Reportage-Festbrennweite

Testbericht: Fujifilm X100F

2017-06-09 Das "F" in der Fujifilm X100F steht für "Four", denn es handelt sich bereits um die vierte Generation der erfolgreichen Retro-Reportage-Kamera, die mit einem APS-C-Sensor sowie einem F2 lichtstarken 35mm-Objektiv (KB-Äquivalent) eine hohe Bildqualität verspricht. Einzigartig ist jedoch nicht nur ihr solides Retro-Design samt entsprechender Bedienung, sondern auch der Hybridsucher, der wahlweise optisch mit elektronischen Einblendungen oder vollelektronisch arbeitet. In der nun vierten Generation wagt Fujifilm den Sprung von 16 auf 24 Megapixel. Ob das der Bildqualität gut tut und welche Innovationen Fujifilm noch eingefallen sind, zeigt dieser Testbericht. mehr … 


Das Gehäuse der Olympus Tough TG-5 macht auch vom Design deutlich, dass diese Kamera einiges einstecken kann. [Foto: MediaNord]

Robuste und erweiterbare Outdoor-Kamera

Testbericht: Olympus Tough TG-5

2017-05-17 Die Olympus Tough TG-5 ist eine Kamera, die dem Fotografen auch die widrigsten Umstände verzeiht. Bis zu 15 Meter Tauchtiefe, Frost bis zu -10 Grad Celsius und einem Sturz aus 2,1 Meter Höhe steckt die Kamera weg. Damit wird sie ein idealer Begleiter für Wasser- und Wintersportler sowie Outdoor-Enthusiasten. Neben dem lichtstarken Vierfachzoom und dem TruPic-VIII-Bildprozessor versieht ein rückwärtig belichteter, 12 Megapixel auflösender CMOS-Sensor seinen Dienst in der Kamera. Ob diese drei Komponenten den Anforderungen genügen und eine hohe Bildqualität bereitstellen können, zeigt dieser Testbericht. mehr … 


Die Lumix DC-GX800 ist das Systemkamera-Einsteigermodell von Panasonic und tritt die Nachfolge der GF- sowie der GM-Serie an. [Foto: MediaNord]

Spiegellose Systemkamera (nicht nur) für Einsteiger

Testbericht: Panasonic Lumix DC-GX800

2017-04-29 Mit der Lumix DC-GX800 ersetzt Panasonic nicht nur die GF-Serie, sondern auch die GM-Serie, die zwar durch ihre besonders kompakten Abmessungen bei guter Ausstattung punktete, aber am Markt nicht erfolgreich genug war. Tatsächlich vereint die GX800 die Ausstattung, Bedienung und Zielgruppe der GF-Serie mit dem geradlinigeren Design der GM-Serie. Damit ist die GX800 der günstigste und kompakteste Vertreter der aktuellen Lumix-G-Wechselobjektivkameras von Panasonic und ist zudem nur mit Objektiv erhältlich. Im Test muss sie nun zeigen, was in ihr steckt und was ihre Bildqualität taugt. mehr … 


Die EOS M5 ist die erste ernstzunehmende spiegellose Systemkamera von Canon mit Handgriff und Sucher. Das billig wirkende Gehäuse wird dem aufgerufenen Preis von knapp 1.100 Euro (ohne Objektiv) jedoch überhaupt nicht gerecht. [Foto: MediaNord]

Spiegellose Systemkamera für ambitionierte Fotografen

Testbericht: Canon EOS M5

2017-04-21 Bis zur vergangenen Photokina im September 2016 bestand das spiegellose Canon-EOS-M-System, obwohl bereits vier Jahre alt, aus lediglich drei Kameras und sechs Objektiven, was man sicher mit Recht als "stiefmütterlich" bezeichnen kann. Doch mit der Vorstellung der EOS M5, der ersten ernsthaften EOS-M-Kamera für ambitionierte Fotografen, änderte sich das auf der vergangenen Photokina. Mit dem EF-M 18-150 hatte Canon auch ein neues Objektiv im Gepäck und schob kürzlich die EOS M6 nach, quasi eine M5 ohne festen Sucher. Ob die EOS M5 tatsächlich ein "Game Changer" für das System ist und was die Kamera mit dem neuen Objektiv leistet, klärt unser Test. mehr … 


Die D5600 richtet sich an Hobbyfotografen, die etwas mehr Ausstattung als in der Einsteigerklasse erwarten und auf das große Objektivangebot von Nikon zurückgreifen möchten. [Foto: MediaNord]

Aufsteiger-DSLR

Testbericht: Nikon D5600

2017-03-14 Mit der D5600 stellte Nikon Ende letzten Jahres das Nachfolgemodell der D5500 vor. Viele Änderungen bei der gut ausgestatteten Hobby-DSLR, die sich oberhalb der kürzlich von uns getesteten D3400 einordnet, gibt es nicht. So unterstützt die D5600 nun die im letzten Jahr vorgestellte Snapbridge-Technologie von Nikon, die auf Bluetooth und WLAN basiert. Daneben bleibt es bei der grundsoliden Ausstattung, etwa mit dem 24 Megapixel auflösenden APS-C-Sensor oder dem 39-Punkt Autofokus sowie dem dreh- und schwenkbaren 8,1 Zentimeter großen Touchscreen mit Touchpad-Funktion. Im Test muss die Nikon D5600 nun zeigen, was sie taugt. mehr … 


Die Sony Alpha 6500 fällt sehr kompakt und dennoch stabil auf. Dichtungen zum Schutz vor Staub und Spritzwasser bietet sie jedoch trotz der gehobenen Preisklasse nicht. [Foto: MediaNord]

APS-C-Spitzenmodell

Testbericht: Sony Alpha 6500

2017-02-17, aktualisiert 2017-02-28 Nur acht Monate nach Vorstellung der Alpha 6300 als schnelles APS-C-Flaggschiff legte Sony mit der Alpha 6500 noch eins drauf. Vor allem den deutlich vergrößerten Pufferspeicher für mehr Serienbilder sowie den erstmalig bei Sonys spiegellosen APS-C-Sytemkameras zur Bildstabilisierung beweglich gelagerten Bildsensor hat die Alpha 6500 ihrer "kleineren" Schwester voraus. Aber auch die Stabilität des Gehäuses, vor allem des Bajonetts, will Sony weiter verbessert haben. Im ausführlichen Test muss die Sony Alpha 6500 nun nicht nur ihre Bildqualität unter Beweis stellen. mehr … 


Die Fujifilm X-T2 besitzt ein spritzwassergeschütztes Metallgehäuse im Design der 80er Jahre. [Foto: MediaNord]

Spiegellose Flaggschiff-Systemkamera

Testbericht: Fujifilm X-T2

2017-02-02 Mit der X-Pro2 und X-T2 fährt Fujifilm eine Zwei-Flaggschiff-Strategie, wobei die X-T2 das "sportlichere" und modernere Modell ist. Die X-T2 bietet nicht nur eine höhere Serienbildleistung, erst Recht mit dem optionalen Batteriegriff, sie erlaubt mit 4K auch eine höhere Videoauflösung. Auch das Sucher- und Bildschirmkonzept ist bei der X-T2 ein gänzlich anderes, setzt sie doch auf einen rein elektronischen Sucher und einen klappbaren Bildschirm. Mit ihren vielen Bedienrädern, Hebeln und Tasten zeigt sich die X-T2 hingegen klassisch wie die X-Pro2. Im Test muss die X-T2 nun zeigen, was sie bei der Bildqualität und Performance leistet. mehr … 


Die Nikon D3400 ist eine kompakte und leichte Einsteiger-DSLR mit anständig verarbeitetem Kunststoffgehäuse. [Foto: MediaNord]

Einsteiger-DSLR

Testbericht: Nikon D3400

2017-01-12 Die Einsteiger-DSLR D3400 von Nikon kostet nicht einmal 500 Euro beziehungsweise nur um die 600 mit Objektiv, bietet aber dennoch einen 24 Megapixel auflösenden APS-C-Sensor wie die größeren Schwestermodelle. Mit dem Guide-Modus besitzt die D3400 zudem eine wirklich hilfreiche eingebaute Anleitung, die nicht nur erklärt, wie man die Kamera selbst einstellt, sondern auch Fotografie-Tipps für verschiedene Motive parat hat. Bei einigen anderen Funktionen hat Nikon jedoch den Rotstift angesetzt. Im Test muss die Einsteiger-DSLR nun zeigen, was Ausstattungspaket und Bildqualität taugen. mehr … 


Das Gehäuse der Yi M1 sowie des 12-40 mm besteht komplett aus leichtem, aber sauber verarbeitetem Kunststoff. [Foto: MediaNord]

Spiegellose Systemkamera mit neuem Konzept

Testbericht: Yi Technology M1

2016-12-22 Mit der Vorstellung der M1 ist Yi Technology aus China die vielleicht größte Überraschung auf der Photokina 2016 gelungen. Mit dem ersten Modell M1 sowie dem Standardzoom und dem lichtstarken Porträtobjektiv betritt erstmals ein chinesischer Hersteller mit einem eigenen Produkt den Systemkameramarkt. Dabei setzt Yi Technology auf das Micro Four Thirds System, womit aus dem Stand weg eine große Auswahl kompatibler Objektive verfügbar ist. Zudem verfolgt Yi mit der M1 ein modernes Touchscreen-Bedienkonzept ähnlich der Leica T. Im Test muss die Yi M1 zeigen, ob sie es mit den etablierten Herstellern aufnehmen kann. mehr … 


Die Panasonic Lumix DMC-LX15 glänzt in ihrer Klasse der kompakten 1"-Kamera mit dem lichtstärksten Objektiv. Die Anfangsöffnung von F1,4 reduziert sich bei Zoomen jedoch rasant auf F2,8. [Foto: MediaNord]

Kleine Kompaktkamera mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Testbericht: Panasonic Lumix DMC-LX15

2016-12-07 Mit der Lumix DMC-LX15 schickt sich Panasonic an, der erfolgreichen RX100-Serie von Sony Konkurrenz zu machen. Dabei will die LX15 mit dem bisher lichtstärksten Objektiv ihrer Klasse punkten: F1,4 Anfangsöffnung im 24-Millimeter-Weitwinkel! Aber auch die Bedienung mit Blendenring, Multifunktionsobjektivring sowie Daumenrad soll sich sehen lassen können. Die 4K-Videofunktion sowie die 4K-Serienbildfunktionen und der schnelle DFD-Autofokus sind ebenfalls nicht zu verachten. Im Test muss die Panasonic zeigen, ob sie der bisher ungeschlagenen Sony-Konkurrenz das Wasser reichen kann. mehr … 


Im kompakten Gehäuse bietet die Sony DSC-RX100 V ein 24-70mm-Zoom mit einer hohen Lichtstärke von F1,8-2,8 sowie einen verhältnismäßig großen 1"-Sensor. [Foto: MediaNord]

Kleine High-End-Kompaktkamera

Testbericht: Sony Cyber-shot DSC-RX100 V

2016-11-10 Wie schon die RX100 IV basiert auch die Sony RX100 V im Wesentlichen auf der RX100 III und teilt sich mit dieser etwa den Sucher, das Objektiv oder den Bildschirm sowie das Gehäuse samt Bedienelementen. Doch im Inneren hat sich erneut etwas getan: Der 1"-Bildsensor besitzt nun 315 integrierte Phasen-AF-Sensoren, zudem sorgt ein zusätzlicher Prozessor namens Front-End LSI für gehörig mehr Rechenpower, was Fotos und Videos zu Gute kommt. Wir konnten die brandneue RX100 V bereits auf Herz und Nieren testen. mehr … 


Weitere anzeigen