Infrarotfilter

Hoya Infrarot R 72

Bildsensoren sind "von Hause aus" panchromatisch, d. h. sie sind für das gesamte Spektrum des Lichts – von 400 Nanometern (Blau) bis 2.400 Nanometern (Infrarot) – empfindlich. Um die CCD- oder CMOS-Sensoren allein im sichtbaren Lichtbereich verwenden zu können, der von 400 nm bis 700 nm reicht, müssen daher Infrarot-Sperrfilter verwendet werden, die meist – mit dem so genannten Tiefpass-Filter kombiniert – vor den Bildsensoren angeordnet sind und den spektralen Infrarotbereich oberhalb von ca. 700 nm sperren.

Will man nun aber bewusst ausschließlich im Infrarot-Bereich des Lichtspektrums fotografieren - etwa aus künstlerischen, wissenschaftlichen, militärischen oder technischen Gründen -, so ist dies am besten mit Kameras ohne IR-Sperrfilter (z. B. der Canon EOS 20Da oder mit Modellen mit ausgebautem Tiefpassfilter), aber auch mit den meisten digitalen Kameras in Standardausführung möglich, jedoch wird dazu ein IR-Schwarzfilter wie das Hoya R72 benötigt. Vor das Objektiv geschraubt, sperrt es das gesamte sichtbare Spektrum (bis 720 nm). Auf diese Weise werden dann interessante Infrarotaufnahmen möglich, wobei allerdings lange Belichtungszeiten (Filterfaktor ist ca. 20 bis 40) erforderlich sind. Das Hoya Infrarot-Filter R72 sperrt sichtbares Licht bis 720 nm. Anwendung für künstlerische Fotografie, in Kriminalistik, Materialprüfung, Wissenschaft, Medizin, Ökologie usw. Wir führen das Hoya Infrarot R72 mit Gewindedurchmessern von 52, 58, 62, 67, 72 und 77 mm.

  • Hoya Infrarot R 72 77mm Filter [Foto: Imaging One GmbH]
  • Hoya Infrarot R 72 77mm Filter [Foto: Imaging One GmbH]
  • Hoya Infrarot R 72 77mm Filter [Foto: Imaging One GmbH]
UVP 175,63 €
EAN 0024066015457, 0024066015464, 0024066015471, 0024066015488, 0024066015495
Gewicht betriebsbereit 80.000 g
Gewicht mit Verpackung 80 g
Gewicht ohne Verpackung 80.000 g

Alle Angaben in diesem Datenblatt wurden sorgfältig durch die digitalkamera.de-Redaktion recherchiert – trotzdem können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben geben. Sollten Sie sicher sein, dass dieses Datenblatt unrichtige Angaben enthält, benachrichtigen Sie uns bitte per E-Mail an redaktion@medianord.de.