Gedrucktes Buch

Data Becker Das Profi-Handbuch zur Nikon D200

Digtial ProLine bietet Ihnen professionelle, speziell auf die Kameratechnik der Nikon D200 zugeschnittene Workshops. Übersichtliche Anleitungen und detaillierte Beispielaufnahmen bringen praxisbewährte Lösungsvorschläge direkt auf den Punkt – für schnelle Erfolge und herausragende Ergebnisse. Außergewöhnliche Techniken sowie alltagstaugliche Tipps & Tricks runden das Angebot dieses hochwertigen Arbeitsbuchs ab.

  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Nikon D200' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Nikon D200' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Nikon D200' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Nikon D200' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Nikon D200' [Foto: Foto: MediaNord]
Titel Das Profi-Handbuch zur Nikon D200
Autor(en)
Jörg Walther
Oliver Kürten
Verlag Data Becker
Rubrik(en) Bildbearbeitung, Digitale Kamera, Technik
Anspruch Anfänger: NEINEinsteiger mit Grundwissen: NEINFortgeschrittene: JAambitionierter Amateur: JAProfi: JA
Erscheinungsdatum April 2006
Format
  Preis (für Deutschland)
  Shop (Kauflink)
  Dateigröße
  Seitenanzahl
  Seitenmaße
  Ausdruckbar
  ISBN
Gedruckt
39,95 €
304
3-8158-2619-5
Rezension

Mit dem Erscheinen von neuen, populären Kameramodellen folgen auch immer Bücher, die speziell auf diese zugeschnitten sind. Oft als besserer Handbuch-Ersatz, gespickt mit zusätzlichen Informationen, wollen diese Bücher Käufer gewinnen. Man sollte sie sich aber kritisch ansehen: Welche Informationen stecken drin, die man weder im Kamerahandbuch noch in allgemein gehaltenen Büchern findet? Sicher werden einem vor allem das eigene Analysieren und das Ausprobieren abgenommen, allgemeine Aussagen speziell auf die Kamera zu beziehen, und somit haben solche Bücher durchaus eine Daseinsberechtigung – wenn sie gut gemacht sind.

Das Profi-Handbuch zur Nikon D200 aus dem Data Becker Verlag möchte da anknüpfen, wo das Kamerahandbuch aufhört. Dabei richtet es sich, wie auch die Kamera selber, an fortgeschrittene Benutzer bis hin zum Profi. So setzt sich gleich das erste Kapitel mit dem Innenleben der Kamera auseinander. Die verbauten Teile werden bis ins Detail mit vielen Hintergrundinformationen, angereichert durch zahlreiche Tipps, erklärt. In den weiteren Kapiteln werden andere Techniken beleuchtet, wie beispielsweise Akkutechnologie oder Speicherkarten, Zubehör und vieles mehr. Weiterhin gibt es in dem Buch ganze Kapitel, die sich mit dem Autofokusmodul, dem Fokussieren und auch den Objektiven auseinandersetzen. Das alles zwar sehr techniklastig, aber nie ohne die Fotopraxis (anhand von Beispielen) aus den Augen zu verlieren. Gerade Technikinteressierte finden in dem Buch viele Informationen, aber auch Personen, die nicht so gut mit der Technik klar kommen, werden mit Hilfe dieses Buches viel verstehen lernen, was sich ihnen vorher vielleicht nicht erschlossen hat – gerade weil immer ein Praxisbezug besteht. Belichtung, Weißabgleich und Bildrauschen sind weitere Themen, sogar eine Farbreferenztafel zum Abfotografieren ist (auf der Rückseite des vorderen Einbandes) aufgedruckt (auf der Rückseite des hinteren Einbandes befindet sich übrigens ein Siemensstern zum Abfotografieren).

Schließlich kommt neben den Technikkapiteln auch die Kamera nicht zu kurz, den zahlreichen Menüs und Benutzereinstellungen ist z. B. ein eigenes Kapitel gewidmet. Zwei weitere Kapitel beschäftigen sich mit der mitgelieferten Software und der Farboptimierung. Die wichtigsten Bildoptimierungen und die RAW-Entwicklung mit Hilfe der Nikon-Software werden ausführlich erläutert. Im Übrigen sind im gesamten Buch viele farbige Abbildungen und hochwertige Fotos, so dass alle Schritte und Techniken auch bildlich nachvollzogen werden können. In zwei weiteren Kapiteln geht es um Aufnahmepraxis, insbesondere um spezielle Aufnahmesituationen (Available Light und Makro) sowie um Blitzfotografie. Hier ist nachzulesen, wie man verschiedene Blitztechniken wirkungsvoll einsetzt und welche Grenzen es gibt. Schlussendlich werden noch ein paar Worte zum Thema Kamerapflege verloren, auch die wichtige Sensorreinigung wird ausführlich behandelt – ein in Internetforen beliebtes und immer wieder heiß diskutiertes Thema.

Insgesamt hält das Buch, was es verspricht, es ist auf einem hohen Niveau und bietet viele interessante Informationen, nicht nur für Besitzer einer Nikon D200. Das Buch könnte – wäre es in einigen Teilen etwas allgemeiner gehalten – glatt als Profi-Buch zum Thema digitale Spiegelreflexfotografie durchgehen. (Benjamin Kirchheim)

Weitere Publikationen dieses Autors

Weitere Publikationen dieses Verlages

Alle Publikationen dieses Verlages

Suche