Gedrucktes Buch

Data Becker Das Profi-Handbuch zur Canon EOS 350D

Der erste Teil des Buches beschäftigt sich intensiv mit allen Einstellungen und Feinheiten dieser hochwertigen Digitalkamera. Im Gegensatz zu den mitgelieferten Handbüchern, werden hier aber nicht die einzelnen Einstellmenüs heruntergebetet, sondern alle Optionen konsequent auf die konkrete Praxis des ambitionierten Fotografen ausgerichtet beleuchtet. Darüber hinaus verraten die erfahrenen Autoren Tricks und Tipps aus ihrer langjährigen Fotopraxis, die in keinem Handbuch jemals zu finden sein werden. Im zweiten Teil beschäftigen sich die Autoren mit professionellen Bildbearbeitungstechniken, die der ambitionierte Digitalfotograf wirklich braucht. Hier wird so kurz und prägnant wie möglich aber so ausführlich wie nötig beschrieben, wie das Maximum aus den digitalen Schätzen herausgekitzelt werden kann.

  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Canon EOS 350D' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Canon EOS 350D' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Canon EOS 350D' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Canon EOS 350D' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Das Profi-Handbuch zur Canon EOS 350D' [Foto: Foto: MediaNord]
Titel Das Profi-Handbuch zur Canon EOS 350D
Autor(en)
Rainer Schäle
Stefan Gross
Verlag Data Becker
Rubrik(en) Digitale Kamera, Technik
Anspruch Anfänger: JAEinsteiger mit Grundwissen: JAFortgeschrittene: JAambitionierter Amateur: NEINProfi: NEIN
Erscheinungsdatum Juni 2005
Format
  Preis (für Deutschland)
  Shop (Kauflink)
  Dateigröße
  Seitenanzahl
  Seitenmaße
  Ausdruckbar
  ISBN
Gedruckt
39,95 €
328
3-8158-2609-8
Rezension

Die neue Kamera ist gekauft, die Bedienungsanleitung durchgeblättert und dann stellt sich heraus, dass viele Fragen offen bleiben. Doch was tun? Selten verfügen Freunde oder Verwandte genau über das gleiche Kameramodell und fallen somit als Ratgeber aus. Schon eher kommt da das "Profi-Handbuch zur Canon EOS 350D" in Frage. Auf etwas mehr als 300 Seiten erfährt der geneigte Leser vieles über sein Kameramodell und die digitale Bildbearbeitung, wobei diese beiden Themen je eine Hälfte des Buches für sich beanspruchen. Beide Teile strotzen nur so vor nützlichen Tipps und praktischen Ratschlägen.

Der kameraspezifische Teil ist in sieben Kapitel gegliedert. Gleich im ersten Kapitel stellt Autor Stefan Gross die EOS 350D ausführlich vor und zeigt auf, was man von ihr erwarten darf. Per Fotos und Skizzen werden die verschiedenen Bedienelemente schematisch aufgeführt. Zusätzlich dazu werden die Funktionselemente im Text beschrieben. Zahlreiche Extratipps heben sich durch ihre hellblaue Farbe deutlich vom den sonstigen Textbereichen ab. Auch Fachvokabularien wie USM und CMOS werden definiert. So erfährt man etwa, dass die Firmengründer bei der Namensfindung zu "Canon" durch den tausendarmigen Gott der Barmherzigkeit "Kwanon" inspiriert wurden, und dass EOS eigentlich die Göttin der Morgenröte ist. Licht und Schatten sind die zentralen Elemente der Fotografie und werden im 2. und 3. Kapitel eingehend betrachtet. Man liest beispielsweise, wie man die optimale Bildschärfe einstellt und lernt das Licht zu beherrschen. Auch hier helfen Beispielfotos Vergleiche zu ziehen, so etwa bei der Frage, ob UV-Filter Schärfedämpfer sind. Step-by-Step-Anleitungen und Workshops begleiten den Fotografen behutsam auch durch unwegsames Gelände, z.B. wenn es darum geht, die Lichtdynamik bei Landschaftsaufnahmen optimal auszunutzen oder Belichtungsfehler aufzuspüren. Bunt ist die Welt, in die der Leser im darauf folgenden Kapitel eintaucht, geht es doch hier um Farbräume, Verarbeitungsprozesse und den Weißabgleich.

Etwas spezieller geht es dann im 5. Bereich zu, der ganz der Makro- und Astrofotografie gewidmet ist. In der gegebenen Kürze kann man natürlich keinen Riesenexkurs in diese Spezialgebiete verlangen, es werden aber durchaus auch sehr nützliche Tipps etwa in Form einer Bauanleitung für einen Umkehradapter gegeben. Zum Heimwerker wird man auch in dem Kapitel Blitzlichtsteuerung, in welchem man in wenigen Schritten einen kostengünstigen Spiegelreflektor bastelt, der einen weicheren Blitz ermöglicht. Das letzte Kapitel des kameraspezifischen Teils ist dann eigens der Pflege der Kamera und Informationen zum Zubehör vorbehalten. Der Bildbearbeitungsteil basiert leider nicht auf der Canon-Bildbearbeitungssoftware, sondern rein auf Adobe Photoshop Elements 3. Größtenteils geht es hier um das Optimieren von Aufnahmen durch Farbkorrekturen, Nachschärfen und Bildretuschen. Aber auch Bildmontagen werden nicht außer Acht gelassen, ebenso wenig wie das Erstellen von Kalendern und Webseiten.

Das "Profi-Handbuch zur Canon EOS 350D" ist prima geeignet für Ein- und Umsteiger in die digitale Spiegelreflexfotografie, die einen umfassenden Ratgeber suchen. Das Layout ist funktional, manchmal würde sich das Auge allerdings über ein wenig mehr Design freuen. Alles in allem ist es aber ein gelungenes Sachbuch, das konsequent ein Ziel verfolgt: den Leser mit seiner Kamera vertraut zu machen und ihm das Rüstzeug zu schnellen Erfolgen in der Fotografie zu geben. (Kirsten Hudelist)

Weitere Publikationen dieses Autors

Alle Publikationen dieser Autoren

Weitere Publikationen dieses Verlages

Alle Publikationen dieses Verlages

Suche