Gedrucktes Buch

Addison-Wesley Die besten Photoshop Tipps & Tricks

Wer zu den fortgeschrittenen oder zu den Gelegenheitsanwendern zählt und wem die Arbeitsflut nur wenig Zeit lässt, Bücher zu wälzen, der findet in unserem Heft regelmäßig viele Seiten mit Tipps und Tricks aus der Praxis. Von unseren Lesern wurden wir immer wieder darauf angesprochen, doch mal einen Band mit den besten Praxis-Tipps zusammenzustellen, damit man die gesammelt am Arbeitsplatz im Zugriff hat. Wir sind der Bitte nachgekommen, haben uns zusammengesetzt und den Bestand durchleuchtet, um all die Kurzratschläge zusammenzustellen, die auch langfristig Nutzen bieten. Ein paar fanden wir so wichtig, dass wir sie hier mit aufgenommen haben, obwohl sie schon in einem der anderen DOCMA Sammelbände erschienen sind. Herausgekommen ist dabei ein erstaunlich dickes Buch. Es beginnt bei Photoshop CS und endet mit CS3. Kommen Sie aber bitte nicht auf die Idee, das Buch - nach alter Schule - von der ersten bis zur letzten Seite lesen zu wollen, Sie werden den roten Faden vermissen. Das ausführliche Inhaltsverzeichnis und das lange Register macht es zum Nachschlagewerk für schnelle Problemlösungen. Wenn Sie kein Nachschlagewerk möchten, dann nutzen Sie es als eine Art Vademecum, das Sie bei Ihrer täglichen Arbeit begleitet - als lehr- und anregungsreiche Kurzbetankung mit Photoshop-Fastfood für zwischendurch. Was ist der Unterschied zwischen Workshops und Tipps & Tricks? Einen Workshop arbeitet man durch, weil man am Ende das können möchte, was er als Ergebnis verspricht. Bei Tipps & Tricks weiß man in der Regel nicht, worum genaues überhaupt gehen wird, und stellt oft fest: Toll! Hätte ich von dieser Lösung vorher erfahren, hätte ich dies oder jenes Problem sehr viel besser, schneller oder eleganter lösen können. Daher sind solche Tipps selten systematisch und wirken mitunter ein wenig zusammengewürfelt. Wir werden also längere Trickbeschreibungen mit bunten "Dies & Das"-Mischungen abwechseln lassen, die zur Auflockerung knappe und spannende Tipps dazwischenstreuen. Lassen Sie sich anregen!

  • Vorderseite von 'Die besten Photoshop Tipps & Tricks' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Die besten Photoshop Tipps & Tricks' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Die besten Photoshop Tipps & Tricks' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Die besten Photoshop Tipps & Tricks' [Foto: Foto: MediaNord]
  • Vorderseite von 'Die besten Photoshop Tipps & Tricks' [Foto: Foto: MediaNord]
Titel Die besten Photoshop Tipps & Tricks
Autor(en)
Christoph Künne
Doc Baumann
Verlag Addison-Wesley
Rubrik(en) Bildbearbeitung, Kreativität/Bildideen
Anspruch Anfänger: NEINEinsteiger mit Grundwissen: JAFortgeschrittene: JAambitionierter Amateur: JAProfi: NEIN
Erscheinungsdatum Februar 2008
Format
  Preis (für Deutschland)
  Shop (Kauflink)
  Dateigröße
  Seitenanzahl
  Seitenmaße
  Ausdruckbar
  ISBN
Gedruckt
39,95 €
372
978-3-8273-2657-7
Rezension

Das Buch von Baumann und Künne vereinigt über 250 der – nach Ansicht der Autoren – besten Tipps & Tricks zu Photoshop, Camera Raw und Lightroom aus der Zeitschrift Docma. Das Werk ist nicht nur eine beachtliche Sammlung unterschiedlichster Bildbearbeitungshinweise, sondern auch eine Zeitreise durch fünf Jahre Photoshop-Geschichte. Das Buch beginnt nämlich mit Tipps zum 2003 erschienenen Photoshop CS und leitet dann mit Kapiteln zu CS2 zur aktuellen Version CS3 über. Dies hat den Vorteil, dass auch Nutzer älterer Photoshop-Versionen zumindest teilweise von dem Buch profitieren können. Umgekehrt sind die meisten Hinweise zu älteren Varianten so zeitlos, dass sie auch für CS3-Besitzer von Interesse sind. Einen Anwender, der mit allen Tipps etwas anfangen kann, wird man allerdings schwerlich finden. Zu unterschiedlich sind die Themen, die vom Scannen über Bildoptimierung und Retusche bis hin zu Montage und völliger Verfremdung der Bildinhalte führen. Dankenswerterweise haben die Macher das Inhaltsverzeichnis mit einer Legende versehen, die jedes Kapitel einer der Kategorien "Fotografischer Schwerpunkt", "Grafischer Schwerpunkt, Typo", "Effekte, Montagen", "Workflow" und "Technik" zuordnet. So kann der Leser sich schnell orientieren und die für ihn interessanten Themen finden. Wer ein spezifisches Photoshop-Problem hat, findet außerdem über das 5-seitige Register schnell zum passenden Thema. Laut Klappentext stehen die meisten Beispielbilder zum Download auf der Webseite der Autoren (www.docma.info) zur Verfügung. Dass man diese unter "Arbeitsmaterialien/Sammelbände" findet, erschließt sich dem Nutzer nicht ohne weiteres. Konkrete Hinweise auf dieses Downloadverzeichnis sucht man im Buch vergeblich. Lästig ist außerdem, dass sich ein Leser registrieren muss, bevor er die Bilder nutzen kann. Das Werk ist sicher nichts für Photoshop-Anfänger und für Anwender, die gerne systematisch Kapitel für Kapitel durcharbeiten möchten. Wer jedoch Spaß am Stöbern, Ausprobieren und Entdecken hat, dem wird so mancher Aha-Effekt die Lektüre und die Beschäftigung mit Photoshop versüßen. (Dr. Thomas Hafen)

Weitere Publikationen dieses Autors

Alle Publikationen dieser Autoren

Weitere Publikationen dieses Verlages

Alle Publikationen dieses Verlages

Suche