PMA/CeBIT 2005

xD Picture Cards mit 1 GByte von Olympus und SanDisk

2005-03-23 Jetzt haben auch die fingernagelgroßen xD Picture Cards die Gigabyte-Grenze durchbrochen. Bereits auf der PMA kündigte die Firma Olympus die baldige Markteinführung einer xD-Karte mit einer Speicherkapazität von 1 GByte an; auf der CeBIT folgt nun SanDisk mit einer gleich großen Speicherkarte vom selben Typ. Damit ist dem Speicherhunger auflösungsstarker Digitalkameras von Olympus und Fujifilm vorläufig ein Ende gesetzt. Sowohl die 1-GByte-Karte von Olympus als auch die von SanDisk sollen ab April auf den Markt gebracht werden.  (Yvan Boeres)

   Olympus xD 1GByte [Foto: Olympus]
 

Während bei Olympus die neue xD-Karte die Produktbezeichnung M-XD1GM trägt, lautet der Produktkode für die SanDisk-Karte SDXD-1024-A10. Sowohl das Olympus- als auch das SanDisk-Produkt gehören der neuen M-Serie an, zu deren Eigenschaften u. a. die Herstellung nach der so genannten Multi-Level-Cell-Technologie (MLC) gehört. Diese spezielle Speicherchip-Architektur erlaubt die Speicherung von 2 Datenbits in einer Zelle und ermöglicht so eine Unterbringung großer Datenmengen auf kleinster Fläche sowie einen schnelleren Datendurchsatz. Die M-XD1GM von Olympus erzielt so zum Beispiel eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 4 MByte pro Sekunde und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 2,5 MByte pro Sekunde. SanDisk macht in seiner Pressemitteilungen keine Angaben über das Tempo seiner neuen xD-Karte.

Der empfohlene Verkaufspreis für SanDisks SDXD-1024-A10-Karte liegt bei knapp 140 USD in den USA (die Preise für andere Länder wurden noch nicht festgelegt), den Olympus mit rund 100 EUR für die M-XD1GM-Karte unterbietet. Die xD-Karten von Olympus wie auch die von SanDisk integrieren eine Funktion zur Anzeige von Hilfslinien bei der Aufnahme von Panoramabildern auf entsprechend kompatiblen Kameras. Olympus bietet xD Picture Cards mit Kapazitäten von 16, 32, 64, 128, 256 und 512 MByte (und nun eben auch 1 GByte) an, während bei SanDisk das Sortiment erst bei 64 MByte anfängt. Die xD-Picture Cards der M-Serie, deren Kapazität in der Zukunft bis auf 8 GB erweitert werden kann, sind bei Olympus am Produktkode und bei SanDisk an der Aufschrift an der Verpackung als solche identifizierbar.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Die besten Kameras aller Klassen für ein Budget von maximal 1.000 Euro im großen digitalkamera.de-Vergleichstest. mehr…

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach