E-Book zur Kauf-Vorbereitung

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" aktualisiert

2020-04-20 Die Fujifilm X100V, zweifellos eine der schönsten und qualitativ besten Kompaktkameras auf dem Markt, ist bei uns zum Test eingetroffen und wird voraussichtlich bis Ende April fertiggestellt und veröffentlicht sein. Die Kamera ist seit der letzten Veröffentlichung auch der einzige Neuzugang, aber wir haben einige andere Verbesserungen an unserem umfassenden E-Book zu den Kompaktkameras mit großem Bildsensor vorgenommen.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Die digitalkamera.de-Kaufberatung zu Premium-Kompaktkameras wurde zur Ausgabe 2020-04 überarbeitet und enthält 43 aktuelle Modelle. [Foto: MediaNord]

    Die digitalkamera.de-Kaufberatung zu Premium-Kompaktkameras wurde zur Ausgabe 2020-04 überarbeitet und enthält 43 aktuelle Modelle. [Foto: MediaNord]

  • Bild Unter "Premium-Kompaktkameras" verstehen wir Kameras mit festem (nicht wechselbarem) Objektiv und einem Bildsensor mit mindestens 1 Zoll Formfaktor. Im Kapitel "Worauf beim Kauf achten?" gehen wir auf alle Details ein. [Foto: MediaNord]

    Unter "Premium-Kompaktkameras" verstehen wir Kameras mit festem (nicht wechselbarem) Objektiv und einem Bildsensor mit mindestens 1 Zoll Formfaktor. Im Kapitel "Worauf beim Kauf achten?" gehen wir auf alle Details ein. [Foto: MediaNord]

  • Bild Bei den Sensorgrößen gibt es bei Premium-Kompaktkameras eine extreme Bandbreite von 1 Zoll bis zum Kleinbild-Vollformat. Im Kapitel "Worauf beim Kauf achten?" erklären wir, was das für Auswirkungen hat. [Foto: MediaNord]

    Bei den Sensorgrößen gibt es bei Premium-Kompaktkameras eine extreme Bandbreite von 1 Zoll bis zum Kleinbild-Vollformat. Im Kapitel "Worauf beim Kauf achten?" erklären wir, was das für Auswirkungen hat. [Foto: MediaNord]

Eine Kamera neu rein, eine alte raus – so blieb es bei insgesamt 43 aktuell lieferbaren Modellen, was die Arbeit bei der Überarbeitung eines solchen E-Books zugegebenerweise ein wenig erleichtert. Rausgefallen, d. h. nicht mehr wirklich lieferbar, ist nur Sony DSC-RX1R von 2013. Bei Amazon sind irgendwie noch 2 Stück dieses Modells kleben geblieben. Sonst kennen wir keine Händler, die die noch haben. Mit der Sony DSC-RX1R Mark II hat diese auch bereits seit 2015 ein Nachfolgemodell (was ja bei den Sony-RX-Modellen und der Alpha-7-Familie nichts heißen muss, deren Vorgänger bleiben oft einfach weiterhin im Programm). Kompaktkameras für 3.000 bis 4.000 Euro sind aber natürlich auch eine sehr spezielle Sache, selbst wenn diese einen Vollformat-Sensor haben. Solche Geräte sind immer irgendwie exotisch, zumal ja auch nicht wirklich klein, sodass der Schritt zur Systemkamera eigentlich nahe liegt.

Anders unser nächstes Testgerät in dieser Klasse, die Fufifilm X100V. Sie ist auch nicht ganz klein, aber noch sehr handlich. Dazu überaus edel. Gerade in der neuesten Überarbeitung hat die Design- und Gehäusequalität nochmal ordentlich zugelegt. Und auch technisch reizt diese Neuheit das Thema "Kompaktkamera" bis aufs Letzte aus. Wir freuen uns schon sehr auf den Test und wirklich jeder in der Redaktion will gerade diese Kamera einmal selbst benutzen und damit fotografieren. Der Labortest wird nächste Woche erscheinen. Der ausführliche redaktionelle Test dann wohl Ende April oder in den ersten Mai-Tagen (wir brauchen immer rund zwei bis drei Wochen für den kompletten Durchgang). 

  • Bild Die Ausstattungsübersicht der Kaufberatung Premium-Kompaktkameras enthält die wichtigsten Eckwerte aller 43 Kameras für einen direkten Vergleich. Erstmals geben wir darin bei den 4K-Videoauflösungen die Bildwiederholfrequenz mit an. [Foto: MediaNord]

    Die Ausstattungsübersicht der Kaufberatung Premium-Kompaktkameras enthält die wichtigsten Eckwerte aller 43 Kameras für einen direkten Vergleich. Erstmals geben wir darin bei den 4K-Videoauflösungen die Bildwiederholfrequenz mit an. [Foto: MediaNord]

  • Bild Im Kapitel Marktübersicht der Kaufberatung Premium-Kompaktkameras sind die Kameras größenrichtig zueinander dargestellt. So bekommt der Leser auf den ersten Blick einen Eindruck der Größe der Kamera, hier die kleinste... [Foto: MediaNord]

    Im Kapitel Marktübersicht der Kaufberatung Premium-Kompaktkameras sind die Kameras größenrichtig zueinander dargestellt. So bekommt der Leser auf den ersten Blick einen Eindruck der Größe der Kamera, hier die kleinste... [Foto: MediaNord]

  • Bild ... und hier die größte, die Panasonic Lumix FZ2000 mit ihrem relativ lichtstarken 20fach-Zoomobjektiv. [Foto: MediaNord]

    ... und hier die größte, die Panasonic Lumix FZ2000 mit ihrem relativ lichtstarken 20fach-Zoomobjektiv. [Foto: MediaNord]

In dem E-Book ist der Test natürlich zunächst als Platzhalter drin. Das heißt wir haben die künftige Seite schon verlinkt, wer auf den Link klickt, wird aber noch vertröstet. Außer diesem Neuzugang gibt es aber noch weiter Überarbeitungen seit der letzten Ausgabe vom August letzten Jahres:

  1. Wir haben die Testspiegel bei den neueren Kameras erweitert, mit dem Ziel immer drei Tests zu haben (nicht immer gelingt das). 
  2. Kontinuierlich machen wir etwas Feinschliff in der Datenblatt-Tabelle. Diesmal haben wir z. B. das Thema "Drahtloskonnektivität" dort überarbeitet. Die wird jetzt übersichtlicher dargestellt und Bluetooth ist mit hinzugekommen.
  3. Und wir haben in der Ausstattungsübersicht bei den 4K-Videoauflösungen jetzt die Bildwiederholfrequenz mit angegeben. Das hatten wir teilweise bei anderen E-Books schon gemacht; jetzt ist es auch im E-Book zu den Premium-Kompaktkameras drin. 

Zu den Premium-Kompaktkameras zählen wir übrigens Kameras mit festem (nicht wechselbarem) Objektiv und einem Bildsensor mit mindestens 1 Zoll Formfaktor. Diese Kameras liefern eine Bildqualität, die vielen Anwendern "gut genug" ist. Dabei sind diese Kameras entweder schön kompakt oder bieten z. T. spektakulär große Zoombereiche (dann mit größeren Gehäusen). Unter den Premium-Kompaktkameras sind aber auch Kameras mit wirklich großem Sensor (bis hin zum Kleinbild-Vollformat), die dann von der Bildqualität spielend mit Systemkameras mithalten können. Entsprechend groß ist auch die Bandbreite bei den Preisen, die von rund 300 bis über 4.000 Euro reicht.

Das E-Book "digitalkamera.de-Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" umfasst 126 Seiten, kostet weiterhin 5,99 Euro und ist hier auf digitalkamera.de als PDF-Dokument erhältlich. Natürlich bieten wir auch wieder eine 16-seitige kostenlose Leseprobe als PDF zum Herunterladen an, die einen realistischen Eindruck des E-Books vermittelt. Unsere PDFs sind übrigens druckbar. Wer also beispielsweise die Ausstattungsübersicht oder die Beschreibung und Daten seiner Kamera-Favoriten ausdrucken möchte, kann das problemlos tun. Grundsätzlich ist das E-Book aber sehr lesefreundlich im DIN-A5-Format angelegt und bestens zum Betrachten am Bildschirm oder auch auf Tablet-Computern geeignet.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Weniger Zeit für die Bildbearbeitung aufbringen und trotzdem atemberaubende Ergebnisse erzielen – mittels KI. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 55, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.