Photokina-Frühlese

Wiedergeburt der Coolpix 2500 als 3-Megapixel-Kamera Coolpix 3500

2002-09-19 Auch wenn die Coolpix 2500 bis auf weiteres im Produktsortiment von Nikon erhalten bleibt, ist sie nun auch als Coolpix 3500 erhältlich. Die kleine Kamera im Designer-Brillenetui-Outfit und mit schwenkbarem Objektiv bekommt man also jetzt wahlweise mit zwei oder drei Megapixeln.  (Yvan Boeres)


  
  
Rein optisch unterscheidet sich die neue Coolpix 3500 von dem Schwestermodell Coolpix 2500 durch die Gehäusefarbe, die nun durchgehend in silbergrauer Farbe gehalten ist. Am "Innenleben" hat sich eigentlich hauptsächlich der Bildwandler geändert. So verrichtet in der Coolpix 3500 nun ein 3-Megapixel-CCD-Bildwandler seinen Dienst, der JPEG-Bilder in einer Auflösung von bis zu 2.048 x 1.536 Bildpunkten liefert. Ansonsten sind sich die Coolpix 2500 und die Coolpix 3500 in ihren Funktionen und in der Ausstattung zum Verwechseln ähnlich. Deshalb an dieser Stelle noch mal eine allgemeine Beschreibung für die Coolpix 3500 bzw. Coolpix 2500:

Die Coolpix 2500/3500 ist eine "durchstylte" Kompaktkamera (60 x 114 x 32 mm) mit einem optischen 3-fach-Zoomobjektiv (entspr. 37-111 mm/F2,7-4,8 bei Kleinbild), das mit dem eingebauten Blitz in einem schwenkbaren Gehäuseteil untergebracht ist. Auch wenn die Kamera automatisch scharf stellt (über einen 5-Punkt-Autofokus) und belichtet und keine größeren manuellen Eingriffe möglich sind, zeigt sich die Kamera doch ziemlich vielseitig. Denn nicht weniger als zwölf Motivprogramme (Porträt, Innenaufnahmen, Nachtporträt, Strand/Schnee, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Museum, Feuerwerk, Nahaufnahme, Gegenlicht) machen es dem Benutzer leicht, für eine bestimmte Situation die passenden Kameraeinstellungen zu finden. Aufgenommen werden die Bilder entweder "Stück für Stück", in Serie, als Multibild (bestehend aus 16 Bildern in 1/16 der normalen Größe) oder auch als AVI-Videosequenz in QVGA-Auflösung (320 x 240 Bildpunkte) mit einer Länge von maximal 15 Sekunden und einer Bildwiederholrate von 15 Bildern pro Sekunde. Eine Belichtungskorrektur-Funktion, eine Weißabgleichs-Automatik mit verschiedensten Voreinstellungen, diverse Blitzfunktionen (u. a. Rote-Augen-Korrektur und Langzeitsynchronisation) und die Einstellung der kamerainternen Scharfzeichnung erlauben es, gezielt das Bildresultat zu beeinflussen. Sonst verfügt die gut ausgestattete Coolpix 2500/3500 unter anderem noch über eine Bildkopierfunktion, Rauschunterdrückungs-Mechanismen und über eine Unterstützung von EXIF Print bzw. EXIF 2.2.

Wegen ihres eigenwilligen Designs muss die Kamera auf einen optischen Sucher verzichten. Die Motivsuche erfolgt also zwangsläufig ausschließlich über den LCD-Farbbildschirm mit 3,8 cm Bilddiagonale (1,5"), der auch zur Bildwiedergabe oder zur Einstellung diverser Parameter dient. Da aber LCD-Bildschirme immer noch auf Kriegsfuß mit direkter Sonneneinstrahlung stehen, bietet Nikon als Zubehör einen aufsteckbaren Lichtschacht mit der Bezeichnung HL-2500 an. LCD-Farbmonitore sind auch für ihren Stromhunger bekannt, deshalb wird die Coolpix 2500/3500 von einem EN-EL2 Lithiumionenakku mit Strom versorgt. Das passende Akkuladegerät MH-60 gehört ebenso zum Lieferumfang wie ein USB-Kabel und eine Softwaresammlung, u. a. bestehend aus Nikon View 5, Adobe Photoshop Elements und der Panorama-Software ArcSoft Panorama Maker. Der Nikon View-Software und dem USB-Kabel steht eine besondere Bedeutung zu, da die Coolpix 2500/3500 – wie viele Coolpix-Einsteigermodelle – über eine Bildtransfertaste verfügt. Ist die Kamera via USB-Schnittstelle mit einem Computer (PC oder Mac) verbunden und dort auch Nikon View installiert, genügt ein Knopfdruck auf die Bildtransfertaste, um Nikon View zu starten und die in der Kamera bzw. auf der Speicherkarte befindlichen Bilder auf den Rechner zu transferieren.

Soviel zu den Gemeinsamkeiten zwischen der Coolpix 2500 und der Coolpix 3500. Auf der Seite der Unterschiede findet man außer der Auflösung und der Gehäusefarbe natürlich noch den Preis. Die Coolpix 2500 ist mittlerweile bei Nikon auf rund 400 EUR im Preis gesenkt worden; die neue Coolpix 3500 nimmt dafür die ursprüngliche Preismarke der Coolpix 2500 von rund 500 EUR ein. Erhältlich ist die neue Coolpix 3500 ab Ende November.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

Das Sonderheft der DigitalPhoto-Redaktion ist Testkompendium und Einkaufsberater für Kameras, Objektive und Zubehör. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach