Zehntausend Millimeter unter dem Meer

Wasserdicht mit kinderleichter Bedienung: Nikon Coolpix S33

2015-02-10 Mit der neuen Coolpix S33 nimmt Nikon wieder einmal Kinder und Familien ins Visier: Die S33 bietet ein spezielles, besonders leicht zu bedienendes Kindermenü, kann aber auch auf Erwachsenenbedienung umgestellt werden. Als Kinderkamera hält die S33 zudem einiges aus: Stürze aus bis zu 1,5 Meter Fallhöhe übersteht sie problemlos, Tauchgänge macht sie bis zehn Meter Wassertiefe mit, staubdicht ist sie ohnehin und sogar bei Frost bis -10 Grad Celsius funktioniert sie weiter.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Zehn Meter tief kann die Nikon Coolpix S33 tauchen. Außerdem ist sie staubdicht, frostsicher bis -10 Grad Celsius und verträgt Stürze aus bis zu 1,5 Meter Fallhöhe. [Foto: Nikon]

    Zehn Meter tief kann die Nikon Coolpix S33 tauchen. Außerdem ist sie staubdicht, frostsicher bis -10 Grad Celsius und verträgt Stürze aus bis zu 1,5 Meter Fallhöhe. [Foto: Nikon]

  • Bild Das optische Dreifachzoom der 13 Megapixel auflösenden Nikon Coolpix S33 deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 30 bis 90 Millimeter ab. [Foto: Nikon]

    Das optische Dreifachzoom der 13 Megapixel auflösenden Nikon Coolpix S33 deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 30 bis 90 Millimeter ab. [Foto: Nikon]

  • Bild Auf der Rückseite bietet die Nikon Coolpix S33 einen 6,7 Zentimeter großen Bildschirm mit 230.000 Bildpunkten Auflösung. [Foto: Nikon]

    Auf der Rückseite bietet die Nikon Coolpix S33 einen 6,7 Zentimeter großen Bildschirm mit 230.000 Bildpunkten Auflösung. [Foto: Nikon]

  • Bild Die Nikon Coolpix S33 bietet eine besonders einfach Bedienung, so sind etwa Foto- und Videoauslöser getrennt auf der Kameraoberseite zu finden. [Foto: Nikon]

    Die Nikon Coolpix S33 bietet eine besonders einfach Bedienung, so sind etwa Foto- und Videoauslöser getrennt auf der Kameraoberseite zu finden. [Foto: Nikon]

Nikon hat die Coolpix S33 mit einem 13 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor ausgestattet, der als 1/3,1"-Sensor allerdings etwas kleiner ausfällt als die sonst üblichen 1/2,3"-Modelle. Das optische Dreifachzoom deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 30 bis 90 Millimeter ab, auf einen optischen Bildstabilisator muss man allerdings verzichten. Videos nimmt die kleine Coolpix sogar in Full-HD-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde auf. Für die Fotoaufnahmen stehen Motivprogramme bereit, wobei die S33 selbstständig ein zur Motivsituation passendes Programm vorschlägt. Der 6,7 Zentimeter große Bildschirm löst 230.000 Bildpunkte auf. Anfang Mätz 2015 soll die Nikon Coolpix S33 in den Farben Weiß, Blau, Pink und Gelb zu einem Preis von knapp 110 Euro in den Handel kommen.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Mehr als 90 unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer

Mehr als 90 unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer

Sony RX100 III mit 150 € Zubehör für 479 € und mehr als 90 weitere unglaubliche Angebote von der FOTO GREGOR GRUPPE. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Fotorucksäcke kaufen ist nicht schwer? Bei der Vielzahl an Optionen manchmal doch. Der Fototipp hilft bei der Auswahl. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Outdoor-Kameras aktualisiert

digitalkamera.de "Kaufberatung Outdoor-Kameras" aktualisiert

Dank zweier Neuerscheinungen hat unser im Mai 2017 veröffentlichtes E-Book schon eine überarbeitete Neuausgabe verdient. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.