APS-C-Festbrennweite

Voigtländer stellt Nokton D35 mm F1,2 mit Nikon-Z-Bajonett vor

2022-04-07 Mit dem Nokton D35 mm F1,2 stellt Voigtländer sein erstes Objektiv für das Nikon Z-Bajonett vor. Die lichtstarke Festbrennweite wurde exklusiv für spiegellose Nikon-Z-Kameras mit APS-C-Sensor entwickelt. Das im neoklassischen Look designte Objektiv bietet neben der hohen Lichtstärke auch elektronische Kontakte zur Übertragung von Daten.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Voigtländer Nokton D35 mm F1,2. [Foto: Voigtländer]

    Voigtländer Nokton D35 mm F1,2. [Foto: Voigtländer]

  • Bild Voigtländer Nokton D35 mm F1,2 Konstruktionsschema. [Foto: Voigtländer]

    Voigtländer Nokton D35 mm F1,2 Konstruktionsschema. [Foto: Voigtländer]

Wie üblich stammt auch das Voigtländer Nokton D35 mm F1,2 aus den fast schon heiligen Hallen Cosinas im japanischen Nakano, aus denen auch die Zeiss-Objektive der Serien Milvus und Otus stammen. Das Design des Nokton D35 mm F1,2 ist klassisch, so wurde auf eine elektronische Blendensteuerung ebenso verzichtet wie auf einen automatischen Fokus. Immerhin werden Aufnahmedaten auf elektronischem Weg an die Kamera übertragen. So findet zum einen die eingestellte Blende in die Metadaten der Aufnahme und zum anderen können elektronische Fokushilfen wie Fokuspeaking benutzt werden.

Der Bildwinkel des Nokton D35 mm F1,2 entspricht dem eines Vollformat-Objektivs mit 53 Millimetern Brennweite. Das Gehäuse der Festbrennweite besteht aus Metall. Es ist 41 Millimeter lang und misst an der breitetesten Stelle knappe 66 Millimeter im Durchmesser. Das Gewicht beträgt 230 Gramm.

Im Inneren des Objektivs arbeiten acht Linsen in sechs Gruppen. Darunter befindet sich eine Linse mit anomalem Brechindex. Eine Blende mit zwölf Lamellen sorgt in Kombination mit der fast symmetrischen, klassischen Konstruktion für ein feines Bokeh. Die kürzeste Aufnahmeentfernung beträgt 30 Zentimeter und bietet dabei einen Abbildungsmaßstab von 1:6,7 (0,149-fach).

Das Voigtländer Nokton D35 mm F1,2 ist ab sofort für etwa 650 Euro im Handel erhältlich. Zum Lieferumfang gehört neben Front- und Rückdeckel auch eine Streulichtblende.

Hersteller Voigtländer
Modell D35 mm F1,2 Nokton
Unverbindliche Preisempfehlung 649,00 €
Bajonettanschluss Nikon Z
Brennweite 35,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,2
Kleinste Blendenöffnung F16
KB-Vollformat nein
Linsensystem 8 Linsen in 6 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
Anzahl Blendenlamellen 12
Naheinstellgrenze 300 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden nein
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde 46 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 66 x 41 mm
Objektivgewicht 230 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.