Lichtstarke Festbrennweite

Voigtländer stellt Nokton 40 mm F1,2 asphärisch für Sony E-Mount vor

2017-09-21 Seit 1840 ist der Name Voigtländer untrennbar mit der Fotografie verbunden, da in diesem Jahr das weltweit erste analytisch berechnete Objektiv von Voigtländer vorgestellt wurde. Zwar gehören die Markenrechte “Voigtländer” seit 1997 zur Ringfoto GmbH & Co, dennoch werden immer noch manuelle Objektive der Oberklasse unter dem Namen Voigtländer vertrieben und haben sich gerade unter anspruchsvollen Systemkamera-Besitzern einen sehr guten Namen gemacht. Dieses Portfolio erweitert Voigtländer mit dem lichtstarken Nokton 40 mm F1,2 für Sony E-Kameras.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Voigtländer Nokton 40 mm F1,2 asphärisch. [Foto: Voigtländer]

    Voigtländer Nokton 40 mm F1,2 asphärisch. [Foto: Voigtländer]

Das Voigtländer Nokton 40 mm F1,2 asphärisch kann vom Fotografen für Sony-Kameras mit E-Bajonett sowohl mit 36 x 24 mm als auch APS-C-Sensoren eingesetzt werden. Das Objektiv besitzt eine manuelle Fokussierung, auch eine elektronische Steuerung der Blende ist nicht vorgesehen. Einzig und allein Informationen für die Exif-Daten werden übertragen. Im Aufbau des Voigtländer Nokton 40 mm F1,2 asphärisch tummeln sich acht Linsen in sechs Gruppen. Zwei der Linsen besitzen einen asphärischen Schliff, was sich positiv auf die Reduktion von Bildfehlern auswirkt. Um auch für Videofilmer interessant zu sein, kann der Fotograf die Blende entsperren und dadurch stufenlos die zehn Blendenlamellen steuern. Die maximale Blendenzahl ist 22. Als Mindestabstand gibt Voigtländer 0,35 Meter an. Der Durchmesser des Objektivs beträgt circa 70 mm und die Länge etwas mehr als 59 mm. Das Objektiv soll ab Oktober 2017 für knapp 1.100 Euro im Fachhandel erhältlich sein.

Hersteller Voigtländer
Modell Nokton 40 mm F1,2 asphärisch
Preis (UVP) 1.099,00 EUR
Bajonettanschluss
Sony E
Brennweite 40,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,2
Kleinste Blendenöffnung F22
KB-Vollformat ja
Linsensystem 8 Linsen in 6 Gruppen
inkl. asphärische Linse(n)
Anzahl Blendenlamellen 10
Naheinstellgrenze 350 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden nein
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde 58 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 70 x 59 mm
Objektivgewicht 420 g

Artikel-Vorschläge der Redaktion

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

Sichern sich bis zum 31. März 2018 die Zusatzgarantie von 100 Wochen auf alle NIKKOR-Originalobjektive. mehr…

Newsletter abonnieren und E-Book Fotoschule Reisefotografie erhalten

Newsletter abonnieren und E-Book "Fotoschule Reisefotografie" erhalten

Landschaften in perfektem Licht. Architekturfotos aus ungewohnten Perspektiven. Authentische Aufnahmen von Menschen. mehr…

digitalkamera.de-Kaufberatung Travelzoom-Kameras erschienen

digitalkamera.de-Kaufberatung "Travelzoom-Kameras" erschienen

21 Reisezoom-Kameras werden in diesem E-Book vorgestellt, das alle Informationen für den Kauf vermittelt. mehr…

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Neben dem Phasenautofokus sowie dem Kontrastautofokus erklärt der Fototipp auch Hybridsysteme mit Vor- und Nachteilen. mehr…

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 46, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.