Weitwinkel-Festbrennweite

Viltrox AF 13 mm F1.4 XF exklusiv mit Fujifilm-XF-Anschluss

2022-03-29 Mit dem AF 13 mm F1.4 XF stellt der Objektivhersteller Viltrox sein bislang fünftes Autofokus-Objektiv für die APS-C-Kameras vor. Im Gegensatz zu den vier bisherigen APS-C-Objektiven ist es nur mit Fujifilm-X-Anschluss erhältlich. Neben einem schnellen und präzisen Autofokus-Schrittmotor bietet die Festbrennweite ein robustes Metallgehäuse sowie einen USB-C-Anschluss, mit dem der Fotograf bequem Firmwareupdates durchführen kann.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Viltrox AF 13 mm F1.4. [Foto: Viltrox]

    Viltrox AF 13 mm F1.4. [Foto: Viltrox]

  • Bild Viltrox AF 13 mm F1.4. [Foto: Viltrox]

    Viltrox AF 13 mm F1.4. [Foto: Viltrox]

Mit 480 Gramm und Abmessungen von 90 Millimetern Länge und 74 Millimetern Durchmesser ist das AF 13 mm F1.4 XF zwar kein subtiles Leichtgewicht, da das Objektiv allerdings ein Metallgehäuse besitzt und Heimat für 14 Linsen in elf Gruppen ist, passt das schon. Der Bildwinkel der 13-Millimeter-Brennweite entspricht dem eines 20 Millimeter-Objektivs an einer Kleinbildkamera.

Zwar kommen in der Konstruktion keine asphärischen Linsen zum Einsatz, aber immerhin sind ED-Linsen vorhanden. Diese bestehen aus einem Spezialglas, das einen anomalen Brechindex hat und damit unter anderem Farbsäumen vorbeugt. Zusätzlich bietet das AF 13 mm F1.4 XF einen breiten Fokusring sowie einen mechanischen Blendenring mit Automatik-Stellung.

Dank einer USB-C-Schnittstelle kann der Fotograf selbst Firmware-Updates auf das Objektiv installieren, um immer die volle Leistung und Kompatibilität mit seinem Objektiv zu haben. Das Viltrox AF 13 mm F1.4 XF ist ab März 2022 für knapp 400 Euro erhältlich – anstelle des Listenpreises von etwa 520 Euro. Zum Lieferumfang gehören eine Streulichtblende, eine Tasche sowie je ein Front- und Rückdeckel.

Hersteller Viltrox
Modell AF 13 mm F1.4
Unverbindliche Preisempfehlung 499,00 €
Bajonettanschluss Fujifilm XF, Sony E, Nikon Z
Brennweite 13,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,4
Kleinste Blendenöffnung F16
KB-Vollformat nein
Linsensystem 14 Linsen in 11 Gruppen
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 220 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde 67 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 74 x 90 mm
Objektivgewicht 420 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Vor- und Nachteile verschiedener Stabilisierungsverfahren bei Videos

Vor- und Nachteile verschiedener Stabilisierungsverfahren bei Videos

Um verwackelte Videoaufnahmen zu vermeiden, gibt es zahlreiche, verschiedene Möglichkeiten, die wir hier vorstellen. mehr…

Kamera-Stromversorgung über Gleichstromkoppler

Kamera-Stromversorgung über Gleichstromkoppler

Akku-Dummies mit Netzteil von Zubehörherstellern können eine wirtschaftliche Lösung für eine Dauerstromversorgung sein. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.