Ultraweitwinkelzoom für APS-C-DSLRs

Tokina atx-i 11-20 mm F2.8 CF kommt mit Nikon- und Canon-Anschluss

2020-06-11 Mit dem atx-i 11-20 mm F2.8 CF runderneuert Tokina sein drittes Objektiv für DSLRs. Es basiert auf dem AT-X 11-20 mm F2.8 Pro DX und wurde laut Tokina für moderne DSLRs mit APS-C-Sensor signifikant weiterentwickelt. Neben verbesserten optischen Leistungen und einem neuen Design gibt es auch für Videografen Optimierungen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Tokina atx-i 11-20 mm F2.8 CF mit Canon-EF-Anschluss. [Foto: Tokina]

    Tokina atx-i 11-20 mm F2.8 CF mit Canon-EF-Anschluss. [Foto: Tokina]

  • Bild Tokina atx-i 11-20 mm F2.8 CF mit Nikon-F-Anschluss. [Foto: Tokina]

    Tokina atx-i 11-20 mm F2.8 CF mit Nikon-F-Anschluss. [Foto: Tokina]

Das 1,8-fach Zoom deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 17 bis 30 mm (Nikon) beziehungsweise 18-32 mm (Canon) ab und bietet mit durchgehend F2,8 eine hohe Lichtstärke. Unter den 14 Linsen, die in der optischen Konstruktion zum Einsatz kommen, befinden sich drei asphärische sowie drei Super-Low-Dispersion-Glaselemente. So sollen Verzerrungen, sphärische Aberrationen und Astigmatismus minimiert und gleichzeitig Kontraste und Auflösung über den gesamten Bildbereich maximiert werden. Die neue Antireflex-Mehrfachbeschichtung soll die Transmission maximieren und damit die Reflexionen minimieren und gleichzeitig das Reinigen der Frontlinse erleichtern.

Sowohl der Fokus, als auch das Zoom laufen intern, so dass nicht nur 82 mm Rundfilter eingesetzt werden können, sondern auch CPL-Filter. Zudem erleichtert das den Einsatz mit einem Gimbal. Der Fokus wird von einem Silent-Drive-Motor (SD-M) angetrieben. Zusammen mit dem GMR-Sensor soll er leise, schnell und präzise Fokussieren. Dank des One-Touch-Fokus-Kupplungsmechanismus' kann der Fotograf jederzeit manuell in die Fokussierung eingreifen. Videografen dürfte freuen, dass Tokina zudem das Fokusatmen minimiert hat. Ab Juli 2020 soll das Tokina atx-i 11-20 mm F2.8 CF mit an Anschlüssen Nikon F und Canon EF zu einem Preis von knapp 600 Euro erhältlich sein.

Hersteller Tokina
Modell atx-i 11-20 mm F2.8 CF
Unverbindliche Preisempfehlung 600,00 €
Bajonett Canon EF, Nikon F
Brennweitenbereich 11-20 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,8 (durchgängig)
Linsensystem 14 Linsen in 12 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat nein
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 280 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde 82 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 94 mm Länge
Objektivgewicht 550 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.