Kompaktes, lichtstarkes Ultraweitwinkelzoom bald erhältlich

Tamron 17-28mm F2.8 Di III RXD (Modell A046) für Sony-E-Mount

2019-06-28 Das Tamron 17-28mm F2.8 Di III RXD (Modell A046) für Sony-E-Mount ist fertig entwickelt und soll bald erhältlich sein, verkündet der japanische Objektivspezialist. Dabei zeichnet sich das Ultraweitwinkel-Vollformatzoom mit seinen kompakten Abmessungen und dem geringen Gewicht aus – trotz seiner hohen durchgehenden Lichtstärke.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Mit einer Länge von 9,9 und einem Durchmesser von 7,3 sowie einem Gewicht von nur 420 Gramm fällt das Tamron 17-28 mm 2.8 Di III RXD (A046) trotz seiner hohen Lichtstärke angenehm kompakt und leicht aus. Wettergeschützt ist es obendrein. [Foto: Tamron]

    Mit einer Länge von 9,9 und einem Durchmesser von 7,3 sowie einem Gewicht von nur 420 Gramm fällt das Tamron 17-28 mm 2.8 Di III RXD (A046) trotz seiner hohen Lichtstärke angenehm kompakt und leicht aus. Wettergeschützt ist es obendrein. [Foto: Tamron]

Mit seinem Brennweitenbereich von 17 bis 28 Millimetern deckt das 1,65-fach-Zoom einen diagonalen Bildwinkel von rund 104 bis 75 Grad ab und misst dabei trotz der hohen Lichtstärke von F2,8 und der Ausleuchtung des Kleinbildsensors nur 9,9 Zentimeter in der Länge und 7,3 Zentimeter im Durchmesser. Das Filtergewinde ist sogar nur 67 Millimeter groß. Trotz eines gegen Staub und Spritzwasser abgedichteten Gehäuses beträgt das Gewicht lediglich 420 Gramm. Unterstrichen wird die Robustheit von der Frontlinse, die dank der Fluor-Vergütung schmutzabweisend ist. Möglich sind die kompakten Abmessungen durch das geringe Auflagemaß des spiegellosen Alpha-Systems von nur 18 Millimetern.

Dadurch kann die optische Konstruktion einfacher gehalten werden und kommt mit 13 Elementen aus, die in elf Gruppen angeordnet sind. Darunter befinden sich drei asphärische und zwei LD-Glaselemente sowie ein XLD-Element, das ähnliche Eigenschaften wie eine Fluorit-Linse besitzen soll. Die Kombination dieser Linsen sollen Abbildungsfehler wie chromatische Aberrationen und andere optische Fehler effektiv unterdrückt werden. Die BBAR-Vergütung der Linsenoberflächen soll Reflexionen im inneren des Objektivs effektiv unterdrücken. Zudem ist das Objektiv kompatibel mit der Objektivkorrektur-Funktion (für Vignettierung, Verzeichnung und Farbsäume) der spiegellosen Systemkameras von Sony, wobei Tamron betont, dass optimale Ergebnisse nur mit Aktivierung dieser Korrektur erreicht werden.

Ebenfalls voll unterstützt werden die Autofokusfunktionen von Sony wie der schnelle Hybrid-Autofokus und die Augenerkennung. Für den Antrieb sorgt der leise RXD-Schrittmotor, der sich auch für Videoaufnahmen optimal eignen soll. Auch der direkte manuelle Fokus (DMF) wird unterstützt, wobei der elektronisch arbeitende Fokusring hinter dem Zoomring liegt. Die Naheinstellgrenze variiert brennweitenabhängig von 19 Zentimetern bei kürzester Brennweite bis 26 Zentimetern bei maximalem Zoom. Dadurch erreicht es sogar bei 17 Millimetern Brennweite seinen größten Abbildungsmaßstab von 1:5,2, dieser sinkt beim Zoomen dann auf 1:6. Beides sind beachtliche Werte für ein so weitwinkliges Objektiv und erlauben viel Spielraum bei der Bildgestaltung. Dafür sorgt auch die F2,8 lichtstarke Blende, die aus neun Lamellen besteht. Um bis zu zwei Stufen abgeblendet soll sie eine nahezu kreisrunde Form für ein gleichmäßiges Bokeh aufweisen.

Das Tamron 17-28mm F2.8 Di III RXD (Modell A046) passt übrigens ideal zum 28-75mm F/2.8 Di III RXD (Modell A036). Nicht nur die Brennweite schließt genau an, auch der Filterdurchmesser und die Ergonomie sind ist identisch. Zudem wiegen beide Objektive zusammen lediglich 970 Gramm. Ebenfalls interessant zu wissen ist, dass Firmwareupdates für das Objektiv direkt über die Kamera eingespielt werden können, was die Kompatibilität zu Sony unterstreicht. In knapp vier Wochen, ab 25. Juli 2019, soll das Tamron 17-28mm F2.8 Di III RXD (Modell A046) für Sony-E-Mount zu einem Preis von knapp 1.300 Euro erhältlich sein.

Hersteller Tamron
Modell 17-28 mm 2.8 Di III RXD (A046)
Preis (UVP) 1.299,00 EUR
Bajonett Sony E
Brennweitenbereich 17-28 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,8
Kleinste Blendenöffnung F22
Linsensystem 13 Linsen in 11 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat ja
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 190 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 67 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 73 x 99 mm
Objektivgewicht 420 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Das Tamron 28-75mm F/2.8 liefert bei geringer Baugröße und Gewicht exzellente Bildqualität an hochauflösende Kameras. mehr…

Noch bis 15. Dezember beim Black Friday Sale 2019 bis zu 100 € sparen

Noch bis 15. Dezember beim Black Friday Sale 2019 bis zu 100 € sparen

Den neuesten Spyder zur schnellsten, genauesten und einfachsten Monitorkalibrierung gibt es jetzt besonders günstig. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.