Weitwinkel-Vollformatzoom

Sony stellt FE 12-24 mm F2.8GM (SEL-1224GM) Weitwinkel-Objektiv vor

2020-07-08, aktualisiert 2020-07-24 Kompakt und vielseitig einsetzbar ist das von Sony vorgestellte FE 12-24 mm F2.8GM (SEL-1224GM) aus der G-Master-Serie. Konzipiert für spiegellose Systemkameras mit Vollformat-Sensor soll das Objektiv dank hochmoderner Konstruktion und gewissenhafter Materialauswahl die beste Bildqualität liefern und das in einem sehr hohen Bildwinkelbereich bei konstanter Lichtstärke.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Sony FE 12-24 mm F2.8 GM (SEL-1224GM). [Foto: Sony]

    Sony FE 12-24 mm F2.8 GM (SEL-1224GM). [Foto: Sony]

Die G-Master-Serie (kurz GM) gilt bei Sony als Top-Kategorie der Objektivkonstruktion. Das spiegelt sich nicht nur im Preis wieder, sondern auch in der Bildqualität und der Objektivausstattung. Bei dem vorgestellten FE 12-24 mm F2.8GM (SEL-1224GM) handelt es sich um Ultraweitwinkelzoom für Systemkameras mit Vollformatsensor – von Sony versteht sich.

Das FE 12-24 mm F2.8GM (SEL-1224GM) zeichnet sich durch eine konstante Lichtstärke aus, das bedeutet, dass man in jeder Brennweite die maximal mögliche Lichtausbeute hat. Dieser Vorzug wird unterstützt durch die Auswahl bestimmter Linsenelemente und Glassorten.

Im FE 12-24 mm F2.8GM (SEL-1224GM) kommt laut Sony das bisher größte "extreme Aspherical"-Element zum Einsatz (in einem Alpha Objektiv). Mit Hilfe von asphärischen Linsen wird die Auflöung von der Bildmitte bis zu den kritischen Bildrändern verbessert. Doch hier ist noch lange nicht Schluss! Denn auch drei ED-Linsen und eine Super-ED-Linse kommen zum Einsatz. Diese Linsen sorgen mit ihren besonderen Brecheigenschaften dafür, dass chromatische Aberrationen nicht stark beziehungsweise gar nicht auftreten. Chromatische Aberrationen sind auch als Farbsäume bekannt. Eine zusätzliche AR-Nanonbeschichtung der Linsenelemente sorgt für eine Verringerung der Reflexbildung im Objektiv und das kommt dem Bildkontrast und der Auflösung zu gute.

Der Autofokus des FE 12-24 mm F2.8GM (SEL-1224GM) wird über vier XD-Linearmotoren (zwei pro Fokusgruppe) gewährleistet. Zusammen mit neuen Steuerungsalgorithmen erhöhen sie so Geschwindigkeit und Präzision bei gleichzeitig geringer Lautstärke und Vibration.

Damit das FE 12-24 mm F2.8GM (SEL-1224GM) bei jedem Wetter einsetzbar ist, wurde das Objektiv von Sony mit einer Vielzahl von Dichtungen versehen, die das Innere des Objektivs vor Staub und Spritzwasser schützen (Sony gibt allerdings keine Garantie für einen vollständigen Schutz). Zudem besitzt das Objektiv einen Fokusknopf, der es dem Fotografen erlaubt, den AF am Objektiv zu aktivieren. Wegen der großen Frontlinse besitzt das Objektiv kein Filtergewinde und die Streulichtblende ist fest verbaut.

Das Sony FE 12-24 mm F2.8GM (SEL-1224GM) wird ab August 2020 für knapp 3.300 Euro im ausgewählten Foto-Fachhandel erhältlich sein. Im allgemeinen Handel soll es ab September 2020 erhältlich sein.

Hersteller Sony
Modell FE 12-24 mm F2.8 GM (SEL-1224GM)
Unverbindliche Preisempfehlung 3.299,00 €
Bajonett Sony E
Brennweitenbereich 12-24 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,8 (durchgängig)
Kleinste Blendenöffnung F22
Linsensystem 17 Linsen in 14 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat ja
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 280 mm
Bildstabilisator vorhanden ja
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde Kein Filtergewinde
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 98 x 137 mm
Objektivgewicht 847 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Mit Sun Locator Pro Outdoorshootings in 3D planen

Mit Sun Locator Pro Outdoorshootings in 3D planen

In diesem Fototipp stellen wir die Sun Locator App vor, die sich zum Planen von Outdoorshootings einsetzen lässt. mehr…

Rollei Soluna II-60: leistungsstarke LED-Leuchten auch für unterwegs

Rollei Soluna II-60: leistungsstarke LED-Leuchten auch für unterwegs

Das Dauerlicht mit hoher Farbgenauigkeit (CRI 95+) kann für Foto- und Video und mit Netzstrom oder Akkus genutzt werden. mehr…

Canon EOS- und PowerShot-Kameras als Webcam nutzen

Canon EOS- und PowerShot-Kameras als Webcam nutzen

Eine per USB an einen Windows-PC angeschlossene Canon-Kamera lässt sich mit der Beta-Software als Webcam verwenden. mehr…

Sommer Sonne Fotopaket: Coole Software-Tools mit mehr als 90 % Rabatt

Sommer Sonne Fotopaket: Coole Software-Tools mit mehr als 90 % Rabatt

Fünf hochwertige Foto-Tools aus dem Franzis-Verlag in einem Paket jetzt statt 256,90 € (UVP) für nur 24,95 €. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 49, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.