HDR-Software

Skylum stellt Aurora HDR 2019 vor

2018-09-12 Seit der ersten Veröffentlichung im Jahre 2015 ist Aurora HDR eine bekannte Größe unter den HDR-Programmen. Neben der Zusammenführung und Ausrichtung der Einzelaufnahmen übernimmt Aurora auch das Tonemapping der HDR Aufnahme. Für Aurora 2019 hat Skylum die Software umfangreich überarbeitet und eine per künstlicher Intelligenz gestützte HDR-Engine implementiert.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Import von Belichtungsreihen in Aurora HDR 2019. [Foto: Skylum]

    Import von Belichtungsreihen in Aurora HDR 2019. [Foto: Skylum]

  • Bild Die Benutzeroberfläche von Aurora HDR 2019 bietet verschiedene Vorher-Nacher-Vergleiche. [Foto: Skylum]

    Die Benutzeroberfläche von Aurora HDR 2019 bietet verschiedene Vorher-Nacher-Vergleiche. [Foto: Skylum]

  • Bild Das LUT-mapping in Aurora HDR 2019 weist Farb- und Tonwerten neue Werte zu. [Foto: Skylum]

    Das LUT-mapping in Aurora HDR 2019 weist Farb- und Tonwerten neue Werte zu. [Foto: Skylum]

  • Bild Look Packs können im integrierten Skylum-Marketplace gekauft und heruntergeladen werden. [Foto: Skylum]

    Look Packs können im integrierten Skylum-Marketplace gekauft und heruntergeladen werden. [Foto: Skylum]

Skylum bezeichnet Aurora HDR 2019 als die größte Weiterentwicklung der Software seit ihrer Erstveröffentlichung im Jahr 2015. Im Mittelpunkt des Updates steht die “Quantum HDR Engine”. Diese beinhaltet eine für diesen Zweck entwickelte künstliche Intelligenz. Sie soll laut Aussage der Entwickler in der Lage sein, die Einzelbilder genau zu analysieren und zusammenzufügen. Dabei sollen die wichtigsten Probleme einer solchen Montage minimiert werden. Ausgebrannte Farben, Kontrastverlust und Bildrauschen sollen wie auch Farbfehler durch Halos und nicht exaktes deghosting minimiert werden. Dabei ist es egal, ob der Fotograf mit einem Einzelbild arbeitet oder mit einer Belichtungsreihe.

Die Benutzungsfreundlichkeit von Aurora HDR 2019 war ein wichtiger Punkt in der Entwicklung und so kann der Fotograf mit nur einem Klick zu einem Ergebnis kommen. Wer allerdings seine kreative Energie nutzen will, dem stellt Aurora HDR 2019 Filter und Werkzeuge zur Verfügung. Eine weitere Neuerung ist die sogenannte HDR Smart Structure Technologie. Diese Technologie soll dafür sorgen, dass genau die “richtige” Menge an Details, Struktur und Schärfe erzeugt wird, so dass keine übermäßigen Artefakte in diesen Bereichen auftreten.

  • Bild Look-Preview in Aurora HDR 2019. [Foto: Skylum]

    Look-Preview in Aurora HDR 2019. [Foto: Skylum]

  • Bild Mit der Option "HDR verbessern" (Smart Structure) können Strukturen besser dargestellt werden. [Foto: Skylum]

    Mit der Option "HDR verbessern" (Smart Structure) können Strukturen besser dargestellt werden. [Foto: Skylum]

  • Bild Auch eine Funktion zum Abwedeln und Nachbelichten ist vorhanden. [Foto: Skylum]

    Auch eine Funktion zum Abwedeln und Nachbelichten ist vorhanden. [Foto: Skylum]

  • Bild Verlaufsfilter gehören ebenso zu den Werkzeugen der Software. [Foto: Skylum]

    Verlaufsfilter gehören ebenso zu den Werkzeugen der Software. [Foto: Skylum]

Für Freunde der analogen Filmlooks und Schwarzweiß-Bilder bietet Aurora HDR 2019 ein integriertes LUT-Mapping mit Echtzeitvorschau. Dabei stehen dem Fotografen verschiedene intuitive Werkzeuge zur Verfügung, um Bildern den gewünschten Look zu geben. Skylum weist daraufhin, dass Vorgaben in Aurora HDR 2019 der Vergangenheit angehören und durch sogenannte “Looks” ersetzt werden. Während die früheren Presets nur Programmeinstellungen beinhaltet haben, können Looks mehr enthalten, wie beispielsweise zusätzlich Texturen und Masken, die die kreative Vielfalt deutlich erhöhen sollen. Sogenannte Look-Packs beinhalten verschiedene Looks bekannter Fotografen und erweitern die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten. Einige von diesen Packs werden vorinstalliert sein und andere lassen sich später über den Skylum-Marketplace käuflich erwerben. 

Aurora HDR 2019 ist ab heute für Mac und Windows zu einem Preis von etwa 90 Euro vorbestellbar. Auch ein Upgrade der Vorgängerversion ist für etwa 50 Euro erhältlich. Vorbesteller erhalten außerdem “Bonusmaterial” zur Bestellung, darunter ein Look-Pack von Richard Harrington. Ab dem offiziellen Verkaufsstart am 4. Oktober 2018 wird Aurora HDR 2019 etwa 100 Euro (beziehungsweise 60 Euro für das Update) kosten.

  • Bild Aurora HDR 2019 - Vorher. [Foto: Dima Sytnik]

    Aurora HDR 2019 - Vorher. [Foto: Dima Sytnik]

  • Bild Aurora HDR 2019 - Nachher. [Foto: Dima Sytnik]

    Aurora HDR 2019 - Nachher. [Foto: Dima Sytnik]

 

Artikel-Vorschläge der Redaktion

DigitalPHOTO Jahres-Abo + Sport- & Action-Fotografie mit 48 % Rabatt

DigitalPHOTO Jahres-Abo + Sport- & Action-Fotografie mit 48 % Rabatt

Statt regulär 87,49 € gibt es Abo und Sonderheft jetzt für digitalkamera.de-Leser zum Aktionspreis von 49,95 €. mehr…

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Fotorucksäcke kaufen ist nicht schwer? Bei der Vielzahl an Optionen manchmal doch. Der Fototipp hilft bei der Auswahl. mehr…

Newsletter abonnieren und E-Book Fotoschule Reisefotografie erhalten

Newsletter abonnieren und E-Book "Fotoschule Reisefotografie" erhalten

Landschaften in perfektem Licht. Architekturfotos aus ungewohnten Perspektiven. Authentische Aufnahmen von Menschen. mehr…

Outdoor Fotografie Spezialpaket – Know-how-Workshops-Videos

Outdoor Fotografie Spezialpaket – Know-how-Workshops-Videos

Zwei Outdoor-Fotografie-Zeitschriften plus 18 Videoanleitungen für nur 16,95 € statt UVP 45,88 € (63 % Ersparnis). mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 47, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.