Verwackelschutz

Sigma bringt drei Objektive mit Bildstabilisator auf den Markt

2008-02-09 Gerade bei Telezoomobjektiven ist die Erfindung des Bildstabilisators für Fotografen ein Segen. Aus diesem Grund haben die Hersteller in den letzten Jahren nach und nach ihr Angebot entsprechend kontinuierlich erweitert. So kam auch Sigmas Neuheitenregen zur PMA 2008 nicht ohne bildstabilisierte Objektive aus. Insgesamt drei Varianten werden dem Verbraucher ab März/April zur Auswahl stehen: das APO 120-400mm F4,5-5,6 DG OS HSM, das APO 150-500mm F5-6,3 DG OS HSM und das 18-125mm F3,8-5,6 DC OS HSM. Alle drei sind mit Sigmas OS (Optical Stabilizer-)Technologie ausgestattet, die mit zwei Sensoren innerhalb des Objektivs arbeitet. Diese registrieren die vertikalen und horizontalen Bewegungen der Kamera und sorgen dafür, dass eine Linsengruppe diese ausgleicht. Um bis zu drei Blendenstufen längere Verschlusszeiten sind dadurch laut Sigma möglich.  (Daniela Schmid)

Die OS-Funktion steht für Pentax und Sony nicht zur Verfügung, da hier die neueren Kameras selbst für die Stabilisierung sorgen und sonst zwei Systeme gegeneinander arbeiten würden. Zur weiteren Ausstattung der drei Neulinge gehört der HSM-Antrieb (Hyper Sonic Motor). Kameras, die keine Kontakte für den HS-Motor haben, müssen manuell fokussiert werden. Das sind die älteren Modelle von Pentax und dementsprechend auch Samsung (Pentax *ist D, *ist DS, *ist DL, *ist DL2 und K100D sowie Samsung GX-1S und GX-1L), alle anderen Kameras profitieren vom leisen und schnellen HSM-Antrieb der neuen Objektive. Außer dem Mindestabstand von 35 cm und dem daraus resultierenden Abbildungsmaßstab von maximal 1:3,8 sind zum 18-125mm F3,8-5,6 DC OS HSM noch nicht viele Daten bekannt. Das für Kameras mit Sensoren bis zum APS-C-Format gerechnete Objektiv ist innenfokussiert und misst 74 x 88,5 mm. Die restlichen Angaben wird Sigma veröffentlichen, wenn das Objektiv in rund zwei Monaten auf den Markt kommt.

Eine beachtliche Zoomweite bietet das Sigma APO 120-400mm F4,5-5,6 DG OS HSM. Mit Hilfe eines entsprechenden Telekonverters kann die Brennweite nochmals erhöht werden. Mit dem Einsatz des 1,4x EX DG APO erhält man ein Telezoom mit 168-560mm F6,3-8, mit dem 2x EX DG APO werden es sogar 280-800 mm bei F9-11. Durch die Hinterlinsenfokusiserung bleibt die Baulänge beim Scharfstellen konstant. Außerdem ist der Einsatz von Zirkularpolfiltern möglich. Drei SLD-Glaselemente (Super Low Dispersion) sollen für eine Korrektur der chromatischen Aberration sorgen. Für den Brennweitenbereich ab 150 mm eignet sich das Sigma APO 150-500mm F5-6,3 DG OS HSM, das ebenfalls mit Hinterlinsenfokussierung arbeitet und über drei SLD-Elemente verfügt. Die eben genannten Telekonverter können auch an dieser Optik verwendet werden. Die beiden neuen Ultratelezooms werden den nicht bildstabilisierten Modellen APO 135-400mm F4,5-4,6 DG Asp. RF und dem APO 170-500mm DG Asp. RF an die Seite gestellt. Ob diese dann irgendwann aus dem Programm verschwinden, ist noch unklar. Zu den drei neuen OS-Objektiven hat Sigma bislang keine Preisangaben gemacht. Die bisher veröffentlichten Daten finden sich in folgender Tabelle.

Sigma 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM [Foto: Sigma] Sigma APO 120-400mm F4.5-5.6 DG OS HSM [Foto: Sigma] Sigma APO 150-500mm F5-6.3 DG OS HSM [Foto: Sigma]
Produktbezeichnung Sigma 18-125mm F3,8-6,5 DC OS HSM Sigma APO 120-400mm F4,5-5,6 DG OS HSM Sigma APO 150-500mm F5-6,3 DG OS HSM
Anschluss Nikon AF, Canon AF, Sigma AF, Pentax AF, Sony AF Canon, Nikon, Pentax, Sony, Sigma Canon, Nikon, Pentax, Sony, Sigma
Aufbau (Linsen/Gruppen) 16/12 21/15 21/15
Brennweite nominell 18-125 mm 120-400 mm 150 -500 mm
Bildwinkel 69,3-11,4° 20,4° - 6,2° 16,4° - 5°
reduzierter Bildkreis Ja
größte Blende (WW/T) F3.8/F5,6 F4,5/F5,6 F5/F6,3
kleinste Blende (WW/T) F22 F22 F22
Naheinstellgrenze 35 cm 150 cm 220 cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:3,8 1:4,2 1:5,2
optische Bildstabilisation Ja (außer an Sony und Pentax) Ja (außer an Sony und Pentax) Ja (außer an Sony und Pentax)
Anzahl Blendenlamellen 7 9 9
Fokussierung AF/MF (kein AF für best. Pentax-Modelle) AF/MF (kein AF für best. Pentax-Modelle) AF/MF (kein AF für best. Pentax-Modelle)
Antrieb HSM HSM HSM
Filterdurchmesser 67 mm 77 mm 86 mm
Sonstiges SLD-Glaselemente,
blankgepresste asphärische Linsen,
2 hybride asphärische Linsen
3 SLD-Glaselemente 3 SLD-Glaselemente
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 74 x 88,5 mm 92 x 203,5 mm 94,7 x 252 mm
Gewicht 505 g 1.750 g 1.910 g
Zubehör serienmäßig Gegenlichtblende Bajonett-Typ Gegenlichtblende
Stativschelle TS-31
Gegenlichtblende
Stativschelle TS-31
Zubehör optional

Sigma DG UV 67 mm

Sigma DG Wide Circlular Pol 67 mm

Sigma DG UV 77 mm
Sigma DG Wide Circular PL 77 mm
Sigma Telekonverter 1,4x EX DG APO oder 2x EX DG APO 

Sigma DG UV 86 mm
Sigma DG Wide Circular PL 86 mm
Sigma Telekonverter 1,4x EX DG APO oder 2x EX DG APO 

Lieferbarkeit März-April 2008 März-April 2008 März-April 2008
Preis (UVP des Herstellers) 450 EUR k. A. k. A.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Die besten Kameras aller Klassen für ein Budget von maximal 1.000 Euro im großen digitalkamera.de-Vergleichstest. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.