Die Erde ist keine Scheibe

Sigma bietet neue Fisheye-Objektive mit HSM-Antrieb für APS-C

2007-11-26 Extreme Perspektive und Verzerrung – dafür sind Fisheye-Objektive bekannt und beliebt. Die Variante Sigma Zirkular Fisheye 4,5 mm F2,8 EX DC HSM bietet sogar einen Bildwinkel von 180 Grad in alle Richtungen und ist damit laut Sigma das Erste seiner Klasse für SLR-Kameras mit APS-C-Sensor. Ebenfalls für APS-C bringt Sigma außerdem das Fisheye 10 mm F2,8 EX DC HSM mit einem Bildwinkel von bis zu 180 Grad für Nikon, 167 Grad für Canon und 154 Grad für Sigma. Beide Fisheye-Objektive sind mit F2,8 extrem lichtstark und mit Sigmas Super Multi Layer Vergütung versehen, damit sich Reflexe und Geisterbilder in Grenzen halten.  (Daniela Schmid)

Der HSM-Antrieb sorgt für eine schnelle und geräuscharme Fokussierung. Besonders das Zirkular Fisheye eignet sich laut Sigma wegen seiner Winkel/Flächentreue gut für wissenschaftliche Anwendungen wie beispielsweise die Bewölkungsgradbestimmung am Himmel oder die Erstellung einer 360°-Panoramaaufnahme. Beide Objektive sind ab einem Mindestabstand von 13,5 cm einsetzbar und verfügen über SLD-Glas, das durch niedrige Dispersion Farbfehler effektiv korrigieren soll. Das Zirkular Fisheye 4,5 mm F2,8 wird im Dezember 2007 für rund 1.000 EUR auf den Markt kommen. Das 10 mm Fisheye folgt dann im Januar für 700 EUR. Nähere technische Angaben zu den beiden Fisheyes in folgender Tabelle:

Sigma Zirkular Fisheye 4,5 mm F2,8 EX DC HSM [Foto: Sigma] Sigma Fisheye 10 mm F2,8 EX DC HSM [Foto: Sigma]
Produktbezeichnung Sigma Zirkular Fisheye 4,5 mm F2,8 EX DC HSM Sigma Fisheye 10 mm F2,8 EX DC HSM
Anschluss Sigma, Canon, Nikon Sigma, Canon, Nikon
Aufbau (Linsen/Gruppen) 13/9 12/7
Brennweite nominell 4,5 mm 10 mm
Bildwinkel 180° 154° (Sigma), 167° (Canon), 180° (Nikon)
reduzierter Bildkreis ja ja
größte Blende (WW/T) F2,8 F2,8
kleinste Blende (WW/T) F22 F22
Naheinstellgrenze 13,5 cm 13,5 cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:6 1:3,3
optische Bildstabilisation
Anzahl Blendenlamellen 6 7
Fokussierung AF/MF AF/MF
Antrieb HSM HSM
Filterdurchmesser 82 mm
Sonstiges Filterschublade zur Aufnahme von Gelatinefiltern
Sigma Super Multi Layer Vergütung
Filterschublade zur Aufnahme von Gelatinefiltern
Sigma Super Multi Layer Vergütung
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 76,2 x 77,8 mm 75,8 x 83,1 mm
Gewicht 470 g k. A.
Zubehör serienmäßig Frontdeckel,
Adaptzer CA486-72
Frontdeckel,
Adapter CA477-67,
eingebaute Gegenlichtblende
Zubehör optional
Lieferbarkeit Dezember 2007 Januar 2008
Preis (UVP des Herstellers) ca. 1.000 EUR ca. 700 EUR

Artikel-Vorschläge der Redaktion

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Die besten Kameras aller Klassen für ein Budget von maximal 1.000 Euro im großen digitalkamera.de-Vergleichstest. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.