Klassische Reportagebrennweite

Sigma 23 mm F1.4 DC DN Contemporary kommt für E-, L- und X-Mount

2023-04-03, aktualisiert 2023-09-04 Mit dem 23 mm F1.4 DC DN Contemporary stellt Sigma sein viertes F1,4 lichtstarkes APS-C-Objektiv für spiegellose Systemkameras vor. Die kleinbildäquivalente Brennweite liegt bei 35 Millimetern, entspricht also einem gemäßigten Weitwinkel beziehungsweise einer klassischen Reportagebrennweite. Wie auch die anderen Objektive dieser Serie soll es kompakt, leicht und preisgünstig sein, aber auch eine hohe optische Qualität bieten. Es soll zunächst mit den Anschlüssen Sony E und Leica L-Mount auf den Markt kommen, etwas später dann auch mit dem X-Mount von Fujifilm.  (Benjamin Kirchheim)

Bisher bestand die Serie aus den drei Brennweiten 16 mm (24 mm KB), 30 mm (45 mm KB) und 56 mm (85 mm KB), also alles klassische Festbrennweiten. Die Lücke von 35 mm Kleinbildäquivalent wird nun mit dem Sigma 23 mm F1.4 DC DN Contemporary geschlossen. Es besitzt einen optischen Aufbau aus 13 Linsen, die in zehn Gruppen angeordnet sind. Drei SLD-Glaselemente und zwei asphärische Linsen sollen optische Fehler minimieren. Die Blende besteht aus neun abgerundeten Lamellen für ein gleichmäßiges Bokeh.

Der Autofokus arbeitet mit einer Innenfokussierung und wird von einem leisen Schrittmotor angetrieben. Ab 25 Zentimeter kann scharfgestellt werden, was einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:7,3 ermöglicht. Bei Version mit L-Mount lässt sich zudem bei Kameras, die diese Funktion unterstützen, der elektronisch arbeitende, manuelle Fokusring von nicht-linearem auf linearen Betrieb umschalten.

Mit einer Länge von 7,7 Zentimetern und einem Durchmesser von 6,6 Zentimetern ist es trotz der hohen Lichtstärke von F1,4 relativ kompakt. Sein Filtergewinde misst lediglich 52 Millimeter und mit einem Gewicht von 340 Gramm ist das Objektiv angenehm leicht. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und ist nicht gegen Spritzwasser und Staub abgedichtet. Lediglich das aus Messing bestehende Bajonett besitzt einen Dichtring. Ab 21. April 2023 soll das Sigma 23 mm F1.4 DC DN Contemporary mit den Anschlüssen Sony E und Leica L-Mount auf den Markt kommen. Die Version mit dem Fujifilm-X-Bajonett soll im Sommer 2023 folgen. Der Preis beträgt jeweils knapp 500 Euro.

Darüber hinaus hat Sigma den Preis und die Markteinführung der Nikon-Z-Versionen seiner drei Objektive 16 mm F1.4 DC DN Contemporary, 30 mm F1.4 DC DN Contemporary und 56 mm F1.4 DC DN Contemporary bekannt gegeben (siehe weiterführende Links). Vom neuen 23 mm F1.4 DC DN Contemporary scheint es dagegen vorerst keine Version mit Nikon-Z-Bajonett zu geben.

Update 2022-09-04 Sigma hat die Markteinführung der Fujifilm XF-Bajonettvariante für Ende September 2023 bekannt gegeben.

Hersteller Sigma
Modell 23 mm F1.4 DC DN Contemporary
Unverbindliche Preisempfehlung 499,00 €
Bajonettanschluss Fujifilm XF, E-Mount, L-Mount, Canon RF
Brennweite 23,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,4
Kleinste Blendenöffnung F16
KB-Vollformat nein
Linsensystem 13 Linsen in 10 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 250 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde 52 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 66 x 77 mm
Objektivgewicht 340 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion