IFA-Neuheit

Sanyo Xacti VPC-J2 EX löst VPC-J1 EX ab

2003-08-12 Die erst seit April erhältliche kleine Xacti-Kamera von Sanyo bekommt bereits im Oktober eine Nachfolgerin. Die neue Sanyo VPC-J2 wurde noch ein wenig schneller und damit laut Herstellerangabe die schnellste Kamera in der 3-Megapixel-Klasse mit Zoom. Das überarbeitete Modell besitzt nun auch eine deutsche Menüführung und ist PictBridge-kompatibel, d. h. die Kamera beherrscht den Direktdruck per USB-Kabel auf entsprechenden PictBridge-kompatiblen Druckern. Der Preis bleibt unverändert bei knapp 450 EUR.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Sanyo Xacti VPC-J2EX [Foto: Sanyo] [Foto: Foto: Sanyo]

    Sanyo Xacti VPC-J2EX [Foto: Sanyo] [Foto: Foto: Sanyo]


Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotos nachträglich fokussieren

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Newsletter abonnieren und E-Book Profibuch Aktfotografie erhalten

Newsletter abonnieren und E-Book "Profibuch Aktfotografie" erhalten

Lichtsetzung und passende Ausstattung. Der richtige Umgang mit dem Model. Aktfotografie im Heimstudio und outdoor. mehr…

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Wir zeigen, welche Vorteile und Lade-Möglichkeiten sich eröffnen, wenn der Akku in einer Kamera per USB aufgeladen wird. mehr…

Kaufberatung spiegellose Systemkameras um neue Kameras ergänzt

"Kaufberatung spiegellose Systemkameras" um neue Kameras ergänzt

Unser Kaufberatungs-E-Book haben wir um die kürzlich vorgestellten Neuheiten von Canon, Fujifilm und Olympus ergänzt. mehr…

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 52, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.