Sanyo-Neuheiten im "Doppelpack"

Sanyo Xacti VPC-C40 folgt der VPC-C6 auf dem Fuß

2005-10-24 Eine Kameraneuheit kommt selten allein. Das ist auch mit der Xacti Digital Movie VPC-C6 von Sanyo der Fall, der die kleine Schwester Xacti Digital Movie VPC-C40 auf dem Fuße folgt. Beide Kameras vertreten die gleiche Produktphilosophie (nämlich einen digitalen Fotoapparat und eine digitale Videokamera in einem kleinen, handlichen Gerät zu vereinen) und haben auch vom Funktionsumfang sowie von der Ausstattung her einiges gemeinsam. Doch es gibt auch mehr als die Auflösung, was die beiden Kameras voneinander unterscheidet.  (Yvan Boeres)

Sanyo Xacti VPC-C40 [Foto: Sanyo]Der größte Unterschied liegt wohl bei der Wahl des verwendeten "Chassis". Während die VPC-C6 das erst Anfang dieses Jahres mit der VPC-C5 eingeführte neue Xacti-Design mit verkleinerten Außenmaßen besitzt, kommt die VPC-C40 noch im "alten" Design früherer Xacti-Kameras daher. Als Basis nimmt die VPC-C40 das Design und die Ausstattung der VPC-C4 aus dem Modelljahr 2004. Demnach verfügen die C4 und die neue C40 über dieselbe Auflösung von 4 Megapixeln und steuern ein Objektiv mit genau den gleichen Eckdaten (38-220 mm/F3,5-3,7 entspr. KB) an. Beide Kameras können Fotos oder beliebig lange (d. h. bis zur Erschöpfung der Speicherkapazität) MPEG-4-Videos in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) und mit Zwei-Kanal-Stereoton (inkl. aktiver Windgeräuschunterdrückung) aufzeichnen, wobei man auch während des Filmens den Auslöser betätigen kann, um auf diese Weise gleichzeitig ein Foto zu machen. Auch bei der Ausstattung gleichen sich die zwei Xactis wie ein Ei dem anderen. Den von der C4 eingebauten ND-Neutraldichtefilter, die PictBridge-kompatible USB-2.0-Schnittstelle, den dreh- und schwenkbaren 1,8"-Farbbildschirm, den Lithiumionenakku (vom Typ: DB-L20), den eingebauten Miniaturblitz und den Steckplatz für SD-Karten findet man auch bei der neuen C40 wieder – nur mit dem Unterschied, dass der Monitor an Auflösung verloren hat (von 130.000 auf 85.000 Pixel), während die USB-Schnittstelle an Geschwindigkeit gewonnen hat (High Speed statt Full Speed). Detailunterschiede gibt es bei der Nahgrenze im Supermakro-Modus (der Mindestabstand sinkt von 2 auf 1 cm) und beim Gewicht.

Die neue VPC-C40 wäre nur eine einfache Neuauflage der VPC-C4, wenn Sanyo sie nicht in einem wesentlichen Punkt "beschnitten" hätte. Erfolgt der Anschluss an externe Geräte (PictBridge-Drucker, Fernseher, Video-/DVD-Rekorder usw.) und die Aufladung der Kamera bzw. deren Akkus bei der C4 noch ganz bequem über ein Dock-System, muss der zukünftige Besitzer einer C40 auf diesen Komfort verzichten. Die C40 wird – wie bei vielen anderen Kameras üblich – direkt über Kabel mit dem Stromnetz oder mit ihrer Peripherie verbunden, was aber nicht alle Leute unbedingt als Nachteil ansehen. Letztendlich ist aber die neue C40 trotzdem als "Economy"-Version der C4 anzusehen und das auch, wenn die Einsparungen kaum auffallen. Eklatant ist aber der Preisunterschied zwischen den beiden Kameras: Kostete die C4 bei ihrer Markteinführung noch zirka 600 EUR, kostet die C40 knapp ein Jahr später nur noch knapp 380 EUR. Ab nächstem Monat (November 2005) kann man sich die Sanyo Xacti Digital Movie VPC-C40 zulegen; weitere Infos zu Technik, Funktion und Ausstattung des neuen Kameramodells gibt es im entsprechenden digitalkamera.de-Datenblatt nachzulesen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Momentan gibt es die aktuelle Version der HDR-Software für digitalkamera.de-Leser für 69,00 statt 99,00 Euro. mehr…

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Wir haben zusammengestellt, wo in den nächsten Wochen Hausmessen und ähnliche Veranstaltungen stattfinden. mehr…

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

So richtig erklärt hat Sony nicht, was der Front-End LSI besonderes ist. Wir haben bei Sony Europa nachgefragt. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach