22 Millimeter Weitwinkel mit 20 Megapixel-Sensor

Samsung kündigt 26-fach Superzoomkamera WB110 an

2013-07-16 Samsung stellt mit der WB110 ein Nachfolgemodell der etwa ein Jahr alten Superzoomkamera WB100 vor. Gegenüber dem Vorgängermodell gibt es nur geringfügige Änderungen, so löst der 1/2,3" kleine CCD-Sensor nun 20,2 statt 16,2 Megapixel auf und die Empfindlichkeit reicht von ISO 80 bis ISO 3.200 statt nur bis ISO 1.600. Geblieben ist es beim optischen 26fach-Zoom mit einer Kleinbild entsprechenden Brennweite von 22,3 bis 580 Millimeter samt optischem Bildstabilisator und der HD-Videofunktion mit maximal 1.280 x 720 Pixeln Auflösung.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die Samsung WB110 löst mit ihrem 1/2,3" kleinem CCD-Sensor 20 Megapixel auf. [Foto: Samsung]

    Die Samsung WB110 löst mit ihrem 1/2,3" kleinem CCD-Sensor 20 Megapixel auf. [Foto: Samsung]

  • Bild Die Samsung WB110 besitzt ein fest verbautes 26fach-Zoom von 22,3-580 Millimeter, das mit einem Bildstabilisator ausgestattet ist. [Foto: Samsung]

    Die Samsung WB110 besitzt ein fest verbautes 26fach-Zoom von 22,3-580 Millimeter, das mit einem Bildstabilisator ausgestattet ist. [Foto: Samsung]

  • Bild Auf der Rückseite verfügt die Samsung WB110 über einen drei Zoll großen Bildschirm mit automatischer Helligkeitsregelung, ein Sucher jedoch fehlt. [Foto: Samsung]

    Auf der Rückseite verfügt die Samsung WB110 über einen drei Zoll großen Bildschirm mit automatischer Helligkeitsregelung, ein Sucher jedoch fehlt. [Foto: Samsung]

  • Bild Mit dem Aufklappblitz, dem markanten Objektiv und dem Handgriff sieht die Samsung WB110 fast aus wie eine DSLR. [Foto: Samsung]

    Mit dem Aufklappblitz, dem markanten Objektiv und dem Handgriff sieht die Samsung WB110 fast aus wie eine DSLR. [Foto: Samsung]

Durch das markante Objektiv sieht die WB110 zwar nach einer DSLR oder Systemkamera aus, ihr fehlt aber die Möglichkeit des Objektivwechsels, auch einen Sucher besitzt die WB110 nicht und ihr Bildsensor ist so klein wie bei üblichen Kompaktkameras. Als Sucher dient der rückwärtige Bildschirm mit seiner Diagonale von drei Zoll (7,6 Zentimeter), dessen Auflösung sich gegenüber der WB100 von 230.000 auf 460.800 gesteigert hat. Außerdem verfügt der Bildschirm der WB110 über eine automatische Helligkeitsregelung, so dass er ohne manuelle Einstellungen in hellen und dunklen Umgebungen eine optimale Helligkeit bieten soll.

Zur Bildaufnahme steht ein aufklappbarer Blitz zur Verfügung, die richtigen Aufnahmeeinstellungen übernimmt auf Wunsch die Kamera mit ihrem Smart-Auto-Modus völlig selbstständig. Sie analysiert das Motiv in Sekundenbruchteilen und wählt automatisch das passende Motivprogramm aus. Wer möchte, kann diese Auswahl aber auch selbst vornehmen. Sogar bei Videoaufnahmen hält die WB110 Motivprogramme bereit. Darüber hinaus verfügt die Superzoomkamera über einen 180°-Schwenkpanoramamodus samt Vorschaufunktion. Für die Stromversorgung diesen vier AA-Rundzellen, wobei Akkus oder Batterien verwendet werden können. Das Speicherkartenfach ist zu SD, SDHC und SDXC kompatibel, wobei Samsung eine einwandfreie Funktion nur bis 64 GByte Kapazität garantiert. Ab Juli 2013 soll die Samsung WB110 in Rot und Schwarz zu einem Preis von knapp 230 EUR erhältlich sein.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.