Erweiterung für das NX-System

Samsung bringt NX-Objektive 12-24mm F4-5.6 ED und 45mm F1.8

2012-09-18 Zur Photokina erweitert Samsung seine Palette an Objektiven für die spiegellosen NX-Systemkameras um zwei Modelle. Das Festbrennweitenobjektiv 45mm F1.8 eignet sich dank seiner größtmöglichen Blendenöffnung von F1,8 vor allem für die Porträt- und Available-Light-Fotografie. Das Weitwinkelzoom 12-24mm F4-5.6 glänzt nicht so sehr durch Lichtstärke wie durch seine Kompaktheit und der Verwendung einer ED-Linse und zweier asphärischer Elemente für eine entsprechende Bildqualität.  (Daniela Schmid)

Samsung NX-Lens 12-24 mm F4-5,6 ED [Foto: Samsung]Das 45mm F1.8 deckt auf das Kleinbildformat umgerechnet eine Brennweite von 69,3 Millimeter ab. Das Objektiv im Metallgehäuse zeichnet sich durch seine kompakten Maße von 62 x 44,5 Millimeter und sein geringes Gewicht von 115 Gramm aus. Die sieben Linsen in sechs Gruppen werden von einem leisen Schrittmotor per Innenfokussierung angetrieben. Die Naheinstellgrenze liegt bei 45 Zentimeter. Über die intuitive i-Function der neuesten Samsung Smart Cameras können Blende und Belichtung direkt am Objektiv eingestellt werden. Das Objektiv eignet sich Dank seiner Brennweite laut Samsung besonders für die iScene-Modi Portrait, Gegenlicht, Nacht, Sport, Kinder und Beauty Shot. Das 45mm F1.8 kommt im ersten Halbjahr 2013 für 300 Euro auf den Markt. Eine Gegenlichtblende Samsung NX Lens 45 mm F1.8 [Foto: Samsung]gehört zum Lieferumfang.

Das zweite Objektiv im Zuge der Neuvorstellungen ist das Weitwinkelzoom EX-W1224AN oder 12-24mm F4-5.6 ED. Es deckt eine kleinbildäquivalente Brennweite von 18,5 bis 37 Millimeter ab. Das Metallgehäuse des Zoomobjektivs misst 63,5 x 65,5 Millimeter und wiegt 208 Gramm. Die ED-Linse und die zwei asphärischen Elemente sollen Farbsäume unterdrücken und gleichbleibende Bildqualität über das gesamte Bildfeld garantieren. Insgesamt hat Samsung zehn Linsen in acht Gruppen verbaut. Das 12-24mm F4-5.6 eignet sich laut Samsung insbesondere für die iScene-Modi Gegenlicht, Landschaft, Sonnenuntergang, Dämmerung, Strand & Schnee und Nacht. Die Naheinstellgrenze liegt bei 24 Zentimetern. Das Objektiv kommt im Oktober 2012 auf den Markt und soll 600 Euro kosten. Im Lieferumfang ist ebenfalls eine Gegenlichtblende enthalten.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

digitalkamera.de Kaufberatung Spiegelreflexkameras aktualisiert

digitalkamera.de "Kaufberatung Spiegelreflexkameras" aktualisiert

Die überarbeitete Ausgabe enthält die Nikon D3500 und die Kameras sind zueinander größenrichtig abgebildet. mehr…

Das große Systemkamera-Handbuch 2019

Das große Systemkamera-Handbuch 2019

Eine ganzes Magazin über spiegellose Systemkameras – gedruckt im Handel, versandkostenfrei vom Verlag oder als PDF. mehr…

Ashampoo ActionCam zur Bearbeitung von Action-Cam- und Drohnen-Videos

Ashampoo ActionCam zur Bearbeitung von Action-Cam- und Drohnen-Videos

Neue Software optimiert die Videoqualität durch Schärfung, Stabilisierung, Entzerrung und Farboptimierung. mehr…

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Fotorucksäcke kaufen ist nicht schwer? Bei der Vielzahl an Optionen manchmal doch. Der Fototipp hilft bei der Auswahl. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.