Katalog-Erweiterung

Rollei stellt Lion Rock Gimbal M Kardankopf einzeln und im Set vor

2021-02-10 Die Lion Rock Stative und Stativköpfe werden in Deutschland exklusiv von Rollei vertrieben. Die Stative und Stativköpfe zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitung und den Anspruch an den Einsatz in der Profifotografie aus. Der vorgestellte Kardanstativkopf Gimbal Head M ist der "kleine Bruder" des bereits seit einiger Zeit erhältlichen Gimbal Head L.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

    Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

  • Bild Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

    Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

  • Bild Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

    Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

Der Unterschied des Gimbal Head M zum Gimbal Heal L ist vor allem die Belastbarkeit. Während der Gimbal Head L mit bis zu 30 Kilogramm Gewicht seinen Dienst tut, ist der Gimbal Head M "nur" bis zu einem Gewicht von 10 Kilogramm belastbar. Das schlägt sich dann auch im Eigengewicht wieder, hier ist der Gimbal Head M mit etwas mehr als einem Kilogramm auch etwa 900 Gramm leichter als der große Bruder.

Bei der Ausstattung nehmen sich die beiden Gimbal-Heads nichts. Beide sind mit einer langen, zu Arca Swiss kompatiblen Stativplatte ausgestattet, die ein 1/4"- und 3/8"-Anschlussgewinde bereitstellt. Zudem sind die Schwenk- und Neigungsachse mit Gradeinteilungen versehen und eine Fluiddämpfung sorgt für weiche Schwenks. Dank feiner Einstellungsoptionen können schwere Kamera-Objektiv-Kombinationen leicht und präzise austariert werden, so dass Schwenken und Neigen möglichst leicht von der Hand gehen.

  • Bild Rollei Lion Rock Gimbal M Stativset. [Foto: Rollei]

    Rollei Lion Rock Gimbal M Stativset. [Foto: Rollei]

  • Bild Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

    Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

  • Bild Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

    Rollei Lion Rock Gimbal Head M. [Foto: Rollei]

Der Gimbal Head M ist einzeln für etwa 600 Euro erhältlich und kostet zusammen mit dem Lion Rock Carbon M Stativ etwa 1.300 Euro. Zudem gibt es ein "Einführungsangebot", bei dem der Stativkopf nur etwa 300 Euro alleine beziehungsweise 800 Euro mit Stativ kostet.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 50, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.