Ricoh mit 2,3 Megapixeln auf der PMA

1999-02-18 Auf der PMA (Photo Marketing Association), der weltgrößten jährlich stattfindenden Fachmesse der Fotobranche, stellte Ricoh gestern die RDC-5000 vor, deren CCD-Sensor mit 2,3 Millionen Pixeln eine maximale Auflösung von 1.792 x 1.200 Bildpunkten ermöglicht. Die Kamera besitzt einen 2,3-fach Zoom mit einem Brennweitenbereich von 38 mm bis 86 mm und speichert die aufgenommenen Bilder wahlweise im internen 8 MByte-Speicher oder auf SmartMedia-Speicherkarten bis 32 MByte. Die Ricoh RDC-5000 wird vermutlich im Mai/Juni 1999 zu einem noch unbekannten Preis in den deutschen Handel kommen. Ausführliche Informationen und ein Foto für das digitalkamera.de-Datenblatt erhalten wir leider erst zur CeBIT, dem offiziellen Vorstellungstermin in Deutschland. Bis dahin gibt es Informationen zur RDC-5000 auf der japanischen Ricoh-Seite (in englischer Sprache).  (Jan-Markus Rupprecht)

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

Spitzenklasse-F2,8-Standard-Zoom für spiegellose Vollformat-Kameras

Spitzenklasse-F2,8-Standard-Zoom für spiegellose Vollformat-Kameras

Das SIGMA 24–70mm F2,8 DG DN | Art ist das Flaggschiff der neuen Generation von Zoom-Objektiven mit großer Blende. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Überarbeitete und ergänzte Ausgabe mit allen neuen Kameras, aktualisierten Testspiegeln und Ausstattungsübersicht. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 54, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.