Handlicher Lichtspender für Pentax K- und Q-Serie

Ricoh Imaging stellt den Aufsteckblitz Pentax AF 201 FG vor

2015-02-12 Nach acht Jahren wird es Zeit für den AF-200FG in Rente zu gehen. Das neue kompakte Aufsteckblitzgerät für den Einstiegsbereich bei Ricoh Imaging heißt Pentax AF 201 FG. Der kleine Lichtspender passt dank seiner wetterfesten Ausrüstung perfekt ins wetterfeste Pentax K-System, er kann aber auch für Q-Kameras und im 645-System genutzt werden. Er erreicht eine maximale Leitzahl von 20 (ISO 100/m) und besitzt einen in zehn Positionen vertikal schwenkbaren Reflektor. Seine eingebaute Weitwinkelstreuscheibe erweitert den ausleuchtbaren Raum im Weitwinkel von 28 auf 24 Millimeter Brennweite.  (Daniela Schmid)

  • Bild Der Ricoh Pentax AF 201 FG punktet vor allem mit seinen kompakten Abmessungen und seiner wetterfesten Ausführung mit insgesamt 18 Dichtungen. Er passt so perfekt zum wetterfesten Pentax K-System. [Foto: Ricoh]

    Der Ricoh Pentax AF 201 FG punktet vor allem mit seinen kompakten Abmessungen und seiner wetterfesten Ausführung mit insgesamt 18 Dichtungen. Er passt so perfekt zum wetterfesten Pentax K-System. [Foto: Ricoh]

Wer eine wetterfeste Kamera aus dem Pentax K-System sein eigen nennt, möchte auch beim Zubehör keine Abstriche in Sachen Wetterfestigkeit machen. Und so ist der neue Pentax AF 201 FG mit 18 Dichtungen vor dem Eindringen von Wasser und Staub geschützt. Neben seiner Abdichtung punktet der AF 201 FG vor allem durch seine kompakten Abmessungen. Er misst 65 x 72,5 x 31 Millimeter und wiegt 141 Gramm ohne Batterien. Zwei AAA-Batterien kommen zur Stromversorgung hinzu. Über den vertikalen Schwenkreflektor mit zehn festen Rastpositionen ist indirektes Blitzen möglich. Mit seiner Lichtleistung (Leitzahl 20) kann effektiv ein Bereich zwischen 0,7 und acht Metern ausgeleuchtet werden. Die Blitzfolgezeit liegt zwischen vier und sieben Sekunden. Die Bedienung entspricht weitgehend der des Vorgängermodells AF-200FG. Über ein zentrales Einstellrad werden alle Funktionen eingestellt, was eine besonders einfache Handhabung möglich machen soll. Der Pentax AF 201 FG ist ab März 2015 zum Preis von 150 Euro erhältlich.

Hersteller Pentax
Typenbezeichnung AF 201 FG
Preis (UVP) 149,00 EUR
Blitzschuh Pentax
Blitzsteuerung P-TTL
Brennweitenpositionen 28 mm
Dreh-und schwenkbar ja
neigbar: oben 30°, unten -10°
Brennweite/Leitzahl
Leitzahl 20(ISO 100)
Ausstattung Spritwasserschutz, Blitzen auf 2. Verschlussvorhang, Weitwinkel-Streuscheibe
Stromversorgung
2 x Micro (AAA)

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Adventskalender für Fotografen für 29,95 statt 39,95 € UVP

Adventskalender für Fotografen für 29,95 statt 39,95 € UVP

Ein Adventskalender mal anders: Keine Schokolade, sondern Gadgets, E-Books und Software für Fotografen. mehr…

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.