1, 2 oder 3?

Pentax zeigt offizielle Produktbilder der 645D-Designstudien

2005-03-24 "Eins, klingelingeling, zwei oder drei, du musst dich entscheiden, drei Felder sind frei ..." – beziehungsweise drei Designstudien sind frei, wenn es nach Pentax geht. Das japanische Traditionsunternehmen zeigte nämlich auf der kürzlich beendeten Photo Imaging Expo 2005 in Tokio drei Designvarianten seiner zukünftigen digitalen Spiegelreflex-Mittelformatkamera 645D. Noch steht nicht fest, wie die 645D letztendlich aussehen wird, doch seit heute morgen stehen die offiziellen Produktbilder der drei möglichen Kandidaten im Internet zur Schau.  (Yvan Boeres)

Pentax 645D Designstudie 1 [Foto: Pentax]
 
  

Pentax geht damit offenbar denselben Weg wie manche Autohersteller, die auf Messen mehrere Designstudien ihrer zukünftigen Produkte zeigen und sich erst später anhand der Reaktionen des Publikums für ein definitives Design entscheiden. Wer nicht die Chance hatte, sich die drei Designvarianten auf der Photo Imaging Expo 2005 in Tokio vor Ort hinter Vitrinenglas anzusehen, kann jetzt hier und auf der Homepage von Pentax die offiziellen Produktbilder in voller Auflösung und ohne störende Reflexe in Augenschein nehmen.

   Pentax 645D Designstudie 2 [Foto: Pentax]
 

Zurzeit ist noch wenig über die Pentax 645D bekannt, außer dass sie die digitale Ausführung der erfolgreichen Spiegelreflex-Mittelformatkamera 645 darstellt und über einen CCD-Sensor von Kodak mit einer Auflösung von 18,6 Millionen Pixeln verfügen wird. Mit der Pentax 645 kam 1984 eine etwas ungewöhnliche bzw. unkonventionelle Mittelformatkamera auf den Markt. Sie verfügte über einen Spiegelreflexsucher (im Gegensatz zu den meisten Mittelformatkameras mit ihrem Lichtschachtsucher) nach dem Vorbild von Kleinbild-Spiegelreflexkameras, nahm ihre Bilder auf 4,5 x 6 cm-Rollfilm auf und bot gleich mehrere Belichtungsprogramme in Form einer Programmautomatik, einer Zeit- und Blendenautomatik, einer manuellen Belichtungssteuerung und mehreren Blitzautomatiken an. Mit der Pentax 645N fand 1997 die automatische Scharfstellung Einzug in dieses Kamerakonzept; die Pentax 645N war überhaupt die erste Mittelformatkamera mit Autofokus. Heute noch führt Pentax die 645 im Programm, wobei das aktuellste Modell 645N II heißt. Die Pentax 645 und ihre Nachfolger sind seit jeher bei vielen professionellen Fotografen (vor allem im Reportagebereich wegen ihrer Kompaktheit und Handlichkeit im Vergleich zu anderen Mittelformatkameras) beliebt, und im Laufe der Jahre ist die Objektivpalette für die 645er-Serie auf nicht weniger als 24 verschiedene Objektive (14 Autofokus-Objektive und 10 manuell fokussierbare Objektive) angewachsen – was für Mittelformat-Verhältnisse schon ganz beachtlich ist.

Pentax 645D Designstudie 3 [Foto: Pentax]
 
  

Mit der Mittelformat-Technik ist derzeit eine der letzten Bastionen der analogen Fotografie am Fallen. Digitalrückteile für Mittelformatkameras sind längst nichts Unübliches mehr und mit der Mamyia ZD (siehe weiterführende Links) hat die Pentax 645(N II) digitale Konkurrenz bekommen. Höchste Zeit für Pentax, einen digitalen Ableger der Pentax 645(N II) vorzustellen. Das soll mit der Pentax 645D bald Realität werden. Noch ist nicht entschieden, wie der digitale Nachfolger der Pentax 645 aussehen wird, und über die technischen Daten der 645D schweigt sich Pentax derzeit noch aus. Fest steht nur, dass sie den gezeigten Designstudien wohl ziemlich ähnlich sein wird und dass sie über einen 18,6-Megapixel-CCD von Kodak verfügen wird. In einer offiziellen Pressemitteilung teilte Kodak jedenfalls mit, dass der neue Kodak KAF-18000CE-Sensor von Pentax für seine zukünftige digitale Spiegelreflex-Mittelformatkamera auserwählt wurde. Im Pressetext erfährt man auch, dass der KAF-18000CE insgesamt um die 18,6 Millionen Pixel mit einer Pixelgröße von 9 x 9 µm aufweist, um am Ende Bilder mit einer Auflösung von rund 18 Millionen Bildpunkten zu erzeugen. Pentax selbst will weitere Infos zur 645D zu einem späteren Zeitpunkt kommunizieren. Spätestens wenn auch alle technischen Details zur Pentax 645D bekannt sind, werden wir natürlich ausführlich auf diese Kamera zurückkommen und unseren Lesern ein digitalkamera.de-Datenblatt nachreichen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Lichtstarke LED-Dauerlichter ab 75 Euro

Lichtstarke LED-Dauerlichter ab 75 Euro

LED-Dauerlichter mit Bowens-Anschluss für vielseitige Shooting-Einsätze noch bis 15. August stark reduziert. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach