Superzoomer im DSLR-Design

Pentax stellt Superzoomkamera X-5 vor

2012-08-23 Pentax stellt mit der X-5 eine neue Superzoomkamera vor, die sich im Design stark an die DSLR-Kameras des japanischen Herstellers anlehnt. Sie besitzt jedoch keinen APS-C-Sensor, sondern einen kleinen mit einer Diagonalen von 1/2,3 Zoll, der 16 Megapixel auflöst. Das 26-fach-Zoom ist fest verbaut und deckt einen Brennweitenbereich von 22,3 bis 580 Millimeter entsprechend Kleinbild ab. Ein Klappbildschirm sowie ein elektronischer Sucher sind ebenfalls mit an Bord.  (Benjamin Kirchheim)

Pentax X-5 [Foto: Pentax]
Pentax K-5 [Foto: Pentax]
Pentax X-5 [Foto: Pentax]
Der 1/2,3 Zoll kleine Bildsensor ist in CMOS-Technologie mit rückwärtiger Belichtung ausgeführt. Damit ist der 16 Megapixel auflösende Sensor nicht nur lichtempfindlicher als herkömmliche Sensoren, sondern dank CMOS-Technologie auch sehr schnell. Das optische 26-fach-Zoom ist mit einem Bildstabilisator ausgestattet, der Verwackelungen des Fotografen mindern soll. Dass das Design der X-5 der großen DSLR K-5 nachempfunden ist, ist auf den nebenstehenden Bildern unverkennbar. Die X-5 bietet in ihrem voluminösen Handgriff Platz für vier AA/Mignonzellen, so dass man in praktisch jedem Winkel der Welt Nachschub an Batterien zum Fotografieren bekommen sollte. Dabei geht die X-5 besonders energiesparend vor, mit Alkaline-Batterien sind 330 Aufnahmen nach CIPA-Standardmessverfahren möglich, mit NiMH-Akkus sogar 500.

Für Fotoaufnahmen steht eine umfangreiche Automatik zur Verfügung, die sämtliche Kameraeinstellungen inklusive der Wahl des Motivprogramms automatisch vornimmt. Alternativ kann der Fotograf das Motivprogamm aber auch selbst wählen oder er greift auf die klassische Kamerasteuerung in den Modi P/A/S/M zu, die die individuelle Steuerung aller wichtigen Kameraparameter erlauben. Außerdem können die Fotos mit zwölf verschiedenen Digitalfilter in der Kamera weiter bearbeitet werden. Gespeichert werden die Aufnahmen auf einer SD-Karte, auch mit SDHC und SDXC sowie einer Eye-Fi-WLAN-Speicherkarte kann die X-5 umgehen.

Videos kann die Pentax in FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Verwackelungen soll dabei ein elektronischer Bildstabilisator vermindern. Darüber hinaus kann der Videograf mit der X-5 Zeitraffer- und Zeitlupenfilme aufnehmen, indem entweder die Bildwiederholrate bei der Aufnahme stark erhöht oder per Time-Lapse-Funktion stark verringert wird. Gespeichert werden die Videos mit effektiver H.264-Kompression nach MPEG-4-Standard. Die Wiedergabe kann nicht nur auf dem Bildschirm, sondern per HDMI auch auf einem HD-TV-Gerät erfolgen. Die X-5 bietet dafür eine standardisierte Micro-HDMI-Buchse (Typ D). Des Weiteren ist auch die Fernauslösung der Kamera mit einer Pentax-Infrarot-Fernbedienung möglich.

Auf der Rückseite verfügt die X-5 über einen drei Zoll (7,6 Zentimeter) großen Bildschirm, der 460.000 Bildpunkte auflöst. Er lässt sich um 90 Grad nach oben und 60 Grad nach unten klappen, was Aufnahmen über Kopf und in Bodennähe erleichtert. Aber auch wer klassisch einen Sucher benutzen möchte oder aufgrund einer hellen Umgebung auf dem Bildschirm nichts mehr erkennt, findet bei der X-5 in Form des elektronischen Suchers eine Alternative. Er bietet eine Auflösung von 230.000 Bildpunkten sowie eine Dioptrienkorrektur. Ab September 2012 soll die X-5 in den Farben Silber und Schwarz zu einem Preis von knapp 280 EUR erhältlich sein.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

Spitzenklasse-F2,8-Standard-Zoom für spiegellose Vollformat-Kameras

Spitzenklasse-F2,8-Standard-Zoom für spiegellose Vollformat-Kameras

Das SIGMA 24–70mm F2,8 DG DN | Art ist das Flaggschiff der neuen Generation von Zoom-Objektiven mit großer Blende. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Überarbeitete und ergänzte Ausgabe mit allen neuen Kameras, aktualisierten Testspiegeln und Ausstattungsübersicht. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.