Jetzt mit spritzwassergeschützter Metallfassung

Pentax kündigt überarbeitetes DFA 100 mm 2.8 Makro WR für 2010 an

2009-12-10 In den vergangenen Jahren hat Pentax sein Objektivprogramm eifrig ausgebaut, nun geht es ans Renovieren einiger dieser jungen Objektive. Das DFA 100 mm 2.8 Makro ist dabei der erste Kandidat. Es ist zwar optisch überzeugend, aber die Objektivfassung entspricht nicht diesem Qualitätsanspruch. Genau das wurde überarbeitet, statt Plastik gibt es nun eine Aluminiumfassung im Design der hervorragenden Limited-Objektivserie. Obendrein ist das Gehäuse gegen Spritzwasser und Staub abgedichtet.  (Benjamin Kirchheim)

Pentax smc DFA 100 mm 2.8 Makro WR [Foto: Pentax]Die bewährte optische Rechnung mit neun Linsenelementen in acht Gruppen bleibt unverändert. Warum das neue Makro, das aller Voraussicht nach erst im ersten Quartal 2010, spätestens aber im Frühjahr auf den Markt kommen soll, trotz entsprechendem Design nicht den Limited-Namen bekommen hat, bleibt Pentax' Geheimnis. Es gehört der neuen wasserdichten Serie "WR" an, wobei auch sämtliche Objektive der DA*-Serie spritzwassergeschützt sind. Damit ist das neue Makro bestens für den Outdooreinsatz bei jedem Wetter geeignet. Der maximale Abbildungsmaßstab ist einem Makro gemäß 1:1. So kann man sich dem Motiv bis auf maximal 30,3 cm (ab Bildsensorebene) nähern. Dank Floating Elements bietet das DFA über den gesamten Fokusbereich eine konstant gute Abbildungsleistung. Die manuelle Fokusmechanik wurde verbessert, so dass nun der Clamp-Schalter entfällt, der beim alten Makro ein "Durchrutschen" verhindern sollte. Einen Fokusbegrenzungsschalter sucht man leider (wie auch am Vorgänger) vergeblich.

Zu den weiteren Highlights gehören die acht gerundeten Blendenlamellen, das Quick-Shift-Focus-System, das jederzeit eine manuelle Nachfokussierung erlaubt, sowie die SP-Vergütung, die nicht nur Reflexe minimiert, sondern die Frontlinse auch wasser-, schmutz- und ölabweisend macht. Die Blende ist zwischen F2,8 und F32 einstellbar, optische Filter lassen sich ans 49mm-Gewinde anschließen. Interessanterweise ist das Objektiv für Vollformatkameras geeignet, auch wenn Pentax solche nicht im Programm hat. Analoge Pentax-SLRs, die die Blendensteuerung in der Kamera haben, funktionieren ebenfalls mit dem neuen Makro. Zum Lieferumfang werden neben dem Objektivdeckel auch eine Gegenlichtblende und eine Tasche gehören, einen Verkaufspreis nennt Pentax noch nicht.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 44, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.