Lichtstarkes Telezoom von 70 bis 200 mm und Superzoom bis 450 mm

Pentax bringt zwei Telezoomobjektive für die kommende Vollformatkamera

2015-02-05 Das HD Pentax-D FA* 70-200 mm F/2,8 ED DC AW und das HD Pentax-D FA 150-450 mm F/4,5-5,6 ED DC AW beweisen es: Pentax wird noch dieses Jahr eine Vollformatkamera auf den Markt bringen. Zwei passende Premiumobjektive gibt es schon ab März 2015 zu kaufen. Die beiden Telezooms wollen durch eine hervorragende Abbildungsleistung mittels hochwertiger Linsenelemente und einer wetterfesten Ausstattung punkten. Außerdem wurde die Quick-Shift-Funktion um die Manuellfokuspriorität erweitert. Beim 70-200 mm kann zusätzlich der Fokusbereich begrenzt werden und das 150-450 mm Supertelezoom besitzt vier programmierbare Autofokustasten.  (Daniela Schmid)

  • Bild Das Pentax HD FA* 70-200 mm 2,8 ED DC AW besitzt eine neue Quick-Shift-Funktion, bei der ein manuelles Eingreifen in den Fokussiervorgang jederzeit möglich ist. Außerdem kann über eine spezielle Taste der Fokussierbereich begrenzt werden. [Foto: Ricoh]

    Das Pentax HD FA* 70-200 mm 2,8 ED DC AW besitzt eine neue Quick-Shift-Funktion, bei der ein manuelles Eingreifen in den Fokussiervorgang jederzeit möglich ist. Außerdem kann über eine spezielle Taste der Fokussierbereich begrenzt werden. [Foto: Ricoh]

  • Bild Das Pentax HD FA* 150-450 mm 4.5-5.6 ED DC AW verfügt über vier Autofokustasten, die individuell programmiert werden können. [Foto: Ricoh]

    Das Pentax HD FA* 150-450 mm 4.5-5.6 ED DC AW verfügt über vier Autofokustasten, die individuell programmiert werden können. [Foto: Ricoh]

Das HD Pentax-D FA* 70-200 mm F/2,8 ED DC AW gehört zur *-Baureihe von Pentax, die höchste Abbildungsleistung garantiert. Für die Bildqualität sind unter anderem zwei ED-Elemente (Extra-low Dispersion), zwei Super-ED-Elemente und vier Super-Low Dispersion-Elemente verantwortlich. Sie sollen Abbildungsfehler wie chromatische Aberrationen auf ein Minimum reduzieren und Detailschärfe bis in die Bildecken hinein garantieren. Reflexionen, Streulicht und Geisterbilder werden von der neuen mehrschichtigen HD-Vergütung (HD = High Definition) und dem Aero Bright Coating II in Schach gehalten. Letzteres ist eine mehrschichtige auf Nanotechnologie basierende Linsenbehandlung, die laut Pentax um 50 Prozent effektiver ist als bei herkömmlichen Beschichtungen. Eine SP-Vergütung (SP = Super Protect) verhindert ein schnelles Verschmutzen der Frontlinse. Außerdem lässt sie sich dadurch leichter reinigen.

Das AW im Namen des HD Pentax-D FA* 70-200 mm F/2,8 ED DC AW steht für All Weather und bedeutet, dass das Zoomobjektiv witterungsbeständig konstruiert wurde. Das Eindringen von Feuchtigkeit und Staub wird von 13 Dichtungen verhindert. Das Telezoom eignet sich damit auch für den Einsatz unter extremen Witterungsbedingungen. Das Drehzoom-Objektiv besitzt einen DC-Autofokusmotor, der leise und schnell arbeitet. Die bisherige Quick-Shift-Funktion besaß Autofokuspriorität (QF S/A). Erst nach erfolgter Fokussierung konnte manuell korrigiert werden. Die neue Quick-Shift-Funktion wurde um eine Manuellfokuspriorität erweitert (QF S/M). Damit ist jederzeit ein Eingriff in die automatische Fokussierung möglich. Der AF kann bei Bedarf auch komplett deaktiviert werden. Das Objektiv verfügt zudem über einen Schalter, über den der Fokusbereich begrenzt werden kann. Man kann damit entweder den gesamten Fokusbereich nutzen, oder ihn auf Bereiche zwischen 1,2 und vier Meter bzw. von vier Meter bis unendlich begrenzen.

Der abnehmbare Stativadapter wurde ebenfalls neu gestaltet. Der Wechsel zwischen Hoch- und Querformat soll damit leichter von der Hand gehen und die Montage der Kamera auf einem Stativ stabiler sein. Das HD Pentax-D FA* 70-200 mm F/2,8 ED DC AW wurde speziell für den Bildkreis von Vollformatkameras gerechnet, kann aber auch an APS-C-Kameras eingesetzt werden. An diesen Kameras würde dann aufgrund des durch den kleineren Sensor bedingten Cropfaktors ein Brennweitenbereich von 107 bis 307 Millimeter abgedeckt. Das HD Pentax-D FA* 70-200 mm F/2,8 ED DC AW ist ab März 2015 für 2.000 Euro erhältlich. Wann die passende Pentax Vollformatkamera auf den Markt kommen wird, ist noch nicht klar. 2015 soll sie aber auf alle Fälle noch kommen.

  • Bild Für diesen Prototyp einer Pentax Vollformatkamera wurden die beiden neuen Telezoomobjektive gerechnet. [Foto: Ricoh]

    Für diesen Prototyp einer Pentax Vollformatkamera wurden die beiden neuen Telezoomobjektive gerechnet. [Foto: Ricoh]

Auch das zweite neu vorgestellte Objektiv ist prädestiniert für das Vollformat, kann aber ebenfalls an Kameras mit Sensor im APS-C-Format genutzt werden. Die Brennweite liegt dann zwischen 230 und 690 Millimetern. Das HD Pentax-D FA 150-450 mm F/4,5-5,6 ED DC AW besitzt viele Ausstattungsdetails des 70 bis 200 mm-Objektivs wie die Linsenvergütungen, den neu gestalteten Stativadapter und die neue Quick-Shift-Funktion. Es gehört ebenfalls zu den wetterfesten Zoomobjektiven. Mit insgesamt 21 Dichtungen ist es gegen Witterungseinflüsse geschützt. Drei ED-Elemente und ein Super-low Dispersion-Element minimieren Abbildungsfehler.

Das HD Pentax-D FA 150-450 mm F/4,5-5,6 ED DC AW ist ebenfalls ein Drehzoom-Objektiv, das mit einem leisen und schnellen DC-Autofokus-Motor ausgestattet ist. Neben der neuen Quick-Shift-Funktion besitzt das Supertelezoom vier programmierbare Autofokustasten. Sie sind sowohl im Hoch- als auch im Querformat einfach erreichbar und aktivieren den Autofokus direkt am Objektiv. Die Tasten können vorprogrammiert werden, so dass der Schärfepunkt auf Tastendruck automatisch auf den festgelegten Bereich fährt. Diese Funktion kann momentan nur an der Pentax K-3 genutzt werden, vorausgesetzt, die Firmware wurde aktualisiert. Es kann davon ausgegangen werden, dass die geplante Vollformatkamera diese Funktion unterstützen wird. Das HD Pentax-D FA 150-450 mm F/4,5-5,6 ED DC AW ist ebenfalls ab März 2015 verfügbar. Es soll 2.200 Euro kosten.

Hersteller Pentax Pentax
Modell HD DFA 150-450 mm 4,5-5,6 ED DC AW HD DFA 70-200 mm 2,8 ED DC AW
Unverbindliche Preisempfehlung 2.199,00 € 1.999,00 €
Bajonett Pentax K Pentax K
Brennweitenbereich 150-450 mm 70-200 mm
Lichtstärke (größte Blende) F4,5 bis F5,6 F2,8
Kleinste Blendenöffnung F27 F22
Linsensystem 18 Linsen in 14 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
19 Linsen in 16 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat ja ja
Anzahl Blendenlamellen 9 9
Naheinstellgrenze 2.000 mm 1.200 mm
Bildstabilisator vorhanden nein nein
Autofokus vorhanden ja ja
Wasser-/Staubschutz ja ja
Filtergewinde 86 mm 77 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 95 x 241 mm 92 x 203 mm
Objektivgewicht 2.325 g 2.030 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Rollei Lion Rock Serie dauerhaft reduziert und mit neuem Gimbal-Kopf

Rollei Lion Rock Serie dauerhaft reduziert und mit neuem Gimbal-Kopf

Neuer kleinerer Kardan-Kopf eignet sich für mittelschwere Kameras und Objektive bis 10 kg Gesamtgewicht. mehr…

Jinbei bringt vier neue Profi-Studioblitze auf den Markt

Jinbei bringt vier neue Profi-Studioblitze auf den Markt

Die "MSN Pro" richten sich an Profi-Fotografen und bringen gegenüber den Vorgängern zahlreiche Verbesserungen mit sich. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.