Panorama-Automat

Panorama-Fotos auf Knopfdruck mit PanoMachine 7.0

2011-10-22 Mit der PanoMachine 7.0 stellt die norddeutsche Firma MK Panorama Systeme eine vollautomatischen Lösung vor, mit der sich zylindrische, sphärische und Gigapixel- Panoramen mit nur einem Knopfdruck aufnehmen lassen. Das System wird in verschiedenen Ausbaustufen angeboten und kann unter anderem um einen Drehteller für Rundum-Objekt-Filmaufnahmen ergänzt werden. PanoMachine 7.0 eignet sich für alle gängigen DSLRs und kann beispielsweise Kameras von Nikon, Canon, Pentax oder Sony vollautomatisch auslösen.  (Martin Vieten)

MK PanoMachine 7.0 [Foto: MK Panorama Systeme]PanoMachine 7.0 besteht in der einfachsten Version aus einem motorbetriebenen Drehkopf, der die angesetzte Kamera für jede Aufnahme um den gewünschten Winkelbetrag weiterdreht, an der jeweiligen Position stoppt und dann automatisch auslöst. Ergänzt wird das System um eine Winkelschiene. Sie erlaubt es, die Kamera exakt im Nodalpunkt auszurichten und zur Aufnahme von Kugel- oder mehrreihigen Panoramen manuell zu kippen. Das System lässt sich derart konfigurieren, dass sich auch Belichtungsreihen aufnehmen lassen, etwa für HDR-Panoramen, bevor PanoMachine 7.0 die nächste Aufnahmeposition anfährt. Wahlweise kann der MK PanoMachine 7.0 [Foto: MK Panorama Systeme]automatische Panoramakopf die Kamera kontinuierlich drehen und während der Bewegung auslösen. Diese Funktion hilft, Szenen mit dynamischen Inhalten schnell zu erfassen. Dabei benötigt PanoMachine 7.0 für einen 360-Grad-Schwenk mindestens vier Sekunden.

PanoMachine 7.0 wendet sich nicht nur an Fotografen, sondern spricht auch Videofilmer an. So kann ein 360-Grad-Schwenk bis zu 24 Stunden dauern, was interessante Zeitrafferfilme ermöglicht. Außerdem lässt sich der  motorische Drehkopf um einen Drehteller mit 23 Zentimeter Durchmesser ergänzen. Er ermöglicht die schnelle Aufnahme von 360-Grad-Ansichten von kleineren Objekten, wahlweise als Film oder für Fotoserien. Alle Funktionen lassen sich direkt am Gerät programmieren, optional auch über eine separat angebotene Funkfernbedienung.

In der höchsten Ausbaustufe gehört eine motorische Winkelschiene zum Lieferumfang der PanoMachine 7.0. Er verschwenkt die Kamera nach jedem Durchgang in einer Ebene automatisch und erlaubt es so, komplette Kugelpanoramen vollautomatisch aufzuzeichnen. Diese Komfort-Variante bietet MK Panorama Systeme für knapp 3.000 Euro an. Darin enthalten ist die Fernbedienung sowie eine Kamera-Anschlusskabel nach Wahl. Der Einstieg in das System beginnt mit dem programmierbaren Drehkopf für rund 1.400 Euro.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Überarbeitete und ergänzte Ausgabe mit allen neuen Kameras, aktualisierten Testspiegeln und Ausstattungsübersicht. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach