23. – 26. September 2021

PHOTOPIA Hamburg: Hallenplan und weitere Infos

2021-09-22 Am Donnerstag, 23.09.2021, startet die Erstausgabe der neuen Veranstaltung "Photopia Hamburg" auf dem Hamburger Messegelände, genauer gesagt in den Hallen A1 und A4 direkt links und rechts des Eingangs Mitte und einem Teil des dahinter liegenden Außengeländes. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Fotofestival-Programm aus Messe, Fotoausstellungen, Workshops, Fotospaziergängen und vielem mehr. Mit dabei: die neue Canon EOS R3 (erstmals öffentlich) und Drohnen-Vorführungen. Ein Tagesticket gibt es nur online und bereits für 19 €.  (Jan-Markus Rupprecht)

Das Tagesticket ist dabei eigentlich ein Halbtages-Ticket, außer man entscheidet sich für eines der erweiterten Tickets mit Zugang zu einer der Konferenzen, diese gelten immer den ganzen Tag. Die Zeitbeschränkung und die ausschließliche Online-Kaufmöglichkeit ist den Corona-Maßnahmen geschuldet, es gilt die 3G-Regelung, die am Eingang kontrolliert wird.

Tipp: Am Freitag ist die Veranstaltung bis 21 Uhr geöffnet (an den anderen Tagen bis 18 Uhr). Dann gelten auch längere Zeiträume: 10 bis 15 Uhr und 15 bis 21 Uhr.

Der jetzt verfügbare Hallenplan (hier als PDF eingebunden) gibt erstmals eine grobe Vorstellung davon, wie das Ganze aufgeteilt ist. Direkt rechts vom Eingang (in der Halle A4) befindet sich der Stand von Canon, der mit 600 Quadratmetern der mit weitem Abstand größte Messestand auf der Veranstaltung ist. Direkt daneben teilen sich Leica und der Fotodrucke-Anbieter Whitewall einen Stand. In dieser Halle sind unter anderem auch Panasonic, Sigma, CeWe, Insta360 und die Händler Enjoyyourcamera und Foto Ehrhard vertreten sowie die Firma Autel Robotics mit ihren Drohnen. Gegenüber bzw. links von Eingang in der Halle A1 findet man unter anderem Sony, Nikon, Tamron, Irix, Benq, Loupedeck und den Händler Calumet. Darüber hinaus präsentieren einige Großhändler weitere Marken. Auch Bildungseinrichtungen sind vertreten und Tourismus Oberstdorf stellt das Fotofestival Oberstdorfer Fotogipfel vor.

  • Bild Photopia Hamburg 2021 Location Map. Den Plan können Sie über den weiterführenden Link in einer zoombaren Ansicht betrachten oder auch als PDF herunterladen. [Foto: Hamburg Messe und Congress]

    Photopia Hamburg 2021 Location Map. Den Plan können Sie über den weiterführenden Link in einer zoombaren Ansicht betrachten oder auch als PDF herunterladen. [Foto: Hamburg Messe und Congress]

Beide Hallen sind mit großen Bühnen ausgestattet: Halle 1 hat die Container Stage, Halle 4 die Photopia Stage. Als Hauptrednerin des Tages eröffnet Schirmfrau Ellen von Unwerth die Photopia Hamburg am 23. September um 15:00 Uhr, bevor es heißt „Bühne frei“ für vier Tage volles Programm. Danach wechseln sich prominente Redner ab, die jede Menge Inspiration und Know How vermitteln. Mit dabei sind unter anderem Kristian Schuller am 24.09. und Jimmy Nelson am 25.09., jeweils um 16:00 Uhr. Alexander Hassenstein, Ulla Lohmann, Actionsportfotograf Lorenz Holder, Wüstenfotograf Michael Martin und viele andere komplettieren die lange Liste der Redner.

digitalkamera.de wird die Photopia Hamburg direkt am morgigen Eröffnungstag besuchen und wir melden uns dann direkt von dort mit Fotos und eigenen Eindrücken zurück.

Anmerkung für unsere etwas älteren Leser, von denen digitalkamera.de viele hat, wie wir wissen. Die Photopia Hamburg richtet sich ganz offensichtlich auch oder vielleicht vorrangig an ein jüngeres Publikum. Zumindest die Kommunikation dürfte manchem unserer Leser spanisch vorkommen, tatsächlich ist es aber denglisch. Für Eintrittskarten, die Tickets, wählt man Timeslot und Ticketart im Ticketshop. Dort gibt es Basic Tickets, Premium Tickets sowie 4-Day Premium Tickets, von letzteren aber "100 tickets only!". Und das Ganze natürlich First come, first served. Orientierung auf der Messe bietet die Location Map 2021, so findet man leicht die Stages mit den prominenten Keynote Speakers, die Creative Content Conference oder den Photo Contest ShareYourVision. Sicherlich etwas suchen müssen wird man die auf dem Messegelände versteckten Hidden Galleries. Wer mal an die frische Luft möchte, geht in die Outdoor Area mit dem Photopia Playground, dem Chill Out Beach Club und dem Food Truck Village. Die Beine vertritt man sich am besten bei Fotowalks. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Fotografie ist für alle und die Photopia ist sicherlich eine lohnenswerte Veranstaltung!

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 56, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.