Lernprozess

Olympus veröffentlicht neue E300-Firmware mit der Versionsnummer 1.3

2005-07-19 Olympus-Kunden bzw. Besitzer der digitalen Spiegelreflexkamera E-300 von Olympus dürfen sich über eine neue Firmware für ihre Kamera freuen. Olympus hat gestern die entsprechende(n) Datei(en) im Internet zur freien Verfügung gestellt, mit denen man die E-300 auf den neuesten Stand bringen kann. Das Update kann vom Benutzer selbst vorgenommen werden, und bei Olympus erfolgt diese Prozedur immer ganz einfach. Wir sagen, was die neue Firmware bringt und was man alles tun muss, um die Kamera damit aufzuspielen.  (Yvan Boeres)

   Olympus E-300 [Foto: MediaNord]
 
Eigentlich braucht man nicht einmal irgendeinem Link zu folgen, sondern einfach die Olympus-Master-Software zu öffnen (sofern diese schon auf dem Computer installiert ist), die Kamera über das USB-Kabel mit dem Rechner zu verbinden und eine Internet-Verbindung aufzubauen. Aus der Olympus-Master-Software heraus ruft man dann die Kamera-Update-Funktion aus dem Online-Service-Menü auf, und alles andere erledigt die Software bzw. der Computer.

Doch was bringt die neue Firmware in der Version 1.3 an Veränderungen mit? Zuerst einmal soll die E-300 nach dem Update bei der ESP-Mehrfeldmessung und bei der mittenbetonten Integralmessung konstanter belichten, d. h. dass von Messung zu Messung die Resultate gleichmäßiger ausfallen. Ganz praktisch ist die neue "Button Timer"-Funktion. Damit kann man festlegen, wie lange eine vorgenommene Einstellung in einem bestimmten Modus in Kraft bleibt, bis die Kamera wieder zur Grundeinstellung zurückkehrt. Für "Landratten" weniger interessant sind zwei neue Motivprogramme für Unterwasseraufnahmen. Mit dem Unterwassergehäuse PT-E01 (ergänzt durch eine Vielzahl an Erweiterungsmöglichkeiten) kann man die E-300 mit auf Tauchgang nehmen; da kommen die beiden Voreinstellungen für Nahaufnahmen und Weitwinkelaufnahmen unter Wasser wie gelegen. Zu guter Letzt wurde noch der Initialisierungsvorgang für zukünftige Objektive aus dem E-System geändert. Olympus geht da nicht weiter ins Detail, aber es ist bekannt, dass die Zuiko-Digital-Objektive bzw. die Objektive aus dem Four-Thirds-System mit der Kamera kommunizieren bzw. Daten austauschen, und in diesen Vorgang hat man wohl eingegriffen, um auch die Kompatibilität mit noch nicht am Markt erhältlichen Objektiven zu verbessern.

Beim Einspeisen der Firmware gelten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen, d. h. dass eine Unterbrechung der Stromversorgung (z. B. wegen eines erschöpften Akkus) tunlichst vermieden werden sollte. Wie immer sei darauf hingewiesen, dass das Updaten der Kamera bzw. der Firmware durch den Anwender selbst auf eigene Verantwortung erfolgt – auch wenn das Firmware-Update öffentlicher Natur ist. Wer sich nicht zutraut, diese nicht ganz risikofreie Operation selbst durchzuführen, sollte die Firmware nur dann wechseln, wenn man es für absolut nötig hält, beziehungsweise das Update von einem Händler oder einer Olympus-Servicestelle vornehmen lassen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Bis zu 5 x 300 Euro sparen bei der Sony Alpha 7R V Kombi-Aktion

Bis zu 5 x 300 Euro sparen bei der Sony Alpha 7R V Kombi-Aktion

Beim Kauf einer Sony Alpha 7R V und ausgewählter Objektive erhalten Sie bis zu 1.500 Euro Sofort-Rabatt. mehr…

Grafikpaket PRO 2022 für Adobe Photoshop für 39,00 € statt 745,35 €

Grafikpaket PRO 2022 für Adobe Photoshop für 39,00 € statt 745,35 €

Noch erhältlich: 5 x Top-Software + zeitsparende Ad-Ons + Stockfotos + Photoshop-Know-how für Ihre besten Bilder. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach