So soll es 2021 mit der Kamerasparte weitergehen

Olympus und JIP sind sich über die weitere Vorgehensweise einig

2020-09-30 Olympus und JIP (Japan Industrial Partners) haben sich geeinigt, wie es mit dem Kamerageschäft von Olympus weitergehen soll. In einer aktuellen Pressemitteilung werden neue Details genannt, die unter anderem auch Zweifel an der Fortführung des Kamerageschäfts in Europa zerstreuen sollten. Ob neue Produkte ab 2021 den Markennamen Olympus tragen werden, ist zumindest wahrscheinlich.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Olympus OM-D E-M1X. [Foto: MediaNord]

    Olympus OM-D E-M1X. [Foto: MediaNord]

JIP hat hierzulande aufgrund der Übernahme des Notebooksparte "Vaio" von Sony einen eher zweifelhaften Ruf, verschwanden die Geräte doch vom europäischen Markt. Bei den Kameras und Objektiven sowie Ferngläsern und Diktiergeräten von Olympus soll es anders laufen, hier bekennt sich JIP eindeutig zum Standort Hamburg, wo nicht nur die deutsche Vertretung von Olympus sitzt, sondern auch die europäische.

Olympus wird das Kamerageschäft in eine Tochtergesellschaft abspalten, die die Produktionsstandorte, allen voran den in Vietnam, die Entwicklungsabteilung und auch die Marketingabteilung umfasst. 95 Prozent dieser Tochtergesellschaft soll dann von JIP übernommen werden. Der Name der Gesellschaft soll OM Digital Solutions Corporation lauten und in Hachioji, Tokio sitzen. Die Namen der Produktkategorien OM-D und PEN (beides Kameras) sowie Zuiko (Objektive) sollen an die Tochtergesellschaft übergehen.

Auch den Service bereits verkaufter Produkte wird die neue Gesellschaft übernehmen, der Markenname Olympus wird zumindest für bestehende Produkte, die weiterhin verkauft werden, fortbestehen. Aus Tokio heißt es dazu: "The new company will be using the Olympus brand from its establishment until the foreseeable future. There is no plan for use the Olympus brand to be discontinued immediately after the transfer is completed." Der erste Satz klingt zunächst Positiv: der Markenname Olympus wird auf absehbare Zeit von der neuen Firma verwendet werden. Der zweite Satz jedoch schürt Zweifel, ob das lange so bleiben wird, denn in dem heißt es, dass nicht geplant ist, die Marke Olympus sofort nach Abschluss der Übertragung einzustellen. "Nicht sofort" lässt zumindest offen, ob es sich nicht doch alsbald ändern wird.

Weitere Details sind der folgenden Pressemitteilung von Olympus Deutschland zu entnehmen, darunter ist eine detailliertere englische Pressemitteilung zu finden.

Pressemitteilung: Olympus und JIP haben sich hinsichtlich der Übertragung des Imaging-Geschäfts geeinigt

Pressemitteilung: Signing of Definitive Agreement for Divestiture of Imaging Business

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Bildverwaltung Excire Foto und Excire Search jetzt mit 30 % Rabatt

Bildverwaltung Excire Foto und Excire Search jetzt mit 30 % Rabatt

Suchen und finden Sie ganz einfach Ihre Fotos, auch in sehr großen Fotosammlungen, und jetzt mit 30 % Rabatt. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.