Kleine Schwester für die XZ-2

Olympus präsentiert die kompakte und lichtstarke Stylus XZ-10

2013-01-30 Olympus verordnet der Premium-Kompaktkamera Stylus XZ-2 eine Schrumpfkur: Die Stylus XZ-10 ist 40 Prozent kleiner, was allerdings auch auf den Bildsensor zutrifft. Der 1/2,3-Zoll-BSI-CMOS-Wandler löst zwölf Megapixel auf. Das Fünffach-Zoom von umgerechnet 26-130 Millimeter bleibt hingegen mit F1,8 bis F2,7 recht lichtstark. Außerdem bietet die XZ-10 den Einstellring am Objektiv sowie den leistungsstarken Bildprozessor TruePic VI, der auch in der OM-D zum Einsatz kommt.  (Benjamin Kirchheim)

Olympus Stylus XZ-10 [Foto: Olympus]Der Schrumpfkur ebenfalls zum Opfer gefallen sind der Sucheranschluss sowie der Systemblitzschuh. Videos nimmt die Stylus XZ-10 maximal in Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf, bei reduzierter Auflösung erreicht sie 120 Bilder pro Sekunde. Zwar bietet die XZ-10 Motivprogramme, die Motivautomatik iAuto und elf Art-Filter (Crossentwicklung, Diorama, Dramatischer Ton, Zartes Sepia, Körniger Film, Gemälde, Leichte Tönung, Blasse & helle Farben, Lochkamera, Pop Art und Weichzeichner) für kreative Effekte, jedoch richtet sie sich mit ihrem Objektivsteuerring und den manuellen Einstellmöglichkeiten von Blende und Belichtungszeit vor allem an ambitionierte Kompaktkamera-Fotografen. Wer das Fotografieren erst noch lernen möchte, kann sich vom Live-Guide an die Kameraeinstellungen heranführen lassen. Neben dem Komfort des Steuerrings erlaubt eine programmierbare Fn-Taste auf der Kamerarückseite beispielsweise den Zugriff auf die ISO-Empfindlichkeit oder die Belichtungsmessmethode.

Olympus Stylus XZ-10 [Foto: Olympus]Auch der berührungsempfindliche Bildschirm soll die Kamerabedienung vereinfachen, beispielsweise indem man mit dem Finger an die Stelle tippt, an der die Kamera fokussieren soll. Das drei Zoll große LCD bietet eine Auflösung von 920.000 Bildpunkten. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Bildstabilisator, eine HDR-Aufnahmefunktion und der Handheld-Starlight-Modus, der Aufnahmen auch bei Nacht ohne Stativ ermöglichen soll, indem mehrere kurz belichtete Fotos zu einem montiert werden. Neu ist auch die Funktion "Photo Story". Sie erlaubt die Aufnahme verschiedener Art-Filter-Motive, die zur leichteren Weiterverwendung und gemeinsamen Nutzung automatisch in attraktiven Layouts präsentiert werden. Das SD-Speicherkartenfach ist neben SDHC und SDXC auch zu Eye-Fi und FlashAir kompatibel. Ab Ende März 2013 soll die Olympus Stylus XZ-10 für knapp 400 EUR in den Farben Schwarz, Braun und Weiß erhältlich sein.

Olympus Stylus XZ-10 [Foto: Olympus] Olympus Stylus XZ-10 [Foto: Olympus] Olympus Stylus XZ-10 [Foto: Olympus]

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Lichtstarke LED-Dauerlichter ab 75 Euro

Lichtstarke LED-Dauerlichter ab 75 Euro

LED-Dauerlichter mit Bowens-Anschluss für vielseitige Shooting-Einsätze noch bis 15. August stark reduziert. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 44, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.