Bündel geschnürt

Olympus bietet E-300 und E-1 in attraktiven Kits

2005-06-28 Mit einem Doppel-Zoom-Kit bietet Olympus ab sofort eine preislich attraktive Verkaufseinheit für die Olympus E-300. Das Brennweitenspektrum reicht dabei von 28 bis 300 Millimeter (entsprechend Kleinbild). Gerade in der fotointensiven Ferienzeit bieten sich mit dem Doppel-Zoom-Kit für die Einsteiger-DSLR in das FourThird-System von Olympus interessante Perspektiven, von Landschaftsimpressionen bis zu Tele-Schnappschüssen. Für die Olympus E-1 bietet der Hersteller gleich zwei neue Kits an, einerseits mit dem Zuiko Digital 14-45 mm, andererseits mit dem Zuiko Digital 14-54 mm – in beiden Varianten kombiniert mit dem Systemblitzgerät Olympus FL-36.  (Jan-Gert Hagemeyer)

   Olympus E-Serien Kits [Foto: Olympus]
 

Das ab sofort lieferbare Doppel-Zoom-Kit für die Olympus E-300 besteht aus dem E-300-Body, dem Zuiko Digital 14-45 mm/F3,5-5,6 und dem Zuiko Digital 40-150 mm/F3,5-5,6. Das Zuiko Digital 14-45 mm (entsprechend 28-90 mm bei Kleinbild) besitzt einen 3,2-fachen optischen Zoombereich und bringt lediglich 285 g auf die Waage. Das ebenfalls kompakte und leichte Zuiko Digital 40-150 mm (entsprechend 80-300 mm bei Kleinbild) bildet als Tele-Zoomobjektiv mit seinem 3,8-fachen Brennweitenbereich eine Ergänzung zum 14-45-mm-Zoom. Das Doppel-Zoom-Kit der Olympus E-300 wird zu einem UVP von knapp 1.000 Euro angeboten.

Die Prosumer-DSLR E-1 hat Olympus mit Body, einem Objektiv und dem Systemblitzgerät FL-36 zu einem Bündel geschnürt. Das so genannte Olympus E-1 SE Flash Kit besteht aus einem E-1 Body, dem Zuiko Digital 14-45 mm (entsprechend 28-90-mm bei Kleinbild) und dem Blitzgerät FL-36. Das so genannte Olympus E-1 Flash Kit andererseits besteht ebenfalls aus einem E-1 Body, ist jedoch mit dem Zuiko Digital 14-54 mm (entspr. 28-108 mm bei Kleinbild) bestückt und ebenfalls im Bundle mit dem Blitzgerät FL-36.

Das leistungsstarke Blitzgerät FL-36 (Leitzahl 36 bei 85 mm entspr. KB bei ISO 100) wurde speziell für den Einsatz in der Digitalfotografie entwickelt. Seine Blitzintensität lässt sich in Schritten von 1/3 EV regulieren. Ausgestattet mit dem Olympus-eigenen Super FP-Modus, ermöglicht es Synchronisationszeiten von bis zu 1/4.000 Sek. Darüber hinaus stehen Ausstattungsmerkmale wie Reduzierung des Rote-Augen-Effekts, Langzeitsynchronisation und Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang zur Verfügung. Das Olympus E-1 Flash Kit wird zum UVP von knapp 1.500 EUR angeboten, das Olympus E-1 SE Flash Kit zum UVP von ca. 1.300 EUR.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach